Ein paar Fragen zum Int. ReWe

Diskutieren Sie Ein paar Fragen zum Int. ReWe im Rechnungswesen Übungsaufgaben Forum im Bereich Rechnungswesen Allgemeines; Hallo, ich habe einige Fragen und hoffe dassihr mir diese beantworten könnt. 1) Warum müssen der vorläufige undendgültige Verrechnungssatz der...

  1. fragulo77
    fragulo77 Neues Mitglied
    Registriert seit:
    19. Januar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe einige Fragen und hoffe dassihr mir diese beantworten könnt.


    1) Warum müssen der vorläufige undendgültige Verrechnungssatz der Hilfkostenstelle, die als erstes beider Umlage abgerechnet wird, miteinander identisch sein?


    2)Warum kann der enggültigeVerrechnungssatz keiner Kostenstelle unter dem vorläufigenVerrechnungssatz liegen sondern drüber?


    3) Garantiert eine Umlage derGemeinkosten auf basis der Einzelkosten eine maximaleKostenverursachungsgerechte Umlage der Gemeinkosten?


    4)Warum ist die kalkulatorische Mieteund der kalk. Unternehmenslohn in der Kostenrechnung in voller Höheanzusetzten, obwohl beiPersonengesellschaften gar keinunternehmerlohn gezahlt werden darf?


    5)Warum ist keine Kostenstellenrechnungnotwendig für die Äuivalenzziffernkalkulation?


    6) Wieso verursachen symmarischeZuschlagskalk. nur in Ansätze eine verursachungsgerechteÜberwältzung der GK auf die Kostenträger? Warum nur annäherndverursachungsgerecht?


    7) Wann weiß ich wann einFordergungsbestand aus der Vergangenheit jetzt bei den kalk.Wagniskosten zu berücksichten sei?
     
    Ein paar Fragen zum Int. ReWe Beitrag #1 19. Januar 2014
  2. Anzeige
     
  3. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.873
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo fragulo77,

    ohne dass Du wenigstens Lösungsansätze lieferst, werden wir keine Aufgabe für Dich lösen.

    Bitte gib auch mal an, was Du unter vorläufigem und endgültigem Verrechnungssatz verstehst.
     
    Ein paar Fragen zum Int. ReWe Beitrag #2 20. Januar 2014
  4. fragulo77
    fragulo77 Neues Mitglied
    Registriert seit:
    19. Januar 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also was ich bisher rausgefunden habe:
    1) Soll (aus der Vergangenheit) und Ist müssen nicht übereinstimmen
    2) Da die Preis i.d.R. steigen

    4) Leistung wurde ja erbracht
    5) Da die Gesamtkosten verteilt werden
    7) Grundsätzlich immer, da aus Forderungen auch immer Ausfälle resultieren

    Auf die 3) komm ich irgendwie nicht. Stimmt das oben soweit? Was könnte man hier noch egränzen?
     
    Ein paar Fragen zum Int. ReWe Beitrag #3 21. Januar 2014
  5. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.873
    Zustimmungen:
    862
    Ort:
    Wiesbaden
    Gut!
    Bleiben wir nur bei Frage 1.

    1) Soll (aus der Vergangenheit) und Ist müssen nicht übereinstimmen

    Lässt sich die Frage also nun beantworten?
     
    Ein paar Fragen zum Int. ReWe Beitrag #4 21. Januar 2014
  6. Anzeige
     
Thema:

Ein paar Fragen zum Int. ReWe