Mutterschaftsgeld und Zuschuss vom AG

Diskutieren Sie Mutterschaftsgeld und Zuschuss vom AG im Lohn und Gehalt Forum im Bereich Lohnabrechnung / Lohnbuchhaltung; Hallo, ich habe Frage zum Zuschuss zum Mutterschaftsgeld. Unsere Kollegin ist vor 1,5 Jahren in Mutterschutz und Anschließend in Elternzeit gegangen....

  1. Jana321
    Jana321 Neues Mitglied
    Registriert seit:
    28. April 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich habe Frage zum Zuschuss zum Mutterschaftsgeld.

    Unsere Kollegin ist vor 1,5 Jahren in Mutterschutz und Anschließend in Elternzeit gegangen. Sie hat nicht in der Zwischenzeit gearbeitet, ist aber immer noch unser Mitabreiter. In der Elternzeit ist Sie wieder schwanger geworden und geht wieder in die Mutterschutzfrist. Sie bekommt wieder von der KK Mutterschaftsgeld. Die KK nimmt sich zu Berechnung die alten Entgeltbescheinigungen. Muss jetzt die Firma auch Zuschuss zum Mutterschaftsgeld bezahlen und sich so zu sagen auch an den alten Entgeltbescheinigungen orientieren?
    Vielen Dank voraus
     
    Mutterschaftsgeld und Zuschuss vom AG Beitrag #1 5. Juni 2018
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.789
    Zustimmungen:
    1.418
    Hallo Jana,

    Voraussetzung für den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld wäre, dass in dieser Zeit auch Gehalt zu zahlen wäre, d.h. entweder läuft die Elternzeit aus oder sie wird vorzeitig beendet.

    Allerdings könnte man bei einer BP einen Gestaltungsmissbrauch darin sehen, wenn eine bestehende Elternzeit - mit Billigung des Chefs - nur deswegen abgebrochen wird, um die KK die Zeche bezahlen zu lassen.

    Gruß
    Rainer
     
    Mutterschaftsgeld und Zuschuss vom AG Beitrag #2 6. Juni 2018
  4. bfm
    bfm Benutzer
    Registriert seit:
    27. August 2013
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    17
    Hallo,

    nach §16 Absatz (3) BEEG kann die Elternzeit ohne Zustimmung des Arbeitgebers vorzeitig beendet werden, um die Schutzfristen nach §3 Mutterschutzgesetz in Anspruch zu nehmen. In diesen Fällen soll die Arbeitnehmerin dem Arbeitgeber die Beendigung der Elternzeit rechtzeitig mitteilen.

    Wenn die Mitarbeiterin die Elternzeit beendet hat, dann bekommt sie vom Arbeitgeber einen Zuschuss. Wenn sie die Elternzeit nicht beendet hat, dann bekommt sie nichts. Wobei es für den Arbeitgeber eh egal ist, er bekommt den Zuschuss ja wieder aus der U2-Umlage erstattet. Er hat halt die Arbeit mit der Abrechnung und Erstattung.

    mfg
     
    Mutterschaftsgeld und Zuschuss vom AG Beitrag #3 6. Juni 2018
  5. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.789
    Zustimmungen:
    1.418
    Danke bfm,

    dann hat der Gesetzgeber das sogar legitimiert. :)

    Gruß
    Rainer
     
    Mutterschaftsgeld und Zuschuss vom AG Beitrag #4 7. Juni 2018
  6. Anzeige
     
Thema:

Mutterschaftsgeld und Zuschuss vom AG