Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift

Diskutieren Sie Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift im Einnahme-Überschuss-Rechnung Forum im Bereich EÜR - Einnahme Überschuss-Rechnung; Hallo zusammen! Es geht um einen Gewerbetreibenden EÜ-Rechner mit Regelbesteuerung, also kein Kleinunternehmer. Der Gewerbetreibende erhält durch...

  1. Puzzle-stein
    Puzzle-stein Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. September 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Es geht um einen Gewerbetreibenden EÜ-Rechner mit Regelbesteuerung, also kein Kleinunternehmer.

    Der Gewerbetreibende erhält durch seine gewerbliche Tätigkeit Gutschriften ausbezahlt bzw. werden diese verrechnet. Er ist für ein größeres Unternehmen tätig, worüber er auch regelmäßig seine Waren beziehen muss. Diese Waren werden, je nach verfügbarem Guthaben, miteinander verrechnet, z.B. 1000€ Wareneinkauf werden verrechnet mit 1000€ angesammelten Guthaben, so dass es letztendlich nicht zu einer Überzahlung oder Unterzahlung kommt, d.h. kein Geldfluss.

    Wie bucht man das? Soll ich trotzdem ganz normal die Einkäufe bzw. Gutschriften buchen? Denn einen normalen Geldfluss gibt es ja nicht und es ist ja auch ein EÜ-Rechner und da zählt ja nur Zufluss bzw. Abfluss. Gibt es hier aber nicht.
    Aber: Wenn man es korrekt handhaben will (z.B. bei Prüfung der Kleinunterregelung bzw. allgemeine korrekte Darstellung der Umsatzerlöse, etc.) müsste man ja Einkäufe und Gutschriften buchen und nicht nur den reinen Geldfluss oder? Da hebt die eine Regelung irgendwie die andere auf und ich bin komplett verwirrt.

    Kann mir einer sagen, wie man es richtig machen muss?

    Vielen Dank
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #1 10. September 2018
  2. Anzeige
     
  3. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    761
    Klar würde ich Aufwand und Ertrag getrennt buchen.
    Aber was heißt
    Wieso macht der Unternehmer das? Zeitvertreib?
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #2 10. September 2018
  4. Puzzle-stein
    Puzzle-stein Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. September 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Er bekommt von dieser größeren Firma Provision bzw. Gutschriften, verrechnet mit der Ware (wobei es manchmal auch nicht zu einem Ausgleich kommt und eine Über- bzw. Unterzahlung entstanden ist). Der Unternehmer hat jedoch auch seinen eigenen Kundenstamm, denen er entsprechend selbst Ausgangsrechnungen stellt.
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #3 10. September 2018
  5. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.888
    Zustimmungen:
    761
    Aha - gut. Aber ändert ja nichts an den Buchungen.
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #4 10. September 2018
  6. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.817
    Zustimmungen:
    2.019
    Ja, ist denn schon wieder Murmeltiertag?

    Wir hatten doch erst letzte Woche einen ziemlich identischen Fall, wo der Fragesteller nicht auf die Idee gekommen ist, die zwei unterschiedlichen Sachverhalte auch unterschiedlich zu würdigen.

    Es kann doch keinen Unterschied machen, ob ich die Gutschrift erst erhalte und sie dann zurückgebe, weil ich davon Ware gekauft habe - oder ob ich mir das Erhalkten und Wiederausgeben spare.
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #5 10. September 2018
  7. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.999
    Zustimmungen:
    1.488
    Hallo Puzzle-Stein,

    lies mal den §355 HGB. Schlecht zu verstehen. Früher gab es keine Debitoren und Kreditoren, sondern nur Kontokorrentkonten, auf denen Forderungen und Verbindlichkeiten gegeneinander aufgerechnet wurden.

    Erst im Zeitalter der EDV und des bargeldlosen Zahlungsverkehrs kam die Trennung zwischen Debitoren und Kreditoren auf und der Ausgleich der Konten erfolgte durch Bankgeschäfte.

    Fazit: Je nachdem, ob Du im Endeffekt Geld von der Firma erhältst oder welches an sie zahlen musst, legst Du sie als Debitor oder Kreditor an und "zweckentfremdest" das Konto bei den Warenbezügen oder Gutschriften.

    Gruß
    Rainer
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #6 11. September 2018
  8. Puzzle-stein
    Puzzle-stein Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. September 2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die hilfreiche Antwort.

    Jetzt hat sich aber noch eine Frage ergeben. Ich hatte ja geschrieben, dass die Waren mit der Provision verrechnet werden. Jetzt habe ich mir die Definition der sogenannten "Provision" nochmal angesehen.

    Die Provision wird als "Naturalguthaben" bezeichnet.

    Exkurs Naturalguthaben (lt. des Unternehmens, für welches der Gewerbetreibende arbeitet):
    "Der Geschäftspartner erhält neben einer "mengenabhängen Rabattgutschrift" in Geld auch Naturalguthaben (= Einkaufsrabatte) für den kostenlosen Bezug von XXX-Produkten. ausgwiesen. Diese Naturalguthaben (= Einkaufsrabatte) können innerhalb von Bestellungen in Ansatz gebracht werden und sind nicht in Geld ablösbar.

