EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht?

Diskutieren Sie EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? im Rechnungswesen Übungsaufgaben Forum im Bereich Rechnungswesen Allgemeines; Es geht mir mehr um die Buchungssätze, ob ich diese richtig aufgestellt habe: Folgender Vorfall: Ein Getränkehändler will sein Sortiment erweitern und...

  1. Kensington Chump
    Kensington Chump Benutzer
    Registriert seit:
    30. Dezember 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Es geht mir mehr um die Buchungssätze, ob ich diese richtig aufgestellt habe:

    Folgender Vorfall:
    Ein Getränkehändler will sein Sortiment erweitern und nimmt einer größere Bestellung (Wein, Bier etc.) auf (Stand: September 2017). Es geht um einen Kaufpreis in Höhe von 11.900 € netto. Mit dem Lieferanten wird vorab ausgemacht, dass die Ware erst mit der Bezahlung des vollständigen Preises übergeht (letzte Rate: Februar 2018).
    Der Getränkehändler hat (Stand Dezember 2017) davon 50% schon wieder verkauft.


    Dass es um einen Eigentumsvorbehalt handelt, ist klar. Mir geht es wiegesagt mehr um die richtigen Buchungssätze.
    Ich hoffe, ihr könnt mir hier helfen:

    zum lfd Jahr
    per Waren 10000
    per Vorsteuer 1900
    an Verbindlichkeiten LL 11900

    per Bank 5950
    an UE 5000
    an USt 590

    zum Jahresende (Voraussetzung AB = 0)
    per Waren 5000
    an Wareneingang 5000
     
    EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? Beitrag #1 21. Februar 2018
  2. Anzeige
     
  3. Kontierung
    Kontierung Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    883
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    22964 Steinburg
    und die Ratenzahlung/en?
    verstehe ich nicht oder soll das die Inventur darstellen?
     
    EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? Beitrag #2 21. Februar 2018
  4. Kensington Chump
    Kensington Chump Benutzer
    Registriert seit:
    30. Dezember 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    soll die Inventur darstellen, ja. Sollte zumindest bzw. das wäre mein Vorschlag

    Zusatzfrage:
    Mehr an Infos gibt es zu diesem Sachverhalt nicht. Es ist hier ausschließlich nach den Buchungen gefragt.
    Müsste man aber hierzu noch die Rechtsgrundlagen zu Ansatz, Bewertung und Ausweis erwähnen?
     
    EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? Beitrag #3 21. Februar 2018
  5. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    876
    Ort:
    Wiesbaden
    Was bitte hat das mit einem EV (Eidesstattliche Versicherung) zu tun?

    Es ist - gerade bei Übungsaufgaben - oft nur der vollständigen originalen Fragestellung zu entnehmen, wie Umfangreich die Antwort erwartet wird. Diese fehlt hier, obwohl sich Kensington Chump selbst nicht sicher ist, was die Zusatzfrage zeigt.

    Ich ahne jedoch, dass es Punkte dafür gibt, zu erläutern, dass das Kaufgeschäft aus wirtschaftlicher Sicht zu behandeln ist, wobei der Eigentumsvorbehalt keine Rolle spielt. Der Kauf ist mit Kaufvertrag im Jahr 2017 zu buchen.

    Aus der Darstellung:
    zum lfd Jahr
    per Waren 10000
    per Vorsteuer 1900
    an Verbindlichkeiten LL 11900
    wird nicht deutlich zu welchem Jahr die Buchung gehört. Bei mir ist das laufende Jahr aktuell 2018.

    Die Darstellung:
    per Bank 5950
    an UE 5000
    an USt 590
    stellt wohl den Verkauf von 50% der Waren dar, unterstellt, dass dieser nicht debitorisch, sondern direkt per Zahlungseingang Bank erfolgte. Ein Preisaufschlag wird hier nicht deutlich.
    Was "UE" bedeuten soll, will ich nicht erraten. Ich habe schon erraten, dass die Zahlenangaben nicht Kontonummern sondern den Betrag bedeuten.

    Die Darstellung:
    zum Jahresende (Voraussetzung AB = 0)
    per Waren 5000
    an Wareneingang 5000
    macht mich stutzig. Die Buchungen sollen nur unter der Voraussetzung so richtig sein, wenn der Anfangsbestand = 0 ist?
    O.K. und wie sind sie, wenn der Bestand nicht Null ist?

    "Müsste man aber hierzu noch die Rechtsgrundlagen zu Ansatz, Bewertung und Ausweis erwähnen?"
    Im Rahmen einer Bilanzbuchhalterprüfung wohl schon, im Rahmen einer Verkäuferausbildung eher nicht.
    Klar?
     
    EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? Beitrag #4 22. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2018
  6. Kensington Chump
    Kensington Chump Benutzer
    Registriert seit:
    30. Dezember 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Eidesstattliche Versicherung????
    Mit EV meine ich Eigentumsvorbehalt.

    Die Zusatzfrage kam nur von mir. Rein von der Übungsaufgabe geht es nur um die erforderlichen Buchungen.
    Mehr an Zusatzinfos bei dieser Übungsaufgabe gibt es nicht mehr.

    Lösungsvorschlag (bitte ggf um Korrektur)
    Ansatz § 246 I S.2
    Bewertung § 253 I S. 1 i.V.m. § 253 III S. 1 + 2 / § 253 IV
    Ausweis § § 266 II B I 3.
     
    EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? Beitrag #5 22. Februar 2018
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2018
  7. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    876
    Ort:
    Wiesbaden
    Dkijnw
    und meine damit das kann ich ja nicht wissen. :)
     
    EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? Beitrag #6 22. Februar 2018
  8. Anzeige
     
Thema:

EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht?

Die Seite wird geladen...
EV bei Trennung der Eigentümer richtig gebucht? - Ähnliche Themen
  1. Geschäft wird rückabgewickelt, Eigentümer zahlt in Raten den Kaufpreis zurück

    Geschäft wird rückabgewickelt, Eigentümer zahlt in Raten den Kaufpreis zurück: Hallo zusammen, komme gerade nicht weiter. Wie muss gebucht werden bei folgendem Sachverhalt, vor allem was ist mit der AfA? Ein Betrieb wird 2011 von jemandem übernommen. Eine Maschine, ca. 2.500 Euro Kaufpreis (ohne MwSt. da von privat...
  2. Eigentümer engagiert Hausverwaltung - Auswirkung UmSt

    Eigentümer engagiert Hausverwaltung - Auswirkung UmSt: Hallo, ein Vermieter hatte einen Mietvertrag für ein Büro mit dem Mieter (Einzelunternehmer, EÜR, IST) geschlossen. Der Vermieter hat im Mietvertrag UmSt. auf die Miete gerechnet. Seitdem macht der Mieter dies als VSt bei der UmSt-Erklärung...
  3. Steuerl. Trennung Einzelunternehmen

    Steuerl. Trennung Einzelunternehmen: Hallo :-), mein Problem ist folgendes: Max hat seit 10 Jahren einen Landwirtschaftsbetrieb (LWB), bilanzierungspflichtig. Max hat jedoch "nur" seinen Namen dafür gegeben, eigentlich hält sein Vater die Fäden in der Hand. Max hat 10 Jahre...