Verbuchung von Bezugskosten (GmbH)

Diskutieren Sie Verbuchung von Bezugskosten (GmbH) im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Mahlzeit! Ich muss Eingangsfrachten, Transportversicherungen und Zölle verbuchen. Arbeite mit dem PC-Kaufmann von Sage. Für Zölle gibt es ein...

  1. Steffi81
    Steffi81 Neues Mitglied
    Registriert seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit!

    Ich muss Eingangsfrachten, Transportversicherungen und Zölle verbuchen. Arbeite mit dem PC-Kaufmann von Sage. Für Zölle gibt es ein spezielles Konto, die anderen Kosten muss ich irgendwo unterbringen. :wink:

    Da es im SKR04 leider kein Konto "Bezugskosten" gibt, dachte ich mir, ich erstelle ein neues. Oder hat jemand eine alternative Idee?
    Leider bin ich inzwischen so verwirrt, dass ich nicht weiß, welche Kontenart das überhaupt sein muss... Also grds. meine ich, dass ich ein Aufwandskonto erstellen muss. Aber manche buchen die Bezugskosten ja direkt auf dem WEK und außerdem besteht ja eigentlich Aktivierungspflicht. Das spricht ja alles für ein Bestandskonto - was ich für seltsam halten würde...

    Vielen Dank schonmal für erleuchtende Antworten. :D

    Gruß Steffi
     
    Verbuchung von Bezugskosten (GmbH) Beitrag #1 19. Mai 2006
  2. Anzeige
     
  3. mg
    mg Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um Anschaffungsnebenkosten (gibt´s auch im SKR04), die im Rahmen der Bewertung der Vermögensgegnstände zu den AK zu rechnen sind.
     
    Verbuchung von Bezugskosten (GmbH) Beitrag #2 19. Mai 2006
  4. Steffi81
    Steffi81 Neues Mitglied
    Registriert seit:
    19. Mai 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das Konto habe ich gefunden, aber es ist doch ein Aufwandskonto... Wie kommt das überein mit der Aktivierungspflicht?

    Ich komme auch nicht klar mit dem Wareneinkauf: Es gibt ein Konto Wareneingang (Aufwandskonto) und ein Konto Warenbestand (Bestandskonto). Welches muss ich denn nun bebuchen?

    Langsam verzweifle ich an dem Programm... :(

    Gruß Steffi
     
    Verbuchung von Bezugskosten (GmbH) Beitrag #3 19. Mai 2006
  5. Hilfsbuchhalter
    Hilfsbuchhalter Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    1.140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Storkow (Mark)
    Das hat mit dem Programm nichts zu tun.
    Vielmehr gibt es verschiedene Buchungsmethoden:
    Bestandsmethode: Warenbestand an Finanzkonto
    (Betriebswirtschaftliche Sichtweise: Die Ware wird eingelagert) oder
    Aufwandsmethode: Aufwand für Waren an Finanzkonto
    (Betriebswirtschaftliche Sichtweise: Möglichst sofortiger Verbrauch durch Verkauf, keine Lagerabsicht). Umsatzsteuer habe ich dabei nicht berücksichtigt.
    Und je nach Buchungsmethode sind auch die Bezugskosten zuzuordnen. Denn Bezugskosten-Konten sind immer Unterkonten des 'Einkaufs'kontos
    Bucht man also die die Wareneinkäufe auf ein Aufwandskonto, ist das Bezugskostenkonto auch ein Aufwandskonto. Analog bei der Bestandsmethode.
    5400 Wareneingang, 5800 Bezugskosten (Waren), 5850 Zölle
    Der SKR 04 ist im Grunde für die Aufwandsmethode konzipiert. Die Bezugskostenkonten muss man dann in der Kontoklasse 1 (1140 Waren) einrichten.
     
    Verbuchung von Bezugskosten (GmbH) Beitrag #4 19. Mai 2006
  6. Anzeige
     
Die Seite wird geladen...
Verbuchung von Bezugskosten (GmbH) - Ähnliche Themen Forum Datum
Demo- und Testware ausleihen - Verbuchung Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 5. Juli 2017
Verbuchung von Leihgebühren Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 9. Juni 2017
Verbuchung von Kostenerstattungen für reklamierte Ware Wie lautet der Buchungssatz? 15. Mai 2017
Ausleihen von Ware aus USA Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 28. März 2017
SKR04: Verbuchung Honorarrückzahlung Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 13. März 2017