Jahresabschluss

Der Jahresabschluss stellt das Ende einer Rechnungsperiode dar. Hier gibt es Ratschläge zu Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Anhang sowie die Vor- und Nachbereitungen des Jahresabschluss nach HGB.

  1. Der Jahresabschluss in internationalen Unternehmen muss auch internationalen Rechnungslegungsvorschriften genügen. Hier gibt es Ratschläge zu Bilanz, GUV und weiteren Teilen des Jahresabschluss basierend auf Rechnungslegung nach IAS, IFRS, US-GAAB oder sonstigen.
    106
    236
Sortiert nach:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. Angepinnte Themen
  2. riese
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    10.922
  3. Themen
  4. Hironymus
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    107
  5. tegel
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    80
  6. Igelmania
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    38
  7. Post-It-93
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    165
  8. amirsa2013
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    155
  9. Izzymaus
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    150
  10. Izzymaus
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    41
  11. amirsa2013
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    112
  12. amirsa2013
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    156
  13. riese
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    52
  14. Izzymaus
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    111
  15. Hironymus
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    172
  16. Dom5119
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    69
  17. Thomas_B
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    230
  18. buchungsfee
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    189
  19. nomsy2
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    69
  20. Luzifer-RN
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    97
  21. sams
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    772
  22. Naj
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    138
  23. CaptHowdy
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    141

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...
Habe mal eine Frage zur Gewinnverbuchung bei der GmbH & Co. KG.
Vorrjahresverlust wurde über 0868 SKR03 eingebucht. Soweit alles klar. Jetzt hat das laufende Geschäftsjahr einen Verlust von 3.160,- EUR ergeben.
Es sind 8 Kommanditisten vorhanden, die sich den Verlust teilen. Es existieren die Kapitalkonten 1 und je Kommanditist. Auf Konto 1 bleibt ja immer die
Einlage lt. Handelsregister stehen, solange dort nichts geändert wird. Auf dem Kapitalkonto 2 wurden schon diverse Entnahmen gebucht. Jetzt muss
ja nach den festgestellten Verlust, dieser auf die Kapitalkonten 2 nach Einlage anteilig verteilt werden.
Die Komplementär GmbH tritt nur als Vollhafter auf.
Wie lautet jetzt das Gegenkonto zu den jeweiligen Kapitalkonten 2 um den Verlustanteil einzubuchen ?
Kapitalkonto an ............. ?
Vorgetragen wird ja im Folgejahr der Verlust von 3.160,- EUR gegen 0868.

Danke für einen kurzen Tip.
im Forum Jahresabschluss
hallo zusammen!

Wie kann ich die Werthaltigkeit einer Beteiligung "berechnen" und deren Bilanzansatz überprüfen?

Im Internet finden sich verschiedenste anerkannte Methoden um den "Impairment test" durchzuführen bzw dem Niederstwertprinzip zu entsprechen (DCF, Ertragwert, WACC,...).

vereinfachtes Beispiel:
Beteiligungsansatz Mutter: GE 700
EK der Tochter: GE 200
erwartete Überschüsse in den nächsten 3 Jahren: GE 100, 150, 200

wenn ich nun die Überschüsse im Beispiel diskontiere erhalte ich einen Barwert von GE 365...was sagt mir das nun?


vielen Dank im Voraus!
schöne Grüße
im Forum Jahresabschluss