Niederstwertprinzip, streng

Diskutieren Sie Niederstwertprinzip, streng im Finanzbuchhaltung - Glossar Forum im Bereich Rechnungswesen - Glossare und Lexika; von Anschaffungswert und Börsen- oder Marktpreis ist der niedrigere anzusetzen, ist letzterer nicht feststellbar ist der niedrigere beizulegende Wert...

  1. BlackOperator
    BlackOperator Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    von Anschaffungswert und Börsen- oder Marktpreis ist der niedrigere anzusetzen, ist letzterer nicht feststellbar ist der niedrigere beizulegende Wert anzusetzen. Des weiteren dürfen Abschreibungen nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung (bei Kapitalgesellschaften nach § 279 HGB nur für Finanzanlagen) oder nach steuerlichem Wertansatz vorgenommen werden. (§ 253 Abs. 3 HGB)

    vgl. Niederstwertprinzip, außerplanmäßige Abschreibung, Bewertung des Umlaufvermögens

    Quelle: http://freetutorials.de/ja/jaglossar.html
     
    Niederstwertprinzip, streng Beitrag #1 15. November 2004
  2. Anzeige
     
Thema:

Niederstwertprinzip, streng