Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung?

Diskutieren Sie Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? im Umsatzsteuer Forum im Bereich Rechnungswesen - Steuern; Hallo zusammen, mein Mann ist EU und hat neben seiner Gewerbeanmeldung IT-Dienstleistungen ein weiteres Gewerbe für einen Imbissbetrieb angemeldet. Er...

  1. Babbelgei
    Babbelgei Neues Mitglied
    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Mann ist EU und hat neben seiner Gewerbeanmeldung IT-Dienstleistungen ein weiteres Gewerbe für einen Imbissbetrieb angemeldet. Er soll unter einer Steuernummer die USt-Voranmeldungen machen, für beide Gewerbe.
    Ich habe die UST-Voranmeldungen für jedes Gewerbe separat gemeldet, weil ich für jedes Gewerbe einen Mandanten im Steuerprogramm angelegt habe (muss ich ja weil EÜR wird getrennt erklärt) und daher habe ich auch die USt-Voranmeldungen getrennt aber immer mit derselben Steuer-Nummer gemeldet. Nun muss ich feststellen dass das Finanzamt wohl die Jahresmeldungen falsch bearbeitet hat, es wurde die höhere Meldung des einen Gewerbes verwendet und die Vorauszahlung des Gewerbes angesetzt, die geringer war.
    Wie sollen wir es denn richtig machen? Müssen wir beide Meldungen in einer zusammenfassen? Darf ich also nicht über das Programm pro Gewerbe senden?
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #1 11. März 2018
  2. Anzeige
     
  3. Kassandra
    Kassandra Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Berlin
    Hallo Babbelgei,
    ja, die Werte beider Einzelunternehmen müssen in konsolidierten Voranmeldungen angemeldet werden und es wird auch nur eine konsolidierte USt-Erklärung abgegeben.
    Das FA kann nur das bearbeiten was du einreichst, nämlich zu jeder Steuernummer je VA-Zeitraum nur eine Voranmeldung und pro Jahr nur eine Jahreserklärung.
    Wenn du also zwei Meldungen für denselben Zeitraum machst, wird normalerweise die zweite zur Veranlagung herangezogen.

    Hast du denn keine Rückfragen vom FA bekommen, wieso zwei Zahlungen geleistet wurden?

    Bei Lexware gibt es (ich glaube ab der Pro-Version) die Möglichkeit, mehrere Firmen für die USt-VA zu konsolidieren.

    Bei der Standard-Version könntest du eine zusätzliche Firma anlegen, in der du nur die ust-relevanten Buchungen zur Abgabe der VA machst.
    Oder du meldest die Zahlen direkt über Elster.

    VG Kassandra
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #2 12. März 2018
  4. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.899
    Zustimmungen:
    2.084
    Nein. Sondern für sein eines umsatzsteuerliches Unternehmen. Ob das nun gewerblich ist oder was auch immer, interessiert doch die Umsatzsteuer nicht.


    Hat es nicht. Wenn du widersprüchliche Angaben zur Umsatzsteuer machst, kann doch das Finanzamt nichts dafür. Wahrscheinlich wurde hier zu wenig USt festgesetzt.


    Ich rate zum Gang zu einem Berater. Du hast offenbar keine Ahnung und wirst beide Betriebe mit Vollgas gegen die Wand fahren.

    Mir kann das zwar egal sein, aber sag später nicht, ich hätte nicht gewarnt.
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #3 12. März 2018
  5. Kontierung
    Kontierung Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    4.249
    Zustimmungen:
    917
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    22964 Steinburg
    @Kassandra
    auch die Plusversion kennt die konsolidierte Erklärung
    grippige Grüße Marlies
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #4 12. März 2018
  6. Kassandra
    Kassandra Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    408
    Ort:
    Berlin
    Ah ok, war mir nicht sicher.

    Hab' dich schon vermisst, gute Besserung!
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #5 12. März 2018
  7. Aerosoul
    Aerosoul Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    281

    Hi,

    dass eine konsolidierte USt VA (bzw. Erklärung) einzureichen ist, hast Du ja bereits erfahren. An Deiner Stelle würde ich auch mal ganz schnell Prüfen was tatsächlich an USt (für beide Betriebe!) zu melden und entrichten gewesen wäre und was an das Finanzamt schon gemeldet ist.

    Das VZ Soll kann man beim FA erfragen. Hat das Amt denn nie angerufen oder mal schriftlich angefragt, weshalb immer zwei Erklärungen auflaufen? Kann mir kaum vorstellen, dass es da keinen Schriftwechsel gab.

    A.
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #6 12. März 2018
  8. Babbelgei
    Babbelgei Neues Mitglied
    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen

