Umsatzsteuer monatlich

Diskutieren Sie Umsatzsteuer monatlich im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Hallo! Ich versteuere nach der EÜR. Ich führe monatlich Umsatzsteuer ab. Wie muß ich die abgeführte Umsatzsteuer buchen? Gruß und Dank Kathrin

  1. kathrin2807
    kathrin2807 Neues Mitglied
    Registriert seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich versteuere nach der EÜR. Ich führe monatlich Umsatzsteuer ab. Wie muß ich die abgeführte Umsatzsteuer buchen?

    Gruß und Dank
    Kathrin
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #1 30. Mai 2004
  2. Anzeige
     
  3. Stanley
    Stanley Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Hallo Katrin,

    lt. SKR03 buchst Du

    1780 (Ust) an 1200 (Bank)

    Gruß,

    Stanley
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #2 31. Mai 2004
  4. jochen
    jochen Benutzer
    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    halli hallo!
    schön dass es jetzt hier langsam losgeht :)

    korrekturvorschlag von meiner seite:
    aufwandskonto umsatzsteuer (4xxx) an bank (12xx)

    stanley hat recht, wenn das 1780 als aufwand dargestellt wird. bei der eür ist ja in rechnung gestellte umsatzsteuer = ertrag und an das finanzamt abgeführte umsatzsteuer = aufwand und wird auch als solcher in der eür ausgewiesen.

    in diesem sinne.
    grüße jochen
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #3 1. Juni 2004
  5. Stanley
    Stanley Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Hallo Jochen,

    da muss ich dir natürlich Recht geben...

    Gruß,

    Stanley
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #4 1. Juni 2004
  6. Peter
    Peter Benutzer
    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jochen,

    ob die Konten 1780, 1781 und 1790, auf die diese Vorgänge korrekterweise im SKR 03 gebucht werden, als Aufwand dargestellt werden oder nicht, wird in vielen Buchhaltungsprogrammen in den Stammdaten festgelegt.

    Die korrekte Verarbeitung setzt natürlich dann auch saubere Anlage des Mandanten voraus, das betrifft dann nicht nur die Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG, sondern ggf. auch die Ermittlung der USt nach vereinnahmten Entgelten gem. § 20 UStG.

    Grüße,
    Peter
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #5 4. Juni 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    Frage dazu:

    Seit wann buchen § 4 III - Rechner???
    :shock:
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #6 6. Juni 2004
  8. Peter
    Peter Benutzer
    Registriert seit:
    4. Juni 2004
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Arkinsore,

    auch EÜR sind gehalten Aufzeichnungen über ihre Zahlungsvorgänge zu machen, anderenfalls das Finanzamt bei der Gewinnermittlung in unerwünschter Weise mithilft.

    Es bleibt Dir natürlich unbenommen, dieser Pflicht nachzukommen, indem Du in Deinem Büro zwei große Spieße aufstellst - einen für die Einnahmen und einen für die Ausgaben - und am Jahresende dann zusammenrechnest, was sich da so aufgesammelt hat. Du wärest nicht der einzige, der von der Nützlichkeit eines Kassenbuches nicht zu überzeugen ist.

    Andere Leute benutzen dafür Ordner, einen PC mit Buchhaltungsprogramm und Kontenrahmen, vielleicht weil sie den Überblick über unbezahlte Rechnungen behalten wollen. Sie bezeichnen die damit in Zusammenhang stehende Tätigkeit als "Buchhaltung", obwohl sie nichts mit den Verpflichtungen gem. HGB und/oder der §§ 140 und 141 AO zu tun hat.

