§ 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze

Diskutieren Sie § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze im Umsatzsteuer Forum im Bereich Rechnungswesen - Steuern; Moin, folgender Sachverhalt: Zwei Sportvereine betreiben eine Spielbetriebs-GbR, die Umsätze als Kleinuternehmer erzielt. Im Jahr 09 wird die...

  1. Aerosoul
    Aerosoul Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    7
    Moin,

    folgender Sachverhalt:

    Zwei Sportvereine betreiben eine Spielbetriebs-GbR, die Umsätze als Kleinuternehmer erzielt.

    Im Jahr 09 wird die Kleinunternemergrenze von 17.500 EUR um gut 1.000 EUR überschritten, im Jahr 10 wird man voraussichtlich wieder weit draunter liegen.

    Das Gesetz lässt uns ja wissen

    Die Finanzverwaltung argumentiert nun, es müsse USt abgeführt werden (mit der Folge des Vorsteuerabzugs), da die Grenze überschritten worden ist.

    Im Sinne der GbR soll aber weiter nach der Kleinunternehmerregelung verfahren werden. Hat jemand Erfahrungen mit der Problematik bzw. wie könnte man Gegenargumente vorbringen? Die Überschreitung ist ja m.E. nicht wesentlich, aber wo fängt wesentlich an und wo hörts auf....?

    Aero
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #1 14. Oktober 2010
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.142
    Zustimmungen:
    1.148
    Hallo Aero,

    Einspruch einlegen mit der Begründung, dass zwischen 18.500,00 € und 50.000,00 € ja wohl ein weiter Weg sei.

    Wenn er abgeschmiert wird, dagegen klagen und den JAB 2010 möglichst zügig fertigen, so dass er (und damit der Gegenbeweis) vor dem anberaumten Gerichtstermin vorliegt. Dann hätte die Finanzverwaltung die Gerichtskosten am A... Ich glaube kaum, dass sie das riskieren würden.

    Gruß
    Rainer
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #2 14. Oktober 2010
  4. Christian24
    Christian24 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    663
    Hallo Aero,

    das Gesetz ist eindeutig. Wenn die Umsätze um die Grenze von 17.500 € schwanken, muß notfalls jährlich die Besteuerungsmethode gewechselt werden.

    Abhilfe für die Zukunft: einen Teil der Umsätze über einen anderen Rechtsträger abwickeln (einer der beiden Vereine allein oder eine 2. GbR).

    LG Christian
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #3 14. Oktober 2010
  5. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.142
    Zustimmungen:
    1.148
    Hallo Christian,

    ich sehe da aber nach dem Gesetz 2 Bedingungen für den Eintritt der Umsatzsteuerpflicht:

    1. Im vergangenen Jahr haben die Umsätze über 17.500,00 € gelegen
    2. Im laufenden Kalenderjahr werden sie voraussichtlich 50.000,00 € übersteigen

    Die erste Bedingung ist hier erfüllt. Das Finanzamt unterstellt aber wider besseres Wissen, dass auch die zweite erfüllt sein wird. Und das kann nicht korrekt sein.

    Gruß
    Rainer
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #4 14. Oktober 2010
  6. Christian24
    Christian24 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    3.302
    Zustimmungen:
    663
    Hallo Rainer,

    bitte etwas genauer lesen!

    A: Vorjahresumsatz <= 17.500
    B: Planumsatz <= 50.000
    K: Kleinunternehmerregelung möglich

    § 19 sagt: Wenn A und B, dann K.
    => Wenn nur B, dann nicht K.

    LG Christian
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #5 14. Oktober 2010
  7. andy1
    andy1 Neues Mitglied
    Registriert seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Klein-ur

    Hallo Aerosoul,

    Im VZ 2010 ist die Klein-Ur-Regelung im Sinne des §19 Abs. 1 UStG nicht mehr anwendbar, da die Grenze von 17.500 € im VZ 2009 überschritten worden ist.
    Die Voraussetzung des §19 UStG nicht erfüllt. Somit Regelbesteuerung.

    Der Maßstab für die Anwendung der Kleinunternehmer-Regelung ist der Gesamtumsatz des vorangegangen Kalenderjahr 17.500 € und nicht der Umsatz im laufenden Kalenderjahr 50.000 €.

    Beispiel:
    VZ 2002 tatsächl. 55.000 €
    VZ 2003 voraus. 45.000 €
    Besteuerung VZ 2003
    Regelbesteuerung, kein Klein-UR, da die Grenze im vorangegangen Kj v. 17.500 € überschritten worden ist.

    VZ 2003 tatsächl. 14.000 €
    VZ 2004 voraus. 30.000 €
    Besteuerung VZ 2004
    Klein-Ur anwendbar

    Vgl. hierzu das BFH-Urteil vom 18.10.2007

    Gruß Andy
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #6 14. Oktober 2010
  8. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.142
    Zustimmungen:
    1.148
    Hallo Christian,

    tatsächlich. Aber wer formuliert eigentlich so Gesetze, die nicht einmal Steuerberater beim Lesen richtig verstehen?:mad::mad::mad:

    Gruß
    Rainer
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #7 14. Oktober 2010
  9. docb
    docb Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    12
    Rainer, das macht der Gesetzgeber!
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #8 14. Oktober 2010
  10. Aerosoul
    Aerosoul Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    7
    So, ich hab im Rahmen des Rechtsbehelfs der FinVerw. geschrieben, dass die Umsätze im nächsten Jahr die 50.000 EUR weit unterschreiten. Der Mandant wird um die 10.000 EUR liegen.

    Insoweit wir beantragt, von der Geltendmachung der USt abzusehen. Mal schauen was sie machen.

    Aero
     
    § 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze Beitrag #9 14. Oktober 2010
  11. Anzeige
     
Die Seite wird geladen...
§ 19 UStG, Überschreitung der Kleinunternehmergrenze - Ähnliche Themen Forum Datum
§ 3 Abs. 1b S. 2 UStG: unentgeltliche Wertabgabe Umsatzsteuer 10. Juli 2017
Sonstige Leistung gem. § 3 Nr. 9a UStG Umsatzsteuer 4. Mai 2017
Umsatzsteuer bei Praxiskostenbeteiligung Gemeinschaftspraxis Umsatzsteuer 17. März 2017
Steuerberichtigung 3 17 UStG Umsatzsteuer 15. Januar 2017
§ 13b UStG im Verein Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 29. September 2016