Kfz-Kostendecklung

Diskutieren Sie Kfz-Kostendecklung im Jahresabschluss Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Es gab Beiträge über dieses Thema. Leider habe ich keine Antwort auf meine Frage gefunden und bedanke mich für Erläuterungen im Voraus. Fall 1:...

Schlagworte:
  1. Sonja Kannengießer
    Sonja Kannengießer Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Es gab Beiträge über dieses Thema. Leider habe ich keine Antwort auf meine Frage gefunden und bedanke mich für Erläuterungen im Voraus.

    Fall 1:
    Angenommen, ein Humanmedizin-Arzt
    1% Reglung,
    fiktive Betriebseinnahme 3000 Euro
    tatsächliche Kfz-Kosten 1000 Euro
    Entfernungspauschale 700 Euro
    Stimmt es, dass die fiktive Betriebseinnahmen um 300 Euro (1000 minus 700) zu mindern sind? Buchungssatz: Verwendung Kfz an private Entnahme 300 Euro.

    Fall 2:
    Wie Fall 1 nur mit dem Unterschied, dass seine Entfernungspauschale 2000 Euro ist.
    Ist es richtig, dass die fiktive Betriebseinnahmen 100% rückgängig gebucht werden kann? Also Verwendung Kfz an private Entnahme 3000 Euro.
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #1 15. September 2018 um 15:49 Uhr
  2. Anzeige
     
  3. Neuling50
    Neuling50 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    139
    Warum sollten hier 300 Euro gekürzt werden? Die Deckelung liegt bei 1.000 Euro, darunter ist voll der Versteuerung zu unterwerfen.Ausserdem wäre für die Entfernungspauschale auch noch die 0,3%-Regelung anzuwenden.

    Ich bezweifle allerdings, dass die tatsächlichen Kfz-Kosten bei nur 1.000 Euro liegen. Ein Kfz, bei dem die fiktive Betriebseinnahme (das ist nicht fiktiv, das ist das Entgelt für die private Nutzung) bei 3.000 Euro liegt (im Jahr? sehr niedrig, hieße ja, die Anschaffungskosten = Neupreis des Kfz haben bei nur 25.000 Euro gelegen, also nur Kleinwagen). Dann wäre aber schon die AfA bei jährlich über 4.000 Euro.
    Deine Rechnung kann nicht stimmen.
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #2 15. September 2018 um 16:49 Uhr
  4. Sonja Kannengießer
    Sonja Kannengießer Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank! An der Stelle Entfernungspauschale habe ich einen Denkfehler gemacht.

    Ich habe nochmal die Unterlagen geguckt, das Auto war schon voll abgeschrieben bzw. kein AfA-Betrag in der Kosten. Die tätsächlichen Kosten sind etwa 1400 Euro. Ich habe sie auf 1000 abgerundet.

    Ich hätte noch eine Frage, wahrscheinlich eine dumme. Aber ich bin unsicher, möchte die Frage doch stellen.
    Angenommen, nach 0,03%-Reglung 900 Euro
    Wenn der Arzt seine Wohnung und Praxis im Gebäude hat bzw. keine Entfernungspauschale hat, muss er 900 Euro als nicht abzugsfähige Betriebsausgabe buchen, oder?
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #3 15. September 2018 um 17:58 Uhr
  5. Sonja Kannengießer
    Sonja Kannengießer Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nochmal die Unterlagen geguckt, das Auto war schon voll abgeschrieben bzw. kein AfA-Betrag in der Kosten. Die tätsächlichen Kosten sind etwa 1400 Euro. Ich habe sie auf 1000 abgerundet.

