Parkgebühren in der Steuererklärung

Diskutieren Sie Parkgebühren in der Steuererklärung im Einnahme-Überschuss-Rechnung Forum im Bereich EÜR - Einnahme Überschuss-Rechnung; Hallo @all, wo um alles in der Welt bringe ich denn in der Steuererklärung die Parkgebühren unter? Sind alle im Zusammenhang von Baustellentätigkeiten...

Schlagworte:
  1. Moky
    Moky Benutzer
    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo @all,

    wo um alles in der Welt bringe ich denn in der Steuererklärung die Parkgebühren unter? Sind alle im Zusammenhang von Baustellentätigkeiten mit Firmenfahrzeug (Lkw) entstanden. Gebucht habe ich sie als "Reisekosten Unternehmer".

    Sag' schon mal herzlich Danke für jeden Tipp.

    Gruß Monika
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #1 11. September 2018
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.861
    Zustimmungen:
    1.439
    Hallo Monika,

    schon richtig. Parkgebühren gehören zu den Spesen. Nicht zu den Fahrzeugbetriebskosten.

    Gruß
    Rainer
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #2 12. September 2018
  4. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.689
    Zustimmungen:
    1.933
    Da stellt sich doch zunächst die Frage: In welcher Steuererklärung?

    Trotz der Antwort von Rainer bin ich der Ansicht, dass sie in gar keine Steuererklärung gehören, sondern in die Gewinnermittlung. Deshalb sind weder die Frage noch die Antwort "rund".

    Und in der Gewinnermittlung ist es doch völlig egal, ob sie nun in den Reisekosten oder in den Fahrzeugkosten auftauchen.
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #3 12. September 2018
  5. Moky
    Moky Benutzer
    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Roland,

    na klar, war ganz blöd von mir ausgedrückt, ich meinte natürlich die Anlage zur Steuererklärung für 2017 "Gewinnermittlung", also die Anlage EÜR. Wenn das dann ganz egal ist, dann ist ja alles super und Du hast mir sehr geholfen. Vielen herzlichen Dank dafür.

    Wir Möchtegern-Buchhalter neigen wohl dazu, alles sehr verbissen zu sehen und fürchten, etwas falsch zu machen, jedenfalls ich.

    Ich habe dazu gleich noch eine Frage: Wie verhält es sich im Anlageverzeichnis mit einem abgeschriebenen Fahrzeug, also steht noch mit 1 € zu Buche. Bleibt das mit 1 € immer stehen oder geht es im nächste Jahr dann ganz raus?

    Einen schönen Tag noch und viele Grüße von Monika
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #4 12. September 2018
  6. Moky
    Moky Benutzer
    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo riese,

    auch Dir ganz herzlichen Dank für Deine Antwort, wenn sie auch nicht so ganz meine Frage beantwortet hat.

    Hab' noch einen schönen Tag und viele Grüße von Monika
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #5 12. September 2018
  7. Aerosoul
    Aerosoul Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    3.283
    Zustimmungen:
    211
    Der eine EUR bleibt so lang im Anlagevermögen stehen (Erinnerungswert), bis das Anlagegut verkauft oder verschrottet wird.

    A.
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #6 12. September 2018
  8. Moky
    Moky Benutzer
    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Aerosoul,

    Danke, das wollte ich hören.

    Sonnige Grüße von Monika
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #7 12. September 2018
  9. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.861
    Zustimmungen:
    1.439
    Hallo Monika,

    man sollte nicht immer Buchhaltung mit Steuererklärung gleichsetzen.

    Der eine Euro besagt, dass sich der Vermögensgegenstand - hier das Fahrzeug - noch im Betriebsvermögen befindet (und z.B. im Fall einer Insolvenz beschlagnahmt werden kann; sonst könntest Du es ja einfach privat verkaufen und den Verkaufserlös den Gläubigern vorenthalten :p).

    Gruß
    Rainer
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #8 12. September 2018
  10. Moky
    Moky Benutzer
    Registriert seit:
    6. April 2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    5
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo Rainer,

    das habe ich auch schon bemerkt, daß das zwei Paar Schuhe sind. Danke für Deinen Hinweis und die Erklärungen.

    Schönen Abend und Grüße von Monika
     
    Parkgebühren in der Steuererklärung Beitrag #9 12. September 2018
  11. Anzeige
     
Thema:

Parkgebühren in der Steuererklärung

Die Seite wird geladen...
Parkgebühren in der Steuererklärung - Ähnliche Themen
  1. Parkgebühren neben Kilometerpauschale

    Parkgebühren neben Kilometerpauschale: Sind Parkgebühren neben der Kilometerpauschale bei einem Unternehmer als Reisenebenkosten abzugsfähig?
  2. Parkgebühren

    Parkgebühren: Guten Morgen. Brauche mal Eure Hilfe. Mein Chef brachte Bareinnahmen zur Bank. Für die Parkdauer kaufte er einen Parkschein. Sind das nun sonstige KFZ-Kosten? Bin mir nicht sicher. Buche mit SKR 04 Danke - Grüße
  3. Parkgebühren als Betriebskosten

    Parkgebühren als Betriebskosten: Einnahmeüberschuss-Rechnung (EÜR) nach EStG § 4 (3) IST-Versteuerer = Berechnung nach vereinnahmten Entgelten SKR 03 Einzelunternehmen (Architekturbüro) Guten Abend, da eine Baustelle zur Betreuung mitten in der Innenstadt liegt, entstehen...
  4. Weiterberechnung von Parkgebühren

    Weiterberechnung von Parkgebühren: Guten Tag @all, folgende Frage : Ich -vorsteuerabzugsberechtigt- berechne einem Auftraggeber zusätzlich zu vereinbarten Entgelten für geleistete Tätigkeiten Parkgebühren : 1. 11,00 incl 19% (Parkhaus) 2. 8,40 ohne Mwst (Parkautomat an der Straße)...
  5. Parkgebühren Vorsteuer

    Parkgebühren Vorsteuer: Hiho, habe folgende Frage. Ein Mitarbeiter war mit seinem privat-PKW auf Dienstreise. Auf der Reisekostenabrechnung rechnet er Parkgebühren und Kilometerpauschale ab. Der Beleg genügt den Ansprüchen einer Kleinbetragsrechnung. Bis jetzt habe...