Einkommensteuer

Die Einkommensteuer gehört zu den Ertragsteuern und ist eine Personensteuer, d.h. das zu besteuernde Objekt ist eine natürliche Person. Bemessungsgrundlage ist das zu versteuernde Einkommen eines Kalenderjahres. Tauscht euch hier über Einkommensteuer aus.

Sortiert nach:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. Susi1980
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    178
  2. Fredi
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    57
  3. Tycoon
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    131
  4. Izzymaus
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    141
  5. positiv
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    56
  6. Izzymaus
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    223
    Zinsschranke
    Zinsschranke
    22. Juni 2018
  7. Zinsschranke
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    61
    Zinsschranke
    Zinsschranke
    16. Juni 2018
  8. Matchball
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    176
    Zinsschranke
    Zinsschranke
    11. Mai 2018
  9. hansfranz
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    755
  10. Waney
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    229
  11. Zinsschranke
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    195
  12. Zinsschranke
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    214
    Zinsschranke
    Zinsschranke
    15. April 2018
  13. positiv
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    237
  14. frank58
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    298
  15. positiv
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    287
  16. Tino1970
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    128
  17. Fredi
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    339
  18. positiv
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    141
  19. Luzifer-RN
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    250
  20. Der_Freeman_0815
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    193
    Der_Freeman_0815
    Der_Freeman_0815
    30. Januar 2018

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...
Eine angestellte Ärztin (Bruttojahresverdienst 40.000 € bei einer 30 h Arbeitswoche) arbeitet noch freiberuflich für einen Auftraggeber. Bei diesem 1 Auftraggeber erhält Sie ca. 20.000 € an Einnahmen. Zusätzlich hat Sie im Jahr ca. 10 Leichenschauen im Jahr, bei denen Sie pro Leichenschau ca. 60 € den Angehörigen in Rechnung stellt.

Nun ist die Frage da, ob hier eine Scheinselbständigkeit vorliegt? Wenn man das Verhältnis der Einnahmen sieht liegt eine Scheinselbständigkeit vor 20.000 € von einem Auftraggeber und 600 € von 10 Auftraggeber. Wiederrum ist Sie aber nicht nur für einen Auftraggeber tätig.
im Forum Einkommensteuer
Ein Mandant M hat 2012 von den Großeltern ein Haus geerbt, für das die Großeltern ein Nießbrauchrecht hatten.

Im Jahr 2016 wurde das Haus vom Mandanten M auf seine Frau übertragen, da M in Zahlungsschwierigkeiten gekommen war und das Haus nicht verlieren wollte.

Nun sind die Großeltern 2018 gestorben und M will das Haus verkaufen. Kann hier Erbschaftsteuer anfallen?
im Forum Einkommensteuer