    Ich hätte noch eine Frage, wahrscheinlich eine dumme. Aber ich bin unsicher, möchte die Frage doch stellen.
    Angenommen, nach 0,03%-Reglung 900 Euro
    Wenn der Arzt seine Wohnung und Praxis im selben Gebäude hat bzw. keine Entfernungspauschale hat, muss er 900 Euro als nicht abzugsfähige Betriebsausgabe buchen, oder?[/QUOTE]

    Oder braucht er 0,03%-Reglung für nichtabzugsfähige BA gar nicht zu berücksichtigen, weil diese Kosten ihm gar nicht entstanden sind, hat er gar nichts zu korrigieren?
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #4 16. September 2018 um 06:49 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2018 um 07:05 Uhr
  6. Sonja Kannengießer
    Sonja Kannengießer Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Die Korrektur-Betrag soll 2000 Euro sein, oder? (3000 Euro minus 1000 Euro)
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #5 16. September 2018 um 09:23 Uhr
  7. Kassandra
    Kassandra Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sonja,
    such dir doch mal das BMF-Schreiben vom 18.11.2009 zur PKW-Nutzung raus, ich denke da wirst du alle Antworten finden.

    Ich habe übrigens so meine Zweifel, dass ein Arzt, dessen Praxis in seinem Wohnhaus liegt, seinen PKW mehr als 50% betrieblich nutzt.

    VG Kassandra
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #6 16. September 2018 um 12:38 Uhr
  8. Kontierung
    Kontierung Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    883
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    22964 Steinburg
    @Kassandra
    bei Landärzten mit Hausbesuchen kann ich mir das schon vorstellen
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #7 16. September 2018 um 14:16 Uhr
  9. Kassandra
    Kassandra Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Berlin
    @Kontierung
    Ich dachte, die gibt's nur noch in kitschigen Heimatfilmen ;).
    Bin eben eine echte Großstadtpflanze :)
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #8 16. September 2018 um 19:06 Uhr
  10. Sonja Kannengießer
    Sonja Kannengießer Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Quellenangabe! Ich gucke mir das Schreiben an.
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #9 16. September 2018 um 22:48 Uhr
  11. Sonja Kannengießer
    Sonja Kannengießer Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2018
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe in dem Urteil den Punkt 5. "Kostendecklung" gelesen und frage mich, was der letzte Satz bedeutet? Bedeutet der letzte Satz nicht, dass die Entfernungspauschale von der tatsächlichen Kosten abzuziehen ist? Wenn nicht, warum wird hier mit "berücksichtigen" gemeint?
    Wenn ich das Beispiel im Urteil richtig verstanden habe, die Voraussetzung f. eine Korrektur ist, wenn tatsächliche Kosten mehr als (1%-Reglung + 0,03%-Reglung) sind.

    BMF v. 18.11.2009 - IV C 6 - S 2177/07/10004 - NWB Datenbank

    5. Begrenzung der pauschalen Wertansätze (sog. Kostendeckelung)
    18Der pauschale Nutzungswert nach § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 EStG sowie die nicht abziehbaren Betriebsausgaben für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte und Familienheimfahrten nach § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 6 EStG können die für das genutzte Kraftfahrzeug insgesamt tatsächlich entstandenen Aufwendungen übersteigen. Wird das im Einzelfall nachgewiesen, so sind diese Beträge höchstens mit den Gesamtkosten des Kraftfahrzeugs anzusetzen. Bei mehreren privat genutzten Kraftfahrzeugen können die zusammengefassten pauschal ermittelten Wertansätze auf die nachgewiesenen tatsächlichen Gesamtaufwendungen dieser Kraftfahrzeuge begrenzt werden; eine fahrzeugbezogene „Kostendeckelung” ist zulässig.

    19Wird neben dem pauschalen Nutzungswert nach § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 EStG eine Entnahme aufgrund der Nutzung des Kraftfahrzeugs zur Erzielung anderer Einkunftsarten erfasst, ist auch dieser Betrag den tatsächlichen Aufwendungen gegenüberzustellen (vgl. Randnummer 17).

    20Bei Anwendung der Kostendeckelung müssen dem Steuerpflichtigen als abziehbare Aufwendungen mindestens die nach § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 6 Satz 2, § 9 Absatz 1 Satz 3 Nummer 4 und Nummer 5 EStG ermittelten Beträge (Entfernungspauschalen) verbleiben.

    Beispiel 4:
    Für ein zu mehr als 50 Prozent für betriebliche Zwecke genutztes Kraftfahrzeug (Bruttolistenpreis 35.600 €) sind im Wirtschaftsjahr 7.400 € Gesamtkosten angefallen. Das Kraftfahrzeug wurde an 200 Tagen für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte (Entfernung 27 Kilometer) genutzt. Ein Fahrtenbuch wurde nicht geführt.