    Grüße,
    Peter
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #7 6. Juni 2004
  9. jochen
    jochen Benutzer
    Registriert seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    hallo peter!

    da muss ich mich doch nochmal einmischen.
    eins ist mal klar: in der eür wird die mwst deffinitiv NICHT auf die konten 1780, 1781 und 1790 gebucht.

    das sind bilanzkonten und die "bringen" dir bei der eür 0,0.

    aber gut ...... dafür sind wir ja da :twisted:

    grüße
    jochen
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #8 7. Juni 2004
  10. Gast7
    Gast7 Guest
    Muss meinen Senf dabei tun ;-)

    Hallo zusammen,

    also lasst sie doch buchen oder aufzeichnen - die 4 (3) - Rechner... :!:

    Gängige Finanzbuchhaltungsprogramme bieten seit Jahren die Möglichkeit, bei der Anlage der Firma zwischen den Gewinnermittungsarten zu unterscheiden. Jedem Gründer ist zu empfehlen, mehr als nur "zwei Spieße" aufzustellen, denn eine Buchhaltung liefert nicht nur die Daten, die zur richtigen Besteuerung notwendig sind, sondern darüber hinaus viele betriebswirtschaftliche Erkenntnisse.

    Einige meiner EÜR-Mandanten wünschen sogar, dass ich Debitoren und Kreditoren erfasse, damit eine OP-Buchaltung stattfinden kann. Nach dem Zu- bzw. Abflussprinzip ist das sogar falsch, also buche ich zum Jahresende die OP's zurück. Das ist ein Mehraufwand, der steuerlich sinnlos erscheint, doch er bring einen höheren Informationsgehalt bei tagfertiger Buchhaltung!!!

    Zur steuerlichen Relevanz: für nach dem 31. 12. 2003 beginnende Wj. müssen die Stpfl., die ihren Gewinn nach § 4 Abs. 3 EStG ermitteln, einen amtlichen Vordruck als Anlage ihrer ESt-Erklärung beifügen. Damit dürfte die Zeit der zwei Spieße endgültig vorbei sein :lol:

    Eine schöen Woche! :wink:
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #9 7. Juni 2004
  11. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    hast ja recht, manchmal bin ich halt so "ungehalten&quo

    danke 8) dir auch eine schöne woche :wink:
     
    Umsatzsteuer monatlich Beitrag #10 7. Juni 2004
  12. Anzeige
     
Thema:

Umsatzsteuer monatlich

Die Seite wird geladen...
Umsatzsteuer monatlich - Ähnliche Themen
  1. Handwerkerleistungen in der Schweiz

    Handwerkerleistungen in der Schweiz: Hallo, folgendes Problem - wer hat einen Rat? Ein kleiner Handwerksbetrieb fungiert als Subunternehmer bei einem deutschen Handwerksbetrieb und führt Arbeiten in der Schweiz aus die dort vor Ort erbrachten Leistungen sind offenbar mit CH-MWst zu...
  2. Auto als Kleinunternehmer kaufen oder leasen?

    Auto als Kleinunternehmer kaufen oder leasen?: Hallo, ich bin seit kurzem selbstständig im Vertrieb und werde mir dafür auch ein neues Auto anschaffen müssen. Wenn ich es richtig verstehe, bekomme ich als Kleinunternehmer keine Umsatzsteuer vom Finanzamt erstattet, wenn ich ein Auto kaufe?...
  3. Keine Mehrwertsteuer oder Mehrwertsteuer von 0 ausweisen?

    Keine Mehrwertsteuer oder Mehrwertsteuer von 0 ausweisen?: Hallo, ich bin neu hier in dem Forum :) Ich hoffe ich werde nicht gleich abgewatscht, weil ich dumme Fragen stelle :rolleyes: Also ich bin ebenfalls seit kurzem Kleinunternehmer und muss somit in meinen Rechnungen keine Umsatzsteuer ausweisen....
  4. Umsatzsteuer Jahresabschluss EÜR

    Umsatzsteuer Jahresabschluss EÜR: Hallo, bei einem Bilanzierer schließe ich ja die Umsatzsteuer und buche den Saldo entsprechend bei einer Zahllast auf 3700 Verbindlichkeiten aus Steuern und Abgaben im Wirtschafsjahr 2018 und zahle dann im neuen Wirtschaftsjahr 2019 3700 an 1800...
  5. Umsatzsteuer monatlich -> Quartalsweise

    Umsatzsteuer monatlich -> Quartalsweise: Hallo zusammen, Ich arbeite mit der Software Collmex. Ich buche nach SKR03. Ich habe eine UG, und versteuere somit nach GmbH Rechtslage. Ich habe ein Schreiben vom Finanzamt erhalten das ich basierend auf dem Vorjahr in 2014 nicht mehr...