Taxiquittung als Fahrausweis?

Diskutieren Sie Taxiquittung als Fahrausweis? im Umsatzsteuer Forum im Bereich Rechnungswesen - Steuern; Hallo! Gelten Taxiquittungen als Fahrausweise, so dass ich bei vorliegender Entfernung unter 50 km bzw. Beförderung in einer Gemeinde ohne angegebenen...

  1. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!
    Gelten Taxiquittungen als Fahrausweise, so dass ich bei vorliegender Entfernung unter 50 km bzw. Beförderung in einer Gemeinde ohne angegebenen Steuersatz 7% VSt geltend machen kann?

    Vielen Dank für Post
     
    Taxiquittung als Fahrausweis? Beitrag #1 15. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. alu
    alu Benutzer
    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    §12 Abs. 2 Nr. 10b UStG

    Die Steuer ermaessigt sich auf 7% fuer [...] die Befoerderung von Personen [...] im Kraftdroschkenverkehr [...] a) innerhalb einer Gemeinde oder b) wenn die Befoerderungsstrecke nicht mehr als 50km betraegt.

    Oops. Frage falsch gelesen. Hmm... 7% einfach ankreuzen... ;-)
     
    Taxiquittung als Fahrausweis? Beitrag #2 15. September 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    Leider ist mir damit auch nicht geholfen, da auf dem Vordruck der Quittung kein Steuerausweis möglich ist. Lediglich die Beförderungsstrecke ist eintragbar und auch von dem leistenden Unternehmer eingetragen worden.

    Trotzdem danke :)

    Hoffe auf mehr Antworten...
     
    Taxiquittung als Fahrausweis? Beitrag #3 17. September 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    taxiquittung kein fahrausweis

    Eine Taxiquittung ist kein Fahrausweis. Abschnitt 195 Abs. 7 UStR:

    Keine Fahrausweise im Sinne des §34 UStDV sind Belege ueber die Benutzung von Taxen [...]

    d.h. dass fuer die Taxiquittung die normalen Regeln fuer Rechnungen nach §14 UStG gelten duerften bzw. die zugelassenen Vereinfachungen nach §§31 und 33 UStDV, d.h.

    wenn der Gesamtbetrag der Rechnung €100 nicht uebersteigt und bei inlaendischer Leistung, muss nur erscheinen

    1. Name und Anschrift des leistenden Unternehmers bzw. die Bezeichnung, wenn sich aufgrund dessen Name und Anschrift eindeutig feststellen lassen

    2. Bezeichnung der Leistung

    3. Entgelt und Steuerbetrag in einer Summe

    4. Steuersatz

    Ich wuerde den Beleg trotz Formfehlers verwenden und es auf eine Pruefung ankommen lassen, es sei denn ALLE deine Belege saehen so aus. Also bei Taxiquittung immer drauf achten, dass der Steuersatz angegeben ist.

    Keine Rechtsberatung, ohne Gewaehr, ich bin kein Steuerberater usw. usf.
     
    Taxiquittung als Fahrausweis? Beitrag #4 18. September 2004
  6. alu
    alu Benutzer
    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    ... und wem das zu heikel ist, einen Beleg mit Formfehler in die Buchhaltung zu nehmen, kann auch den vorhandenen Beleg wegwerfen und sich einen formal korrekten Eigenbeleg selbst ausstellen.
     
    Taxiquittung als Fahrausweis? Beitrag #5 18. September 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    das war jetzt ein Witz, oder?
     
    Taxiquittung als Fahrausweis? Beitrag #6 18. September 2004
  8. Anzeige
     
Thema:

Taxiquittung als Fahrausweis?

Die Seite wird geladen...
Taxiquittung als Fahrausweis? - Ähnliche Themen
  1. Taxiquittung Unternehmer

    Taxiquittung Unternehmer: Hallo, heute habe ich folgendes Problem: Mein Chef reicht mir Taxiquittungen ein. Ich hab das immer beim SKR03 auf das Konto 4673 Reisekosten Untenehmer, Fahrtkosten gebucht. Allerding ist das kein Auomatikkonto. Die Quittung enthält manchmal...