Gesellschaftsrecht

Im Bereich Gesellschaftsrecht könnt ihr euch über verschiedene Rechtsformen wie Einzelunternehmen, GbR, oHG, KG, GmbH, UG, AG, e.V., e.G. usw. austauschen und Satzungsfragen, Beziehungen der Gesellschafter untereinander, Fragen zu Notar, Handelsregister, Bundesanzeiger, Insolvenzverfahren klären.

Sortiert nach:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. golanius
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    236
    Christian24
    Christian24
    14. Februar 2018
  2. Jassi
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    134
  3. J.Rißmann
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    271
  4. Hausherr
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    230
    Christian24
    Christian24
    29. Januar 2018
  5. Helmut
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    321
  6. thermo
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    274
  7. frank58
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    379
  8. riese
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    292
  9. Tino1970
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    375
  10. lutze188
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    354
  11. Matchball
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    198
  12. positiv
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    144
  13. Matchball
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    208
    Zinsschranke
    Zinsschranke
    25. November 2017
  14. Susi1980
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    162
  15. positiv
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    163
  16. yankeedoodle
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    347
  17. Tino1970
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    182
  18. Tino1970
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    196
  19. pottu
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    168
  20. panikpaula
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    453

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...
Hallo zusammen,
Brauche dringend Rat.

Privatmann P ist 50% Gesellschafter der A-GmbH und gibt der A-GmbH ein Darlehen von 70k Euro.

A-GmbH beteiligt sich damit an der B-GmbH als Mehrheitseigner

B-GmbH geht Insolvent. Die Anschaffungskosten der 70k sind für die A-GmbH verloren.

Fragen:
1. Ist es richtig diese 70K bei der A-GmbH, die als Finanzanlagen auf 517 stehen, gegen das Konto 2213 (SKR03) auszubuchen?
(2313 - Anlagenabgänge Finanzanlagen § 3 Nr. 40 EStG / § 8b Abs. 3 KStG (inländische Kap.Ges.) (Restbuchwert bei Buchverlust))

2. Dieser Verlust ist dann komplett steuerunwirksam. D.h. die A-GMBH kann dieser Verlust in keiner Weise geltend machen?

3. Kann das FA die A-GmbH dazu zwingen, die Darlehensverbindlichkeit gegenüber P auszubuchen?


Danke Euch !!
Hallo zusammen,

ein Gesellschafter-Geschäftsführer möchte ein Möbelstück aus seinem Privatvermögen in die GmbH einbringen und hierfür eine Rechnung schreiben. Das Möbelstück ist neu, die Rechnung ist auf den Namen des Gesellschafters ausgesetllt und soll 1:1 gegenüber der GmbH abgerechnet werden.

Darf der Gesellschafter eine Rechnung an die GmbH schreiben über einen Privatverkauf? Oder wie kann man den Sachverhalt abrechnen?

LG