Lohn und Gehalt

Hierhin gehört alles, was die Lohn- und Gehaltsabrechnung betrifft: Fragen und Tipps zu Lohnsteuerklassen, zur Zusammensetzung des Gehalts, Behandlung zusätzlicher Vergütungen, Reisekosten, Teilzeit, geringfügige Beschäftigung oder Infos zu Arbeitsverträgen.

Sortiert nach:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. sebacon
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    360
    Kontierung
    Kontierung
    6. April 2018
  2. BlueAngel
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    235
    Neuling50
    Neuling50
    2. April 2018
  3. Akima
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    230
  4. sweetheart-1979
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    595
  5. Susi1980
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    466
  6. Babbelgei
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    442
  7. positiv
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    108
  8. Susi1980
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    212
  9. miri
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    116
  10. sebacon
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    146
  11. Susi1980
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    282
  12. sebacon
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    500
  13. innocent
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    257
  14. MiaNova
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    268
  15. Izzymaus
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    276
  16. Sasaschi
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    325
  17. hathor
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    315
  18. sebacon
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    330
  19. Auto-Bittner
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    469
  20. tzadoz
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    155

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...
Hallo zusammen,

wir bezahlen monatlich unserem Mitarbeiter ein Bahnticket (kein reduziertes, also kein Jobticket weil es bei einem Mitarbeiter keinen Rabatt gibt).

Um die Steuerfreiheit zu bewahren (44-EURO-Grenze), ziehen wir dem Mitarbeiter die Differenz zwischen Bahnticket und 44 Euro vom Nettogehalt ab.

Wie buchen wir diesen Sachverhalt? Auf jeden Fall nehmen wir die Lohnart "Jobticket steuerfrei" weil der Betrag ja auch in der Lohnsteuerbescheinigung erscheinen muss, aber hier zeigt sich, dass der Betrag gekürzt um den eigenen Anteil erscheinen muss, sonst wäre es für den AN nicht fair.

Frage: Welches Habenkonto müssen wir für diesen Nettoabzug angeben? 1740 wäre ja dann nicht ganz richtig, denn eine Verbindlichkeit haben wir ja dann nicht gegenüber dem MA, eher eine Forderung. Das passt dann aber nicht. Wir könnten ein Verbindlichkeitskonto wählen das wir mit der Bezahlung des Bahntickets auflösen, aber dann ist die Lohnart "Jobticket steuerfrei" nicht reduziert und dem Mitarbeiter würde in der Steuererklärung bei der Fahrtkostenpauschale zu viel abgezogen werden.

Muss nicht auch das Konto 8590 entlastet werden um den Betrag den der Mitarbeiter zahlt?
im Forum Lohn und Gehalt
Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich habe eine Frage zur SV-rechtlichen Behandlung von gerichtlich ausgeurteilten Gehaltsnachzahlungen für Vorjahre. Leider komme ich bei meinen Recherchen nicht weiter, auch die Renten- und Krankenversicherungen helfen mir nicht so recht.

Ist der nachträglich gezahlte Lohn SV-rechtlich als einmalige Zahlung zu beurteilen? Oder ist dieser voll beitragspflichtig? Es handelt sich um Nachzahlungen für die Jahre 2015 und 2016. An eine Rückrechnung in diese Jahre traue ich mich nicht so recht heran. Hat hier jemand Erfahrung mit solch einem Fall?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe
im Forum Lohn und Gehalt