    Werden diese Naturalguthaben (=Einkaufsrabatte) vom Geschäftspartner in Ansatz gebracht, reduzieren sie neben der "mengenabhängigen Rabattgutschrift" in Geld die Warenbezugskosten weiter. Der Zufluss findet somit bei der Einlösung der Naturalguthaben, d.h. beim preisreduzierten Bezug von Waren, statt.

    Das ist nun die Defintion des Unternehmens, in dessen Auftrag auch gearbeitet wird.

    Sind das nun eher Erlöse oder ein klassischer Rabatt, welcher einfach nur meinen Wert des Wareneinkaufs schmälert? Denn der wird ja direkt abgezogen und in der Buchhaltung nicht gebucht!

    Ich muss nämlich dazu sagen, dass es kam auch schon vorkam, dass das sog. Naturalguthaben laut Abrechnung höher war als der Einkaufswert und die Überzahlung dann auf das Bankkonto des Gewerbetreibenden überwiesen wurde. Was ja entgegen der Aussage steht, dass das Naturalguthaben in Geld nicht ablösbar sei.

    Bin jetzt etwas verwirrt!

    Vielen Dank vorab.
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #7 12. September 2018
  9. Kontierung
    Kontierung Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    4.221
    Zustimmungen:
    899
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    22964 Steinburg
    Wo steht das und tatsächlich in direktem Zusammenhang? Eine Provision ist kein Rabatt oder so


    Ich sehe "Provision" als "Entlohnung" für eine Leistung

    Kaufmannssprache
    (für die Besorgung oder Vermittlung eines [Handels]geschäftes übliche) Vergütung in Form einer [prozentualen] Beteiligung am Umsatz
    "eine Provision beanspruchen"
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #8 12. September 2018
  10. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.971
    Zustimmungen:
    920
    Ort:
    Wiesbaden
    Hier sind Namen doch nur Schall und Rauch.
    Wie auch immer die Gutschriften (Provision, Rabatt, Bonus) bezeichnet werden, es sind Einnahmen für den Händler. Durch die Gutschrift die der Lieferant ausstellt, welche die Abrechnung des Händlers ersetzt hat der Händler die USt für den entsprechenden Voranmeldungs-Zeitraum zu erfassen. Das ist unabhängig von der Vereinnahmung der USt, soweit nicht IST-Versteuerung vorliegt. Schon deshalb ist die Gutschrift zu Buchen.

    Weiterhin gilt die Gutschrift wohl spätestens mit ihrer Verrechnung als Zugeflossen im Sinne der EÜR.
     
    Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift Beitrag #9 15. September 2018
  11. Anzeige
     
Thema:

Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift

Die Seite wird geladen...
Buchung EÜR bei Verrechnung Ausgabe mit Gutschrift - Ähnliche Themen
  1. Buchung Gewerbesteuer

    Buchung Gewerbesteuer: Hallo und mit der Bitte um Hilfe, am 12.01.2018 bekomme ich den Gewerbesteuer-Vorauszahlungsbescheid 15.02.2018 15.05.2018 15.08.2018 15.11.2018 jeweils 1000EUR die ersten beiden...
  2. Buchung von Erlösen und deren USt in unterschiedlichen Monaten

    Buchung von Erlösen und deren USt in unterschiedlichen Monaten: Hallo zusammen, ich habe folgenden Sachverhalt, der mich gerade etwas verwirrt: Ich berechne Steuern nach Ist-Versteuerung. Ich habe im September eine Rechnung gestellt. Die Rechnung wurde im Oktober bezahlt. Der Erlös taucht in der GuV von...
  3. Buchung IFRS Abschluss

    Buchung IFRS Abschluss: Hallo! 1. Welchen Buchungssatz muss ich für einen Rechnungsbetrag verwenden, der erst in zwei Jahren zahlbar ist 2. Welchen Buchungssatz muss ich verwenden, wenn ein auf 2 Jahre befristetes, zinsloses Darlehen ausgegeben wird +...
  4. Mehrere Buchung zur Eröffnung UG

    Mehrere Buchung zur Eröffnung UG: Ich habs echt versucht, bekomm es aber irgendwie nicht hin und hoffe, hier gibts die erlösende Hilfe: Ich buche mit COLLMEX [B]UG Eröffnungsbilanz[/B] Stammkapital 100€ wird vom GF-Ges von seinem Privatkonto auf Bank überwiesen Meine Eröffnung:...
  5. Stornierung bereits bezahlter Ausgangsrechnungen; Gegenkonto für Rückzahlung an Kunden

    Stornierung bereits bezahlter Ausgangsrechnungen; Gegenkonto für Rückzahlung an Kunden: Moin, habe folgendes Problem: Es wurde eine Ausgangsrechnung von 200,- € erstellt und per Überweisung bezahlt. erfolgte Buchungen: 1) Forderungen / Umsatzerlöse 200,- € 2) Bank / Forderungen 200,- € Später wurde festgestellt, dass die Rechnung...