UST: Reihengeschäft?!

Diskutieren Sie UST: Reihengeschäft?! im Umsatzsteuer Forum im Bereich Rechnungswesen - Steuern; Hallo an alle, ich bin im Laufe der Jahre immer wieder über eine Umsatzsteuer-Thematik gestoßen, die für mich nicht 100%ig klar ist. Grundsätzlich...

  1. Forenkoenig
    Forenkoenig Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. März 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    ich bin im Laufe der Jahre immer wieder über eine Umsatzsteuer-Thematik gestoßen, die für mich nicht 100%ig klar ist.
    Grundsätzlich gilt ja, dass Lieferort = Leistungsort und wenn dieser in der EU oder im Drittland ist, wird steuerfrei abgerechnet.
    Jetzt haben wir aber folgenden Fall:

    Firma A liefert an Firma C Ware nach Österreich.
    Firma C ist der Kunde von Firma B.
    Firma A berechnet diese Ware an Firma B aus Deutschland.
    Ergebnis: Die Rechnung von A an B ist mit 19% Mehrwertsteuer, da Dreiecksgeschäft

    Ist es hier relevant, ob B und C z.B. einmal die Müller Germany GmbH sind und einmal die Müller Slowenien d.o.o? Also verbundene Unternehmen in unterschiedlicher Rechtsform? Rechtlich gesehen sind es ja immer zweierlei Firmen und somit dennoch Dreiecksgeschäft, oder? Also Berechnung mit Mehrwertsteuer? Oder macht es einen Unterschied, ob es sich bei C um einen Kunde von B oder um ein verbundenes Unternehmen handelt?

    Macht es einen Unterschied, wenn der C im Drittland sitzt?

    Eigentlich ein Fall, der so oft vorkommt in der Praxis und zu dem ich die unterschiedlichsten Varianten gehört habe. Selbst Steuerberater oder Finanzämter scheinen sich da völlig uneins zu sein, obwohl das ja noch recht überschaubar ist. Spielen Incoterms eine Rolle? Ginge es notfalls, wenn die Ausfuhrpapiere oder Gelangensbestätigungen vorliegen auch mit MwSt? Generell heißt es ja für die Umsatzsteuerfreiheit, dass eine Lieferung „im Rahmen seines Unternehmens“ ausgeführt sein müsste, was ja hier jeweils nicht zutrifft, oder?
    Mir geht es darum, welche Mehrwertsteuer ich auf der Rechnung ausweisen muss! Bitte um Infos. Welche Paragraphen oder Rechtsprechung ist entscheidend?
     
    UST: Reihengeschäft?! Beitrag #1 10. März 2018
  2. Anzeige
     
  3. Neuling50
    Neuling50 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    91
    So generell stimmt das nicht! Da gibt es einige Vorschriften, die diese Regelung aufheben - lies einmal § 13b UStG.
    Nein, nicht steuerfrei (EU), sondern Verlagerung auf den Abnehmer! Drittland ja.

    Wie wäre es, wenn du deinen Steuerberater einmal befragst? Für die Umsatzsteuer macht es einen Unterschied, ob EU oder Drittland - es gelten dann ganz andere Vorschriften. Und die Unterschiede zwiwschen Reihengeschäften und Dreiecksgeschäften sollte er dir auch einmal vor Augen führen.
     
    UST: Reihengeschäft?! Beitrag #2 12. März 2018
  4. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.755
    Zustimmungen:
    788
    Ort:
    Wiesbaden
    "Mir geht es darum, welche Mehrwertsteuer ich auf der Rechnung ausweisen muss!"
    Dann sag uns doch wer von den Buchstaben bist du?

    "Bitte um Infos. Welche Paragraphen oder Rechtsprechung ist entscheidend"
    Das UStG. Die Rechtsprechung auf allen Ebenen bis hinauf zum EUGH.
     
    UST: Reihengeschäft?! Beitrag #3 17. März 2018
Thema:

UST: Reihengeschäft?!