Gehaltszahlung des Geschäftsführers

Diskutieren Sie Gehaltszahlung des Geschäftsführers im Gesellschaftsrecht Forum im Bereich Rechnungswesen Allgemeines; Ein 100%iger Gesellsch-GF lässt den Lohn mit 2.000 Brutto monatlich im Steuerbüro berechnen. Dieser GF zahlt sich aber nur 1000 € monatlich aus. Somit...

  1. positiv
    positiv Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    6
    Ein 100%iger Gesellsch-GF lässt den Lohn mit 2.000 Brutto monatlich im Steuerbüro berechnen. Dieser GF zahlt sich aber nur 1000 € monatlich aus. Somit ist auf dem Konto Lohnverbindlichkeit eine Summe von 12.000 für ein Jahr.

    Eventuell kann sich der GF in zwei oder drei Jahren das Gehalt nachzahlen. Sind das überhaupt Betriebsausgaben für die GmbH? Wenn sich ein Arbeitnehmer erst nach Jahren den Lohn zahlt?
     
    Gehaltszahlung des Geschäftsführers Beitrag #1 13. November 2017
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.433
    Zustimmungen:
    1.283
    Hallo Positiv,

    Betriebsausgaben für die GmbH sind es. Aber eigentlich kein Einkommen des GF, da ihm das Geld nicht zugeflossen ist. Aber das FA orientiert sich an der elektronischen und prüft nicht die Kontoauszüge.

    Das Stehenlassen eines fälligen Betrages ist aber als Darlehen zu werten. Das wäre dann eine vGA in Höhe der Zinsen.

    Gruß
    Rainer
     
    Gehaltszahlung des Geschäftsführers Beitrag #2 13. November 2017
  4. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    6.929
    Zustimmungen:
    1.501
    Da der GGF entscheiden kann, ob er sich das Geld rausnimmt oder nicht, ist ihm per Definition das Gehalt zugeflossen.
     
    Gehaltszahlung des Geschäftsführers Beitrag #3 13. November 2017
  5. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.433
    Zustimmungen:
    1.283
    Hallo Roland,

    rechtlich gesehen fließt Dir das Geld auch zu, wenn ich es Dir auf Dein Festgeldkonto zahle und es 3 Monate festgelegt ist, denn das Konto "gehört" Dir. :p

    Allerdings mit einer Einschränkung: Wenn Du Deinem Chef für die Gehaltszahlung eine Bankverbindung explizit benennst und er nimmt einfach eigenmächtig eine andere, ist die Zahlung nicht ordnungsgemäß bewirkt. Z.B. würde er in dem v.g. Fall Vorschusszinsen zahlen.;)

    Gruß
    Rainer
     
    Gehaltszahlung des Geschäftsführers Beitrag #4 13. November 2017
  6. Anzeige
     
Thema:

Gehaltszahlung des Geschäftsführers