    Erst mal zu dem Besserwisser weiter oben: ich weiß nicht wie du beurteilen willst ob wir die beiden Gewerbe an die wand fahren werden. Alleine schon aus dem Grund dass die Buchhaltung nichts mit dem Unternehmerischen zu tun hat. Wenn Du meinst dass ich Buchhaltung nicht kann ist das dein Ding. Ich denke mir bei Dir auch so einiges. Aber wenn wir so blöd sind dann frage ich dich warum wir das Gewerbe der IT-Dienstleistungen bereits seit 10 Jahren führen ohne dass Insolvenzen eingetreten ist oder dass Beanstandungen seitens des Finanzamtes gekommen sind, nicht mal eine Prüfung ist bisher erfolgt obwohl man sagt dass alle paar Jahre in der Regel eine erfolgt. Vielleicht merkt das Finanzamt dass die Buchhaltung von jemandem gemacht wird, der mehr Ahnung hat als die meisten. Und damit will ich keinen beleidigen, ich finde es toll wenn Unternehmer versuchen, ihre Bichhaltung selbst zu erledigen. Und ich finde auch dafür ist dieses Forum gedacht. Und nun zu der anderen Frage, nein es kam nie eine Rückfrage des Finanzamtes, nur der Hinweis, warum ich monatlich melde (weil ich dachte bei einem neu angemeldeten Gewerbe sei das richtig). Im Grunde war der Umsatzsteuerfragebogen schon sinnlos wenn sowieso konsolidiert gemeldet wird und die Bedingungen so gelten wie sie beim ersten gewerbe gehandhabt werden. Vielleicht kam keine Rückfrage weil jahrelang alles richtig gemeldet wurde. Aber wenn ich mal eine Berichtigung gesendet habe, habe ich diese entsprechend markiert. Ich will auch keine Kritik am Finanzamt üben.... weil darauf herumgeritten wurde dass ich geschrieben habe, das Finanzamt habe die Jahresabrechnung falsch gemacht. Sicher ist sie falsch, weil sie nicht den Tatsachen entspricht. Dass diese falsch berechnet wurde, mag daran liegen, dass ich falsch gemeldet habe aber es lässt sich diskutieren wo weiter Dinge falsch oder nennen wir es mal unglücklich gelaufen sind. Alles kein Problem, ich habe mit dem Finanzamt schon gesprochen und mit einem kurzen Schreiben dass alle Meldungen konsolidiert betrachtet werden sollen, ist das Tjema erledigt. Gefragt hatte ich, wie man über zwei Mandanten melden soll und danke an denjenigen der eine vernünftige Antwort gegeben hat: ich habe den Punkt der konsolidierten Meldung gefunden! Ist mir jahrelang nicht aufgefallen. Ja so was, was ist da wohl falsch gelaufen? Wahrscheinlich dass irgendein Steuerbüro in Bochum einen Kunden weniger hat weil dieser böse Kunde seine Buchhaltung selbst macht? :-D
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #7 13. März 2018
  9. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    784
    Dann ist ja alles in bester Ordnung. Als Imbissbetrieb würde ich mich allerdings künftig auf eine erheblich höhere Prüffrequenz als bisher, mit IT-Dienstleistungen, einstellen - in verschiedenen Bereichen.
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #8 13. März 2018
  10. Babbelgei
    Babbelgei Neues Mitglied
    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das hört man oft und davon gehe ich aus.
    Es ist auch Wahnsinn welche Auflagen existieren. Und ich sag ganz ehrlich, ich glaube nicht dass viele diese immer genau so einhalten.
    Wir mussten auch schon erfahren dass man eine Baugenehmigung benötigt wenn man "regelmäßiger" auf dem Privatparkplatz eines Einkaufszentrums steht. Da fragt man sich für was man eine reisegewerbekarte benötigt.
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #9 14. März 2018
  11. Aerosoul
    Aerosoul Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    281
    Guten Morgen,

    d.h. es wurde das VZ-Soll mit den Daten aus der Fibu verglichen? Das ist wichtig, denn wenn mal eine Außenprüfung stattfin den sollte und der Prüfer stellt fest dass Umsätze nicht gemeldet worden sind kann, je nach Umfang, auch ein Steuerstrafverfahren eingeleitet werden.

    A.
     
    Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? Beitrag #10 15. März 2018
  12. Anzeige
     
Thema:

Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung?

Die Seite wird geladen...
Mehrere Gewerbe aber eine Umsatzsteuererklärung? - Ähnliche Themen
  1. Fahrtenbuch - mehrere Fragen - Wohnung - Betriebstätte

    Fahrtenbuch - mehrere Fragen - Wohnung - Betriebstätte: Hallo liebe Forengemeinde, ich habe ein paar Fragen zum Fahrtenbuch vielleicht kennt sich ja jemand etwas besser aus. Es ist kein Dienstwagen der mir vom AG zur Verfügung gestellt wird, sondern ich bin Einzelgewerbetreibender und nutze den über...
  2. Mehrere Buchung zur Eröffnung UG

    Mehrere Buchung zur Eröffnung UG: Ich habs echt versucht, bekomm es aber irgendwie nicht hin und hoffe, hier gibts die erlösende Hilfe: Ich buche mit COLLMEX [B]UG Eröffnungsbilanz[/B] Stammkapital 100€ wird vom GF-Ges von seinem Privatkonto auf Bank überwiesen Meine Eröffnung:...
  3. Mehrere Domainregistrierungen richtig buchen

    Mehrere Domainregistrierungen richtig buchen: Hallo, ich registriere regelmässig Domainnamen (.de, .com, . store o.a.) bei einem amerikanischen Registrar und parke sie dort ohne sie z.Zt. als Webseiten zu nutzen. Wie kann ich diese Kosten als EÜRechner im SKR04 richtig buchen?...
  4. Mehrere Kleinunternehmen (Juristische Personen) als Sparmodell

    Mehrere Kleinunternehmen (Juristische Personen) als Sparmodell: Hallo zusammen, mal angenommen jemand gründet mehrere (z.B. 3) juristische Personen (z.B. UG, GmbH, Ltd. mit deutscher Zweigniederlassung, AG, o.ä.) und nimmt für jede dieser juristischen Personen die Kleinunternehmerreglung (jeweils 16.000€...
  5. EB-Wert wurde mehrere Jahren rumgeschleppt, was tun?

    EB-Wert wurde mehrere Jahren rumgeschleppt, was tun?: Hallo zusammen, vermutlich kennt der/die ein oder andere ein solches Problem. Auf einem Kreditor steht am 1.1.2015 ein EB-Wert von 44,40 €. Und weil ich nicht wusste, wo dieser herkommt, habe ich mal eine Blick auf die Eröffnungsbilanz aus dem...