    1. pauschaler Wertansatz nach § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 6 EStG:


    35.600 € × 0,03 % × 27 km × 12 Monate
    =
    3.460,32 €
    2. privater Nutzungsanteil nach § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 EStG:


    35.600 € × 1 % × 12 Monate
    =
    4.272,00 €
    3. Prüfung der Kostendeckelung:


    Gesamtaufwendungen
    7.400,00 €

    Pauschale Wertansätze (Summe aus 1. und 2.)
    7.732,32 €

    Höchstbetrag der pauschalen Wertansätze
    7.400,00 €

    Die pauschalen Wertansätze übersteigen die entstandenen Gesamtkosten. Es liegt ein Fall der Kostendeckelung vor. Der pauschale Wertansatz für die Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte nach § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 6 EStG und der private Nutzungsanteil nach § 6 Absatz 1 Nummer 4 Satz 2 EStG sind auf die Höhe der Gesamtaufwendungen von 7.400 € beschränkt. Die Entfernungspauschale nach § 4 Absatz 5 Satz 1 Nummer 6 i. V. m. § 9 Absatz 1 Satz 3 Nummer 4 EStG i. H. v. 1.620,00 € (200 Tage × 27 km × 0,30 €) ist zu berücksichtigen.
     
    Kfz-Kostendecklung Beitrag #10 18. September 2018 um 18:43 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2018 um 19:02 Uhr
  12. Anzeige
     
Thema:

Kfz-Kostendecklung

Die Seite wird geladen...
Kfz-Kostendecklung - Ähnliche Themen
  1. Privatnutzung Kfz

    Privatnutzung Kfz: Hallo, [B]1. Hintergrund[/B] in dem [URL='https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Downloads/BMF_Schreiben/Steuerarten/Lohnsteuer/2018-04-04-LSt-Behandlung-Ueberlassung-betriebl-Kfz-Arbeitnehmer.pdf?__blob=publicationFile&v=2']aktuellen...
  2. Betriebs-Kfz: Nutzungsanteil bei Verwendung im 2. Betrieb + Wohnfahrten zum Ferienhaus?

    Betriebs-Kfz: Nutzungsanteil bei Verwendung im 2. Betrieb + Wohnfahrten zum Ferienhaus?: Hallo, Zuerst vielen Dank an alle für die tollen Einträge! Haben mir bis jetzt super geholfen - jetzt komme ich aber so nicht mehr weiter und brauche eure Hilfe. Ich bin EÜR, Ist-Vst., SKR4, einmal Einzelunternehmer (Sitz ist die Wg-Adresse),...
  3. KFZ vom gewillkürten Betriebsvermögen ins Private übernehmen.

    KFZ vom gewillkürten Betriebsvermögen ins Private übernehmen.: Ist das ohne Probleme möglich? Wenn ich merke, dass sich für mich es nicht mehr lohnt, das KFZ weiter als Betriebsvermögen zu führen, kann ich dann wechseln? Wann könnte ich wechseln und wie mache ich das dann?
  4. Fahrtenbuch bei Zuordnung eines KFZ zum Betriebsvermögen unterjährig beginnen?

    Fahrtenbuch bei Zuordnung eines KFZ zum Betriebsvermögen unterjährig beginnen?: Gewinnermittlung: EÜR Umsatzsteuer: IST-Versteuerung Es geht um die unterjährige Zuordnung eines KFZ zum Betriebsvermögen und ggf. die Zulässigkeit, ein Fahrtenbuch erst unterjährig zu beginnen. Bisher, also in den Vorjahren und im bisherigen...
  5. KFZ Handel - Import aus Holland

    KFZ Handel - Import aus Holland: Hallo miteinander, folgende Fragestellung habe ich: 1) Ich habe einen Kfz Handel eröffnet und möchte von einem anderen KFZ Händler in Holland ein Fahrzeug kaufen und nach Deutschland importieren. Ist es richtig, dass durch Angabe meiner UST ID...