Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung

Diskutieren Sie Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung im Einnahme-Überschuss-Rechnung Forum im Bereich EÜR - Einnahme Überschuss-Rechnung; Hallo, da wir Dienstleistungsverträge mit unseren Kunden abgeschlossen haben und jedem monatlich eine Rechnung zukommen lassen, gehe ich davon aus,...

  1. Kohob
    Kohob Neues Mitglied
    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo,

    da wir Dienstleistungsverträge mit unseren Kunden abgeschlossen haben und jedem monatlich eine Rechnung zukommen lassen, gehe ich davon aus, dass diese als regelmäßige Einnahmen zählen und entsprechend von der 10-Tage-Regelung „betroffen“ sein sollten. Sehe ich das soweit richtig?

    Gebucht wird über Lexware Buchhalter mit dem Kontenrahmen SKR 04. Wir sind Ist-Versteuerter und müssten die USt.-Voranmeldungen monatlich abgeben.

    Im laufenden Jahr verbuche ich unsere Umsatzerlöse in der Regel wie folgt:

    1. Der Kunde bekommt am 26.11.2017 für unsere Dienstleistungen vom 01.11.2017 bis 30.11.2017 eine Rechnung:

    Debitorenkonto X - 2380,00 EUR

    an 4400 Umsatzerlöse 2000,00 EUR
    an Umsatzsteuer 380,00 EUR

    2. Der Kunde zahlt im Dezember via Banküberweisung:

    1800 Bank an Debitorenkonto X 2380,00 EUR

    Umsatzsteuer fällig/nicht fällig verbucht Lexware automatisch.

    Jetzt weiß ich leider nicht, wie ich das Ganze von der Rechnungsstellung im Dezember 2017 bis zur Zahlung im Januar 2018 zu verbuchen habe, wenn ich die 10-Tage-Regelung mit zu berücksichtigen habe:

    Kunde X bekommt von uns am 26.12.2017 eine Rechnung in Höhe von 2000 € + 380 € USt. zugesandt und begleicht diese am 07.01.2018 (Zahlungseingang) via Banküberweisung.

    Ich hoffe ihr könnt mir da irgendwie mit den Buchungssätzen weiterhelfen, da ich diesbezüglich so gut gar nicht fündig geworden bin.
    Wenn jemand nur die SKR 03 Konten dazu kennt, gerne auch diese. Ich suche mir die entsprechenden Konten für SKR 04 dann heraus.

    Vielen Dank im Voraus!
     
    Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung Beitrag #1 14. Mai 2018
  2. Anzeige
     
  3. Kontierung
    Kontierung Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    4.250
    Zustimmungen:
    917
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    22964 Steinburg
    Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung Beitrag #2 14. Mai 2018
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2018
  4. Kohob
    Kohob Neues Mitglied
    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo Marlies,

    vielen Dank für die Links. Diese kenne ich bereits, wurde aber leider nicht sonderlich schlau daraus. Ich konnte daraus zumindest entnehmen, dass "Wiederkehrend bedeutet, dass aufgrund rechtlicher Verpflichtungen die Wiederholung in bestimmten Zeitabständen von Anfang an feststeht" bedeutet - unsere Forderungen auch betroffen sind, da wir unseren Kunden monatlich eine Rechnung in Höhe eines vertraglich vereinbarten Pauschalbetrags zusenden und auch diese bezahlt bekommen (= wiederkehrend).

    Aber wie ich das zum Jahresende komplett inkl. Rechnungsstellung verbuche verwirrt mich etwas, da ich leider komplett raus aus der Buchhaltung bin und mich wieder einarbeiten muss.

    Im Grunde müsste ich blind drauflos tippen:

    1. Nach der Rechnungserstellung: Forderungen an Umsatzerlöse + Umsatzsteuer und 1220 Forderungen nach § 11 EStG für § 4/3 an ???
    2. Nach dem Zahlungseingang (Jan.): Bank an Forderungen nach § 11 EStG für § 4/3 + Umsatzsteuer fällig?


    Daher dachte ich mir, bevor ich da jetzt irgendeinen Quatsch mache, hole ich mir lieber etwas Hilfe :).
     
    Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung Beitrag #3 14. Mai 2018
  5. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    784
    Bei der Ist-Versteuerung in Lexware sind einige wichtige Regeln zu beachten. Da suchst bzw. fragst du besser im Lexwareforum. In einer/der Testfirma kann man schön ausprobieren, was bei welcher Buchung passiert. Die Steuerkonten suchst du dir im Kontenplan und richtig eingestellt müssen sie sein.
     
    Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung Beitrag #4 14. Mai 2018
  6. Kohob
    Kohob Neues Mitglied
    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Hallo wp2015,

    vielen Dank, das werde ich wohl tun müssen. Sollte aber jemand noch weitere Ideen haben, nur zu !!;)

    Viele Grüße
     
    Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung Beitrag #5 14. Mai 2018
  7. Anzeige
     
Thema:

Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung

Die Seite wird geladen...
Verbuchen von Forderungen zum Jahreswechsel und die 10-Tage-Regelung - Ähnliche Themen
  1. Geschenk als Einnahme verbuchen

    Geschenk als Einnahme verbuchen: Hallo zusammen, ich bräuchte einen Rat bezüglich folgenden Sachverhalts: (EÜR, Freiberufler, IST-Versteuerung, SKR03) Ein Auftraggeber (Unternehmen A) hatte mich zu einer Betriebsfeier eingeladen (Weihnachtsfeier). Dort wurde mir ein...
  2. Guthaben verbuchen aus Vorauszahlungen

    Guthaben verbuchen aus Vorauszahlungen: Hallo an alle, wie verbuchen Sie den die Guthaben aus z. B. Stromvorauszahlungen? Ich habe das entsprechende AufwandsKonto genommen und mit einem Minuszeichen versehen. Ich weis jedoch nicht ob das eine elegante und einfache Methode ist. Danke...
  3. Wie ist Vorsteuervergütung zu verbuchen?

    Wie ist Vorsteuervergütung zu verbuchen?: Hallo Mitglieder, Weil ich keine richtige Antwort auf meine Frage bei Webauche gefunden habe, habe ich mich hier registriert und freut mich sehr auf Ihre erläuchtende Antwort. Ausgangssituation: internationale, steuer-befreite Organisation....
  4. Wie Forderungen gg. Gesellschafter als Gewinnausschüttung verbuchen

    Wie Forderungen gg. Gesellschafter als Gewinnausschüttung verbuchen: Hallo zusammen, bei einer Buchprüfung wurde aufgrund eines negativen "Gesellschafter-Privat-Entnahmen-Kontos", also die Gesellschaft hatte am Jahresende mehr Forderungen als Verbdindlichkeiten gegenüber Ihrem geschäftsführendem Gesellschafter am...
  5. Verbuchen von Forderungen Soll- und Istbesteuerung Bilanz + EÜ

    Verbuchen von Forderungen Soll- und Istbesteuerung Bilanz + EÜ: Beschreiben Sie das Verbuchen von Forderungen für Soll- und Ist Besteuerung unter folgenden Bedingungen: a) Sollbesteuerung bei Bilanz b) Istbesteuerung bei Bilanz c) Sollbesteuerung bei EÜ d) Istbesteuerung bei EÜ Geben Sie die entsprechenden...