Übertragung vom hälftigen Gebäudeanteil

Diskutieren Sie Übertragung vom hälftigen Gebäudeanteil im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Ein Bauunternehmer ist alleiniger Eigentümer von einem Bauerngrundstück. Von diesem Grundstück nutzt er ca. 40% der Gebäude für das Gewerbe. Diese...

  1. Fredi
    Fredi Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Ein Bauunternehmer ist alleiniger Eigentümer von einem Bauerngrundstück. Von diesem Grundstück nutzt er ca. 40% der Gebäude für das Gewerbe. Diese Gebäude sind auch aktiviert in der Bilanz. Der Bauunternehmer ist 62 Jahre alt und möchte im nächsten Jahr seiner Ehefrau die Hälte des Bauerngrundstücks übertragen. In der Baufirma arbeitet auch sein Sohn, der das Unternehmen auch übernimmt.

    Der Bauunternehmer BU möchte mit dieser Schenkung die Ehefrau mehr absichern.

    Er war zum Beratungsgespräch bei einem Steuerberater wegen der Übertragung der Gebäude. Der Steuerberater sagt, dass die betrieblichen Gebäude zu 50% entnommen werden mit der Schenkung. Abschreibungen könnte der BU trotzdem noch vornehmen vom ganzen Gebäude. Nur die hälftige Abschreibungsreihe der Ehefrau würde anders in der Bilanz ausgewiesen werden. Aber der Unternehmer muss den Mehrerlös von der Übertragung der Gebäude im Einzelunternehmen besteuern. Die Gebäude haben nun noch einen Buchwert von 50.000 €. Würde man diese betrieblichen Gebäude verkaufen, könnte man einen Verkaufserlös von ca. 150.000 € erhalten. Damit hätte der BU 50.000 € (150.000 € x 50% = 75.000 € - 25.000 € hälftiger Buchwert) in seiner Bilanz zu besteuern.
    Der Steuerberater hat auch dem BU gesagt, dass eine Übertragung des gesamten Unternehmens auf die Ehefrau oder den Sohn steuerfrei bleiben.

    Der BU ist ziemlich stur und will sein Vorhaben so umsetzen.

    Gibt es eine Möglichkeit, dass die Entnahme der hälftigen betrieblichen Gebäude steuerfrei in der Einkommensteuer bleiben? Die private Übertragung des Bauerngrundstücks bleibt steuerfrei, da er ja einen Freibetrag von 500.000 € in der Schenkungsteuer hat.
     
    Übertragung vom hälftigen Gebäudeanteil Beitrag #1 9. November 2018
  2. Anzeige
     
  3. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    2.023
    Bitte nicht die einzelnen Steuerarten durcheinanderwürfeln. Die Schenkungsteuer muss hier ebensowenig betrachtet werden wie die Grunderwerbsteuer oder die Umsatzsteuer.

    Der Hinweis auf den Freibetrag von 500.000,00 Euro irritiert nur.

    Initiationszündung für die Besteuerung der stillen Reserven ist doch die Entnahme des beruflich genutzen Grundstücksteils aus dem Betriebsvermögen.

    Daher gibt es nur zwei Möglichkeiten:

    1. Vermeidung der Entnahme, also Abkehr von dem Vorhaben.
    2. Entnahme in eine anderes Betriebsvermögen des Steuerpflichtigen (§ 6 (5) EStG)
    3. Schenkweise Aufnahme der Ehefrau in eine dann entstehende Personengesellschaft (§ 24 UmwStG, § 6 (3) EStG).

    Nummer 1 hat den Nachteil, dass die Versteuerung nur aufgeschoben ist, denn irgendwann wird der Betrieb ja mal beendet oder das Grundstück doch entnommen.

    Nummer 2 ist Quatsch, da es nur linke Hosentasche -> rechte Hosentasche ist, zumal ein weiterer Betrieb wahrscheinlich sowieso nicht besteht.

    Womöglich sollte man nicht nur die Frau, sondern auch die Kinder schenkweise aufnehmen (Nummer 3), um einerseits die Erbfolge vorwegzunehmen und andererseits bei einer späteren Entnahme die Last gleichmäßiger zu verteilen.

    Die Entnahme setzt zudem einen neuen 10-Jahres-Zeitraum für die Besteuerung nach § 23 EStG in Gang.
     
    Übertragung vom hälftigen Gebäudeanteil Beitrag #2 9. November 2018
  4. Fredi
    Fredi Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
    Geschlecht:
    männlich
    Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage;)
     
    Übertragung vom hälftigen Gebäudeanteil Beitrag #3 9. November 2018
Thema:

Übertragung vom hälftigen Gebäudeanteil

Die Seite wird geladen...
Übertragung vom hälftigen Gebäudeanteil - Ähnliche Themen
  1. Übertragung Haus an Lebenspartnerin

    Übertragung Haus an Lebenspartnerin: Hallo, hier geht es um die Übertragung eines Wohnhauses. Der Lebenspartner meiner Freundin hat ein Testatment erstellt. Mit seinem Ableben wird das Wohnhaus an meine Freundin übertragen. Beide wollen nicht heiraten. Wenn es dann in späterer...
  2. UG- Schrittweise Übertragung der Geschäftsanteile?

    UG- Schrittweise Übertragung der Geschäftsanteile?: Ein herzliches Hallo zusammen, bin Student, und möchte mich mit einem Freund selbstständig machen. Mein Kumpel soll offener Gesellschafter werden, ich werde Gesellschafter-Geschäftsführer. Nun verhält es sich so: Der Geschäftsbetrieb soll im...
  3. Übertragung Auftrag in Bearbeitung von Tochter- zu Mutterunternehmen

    Übertragung Auftrag in Bearbeitung von Tochter- zu Mutterunternehmen: Hallo, ich habe folgende Frage: Unser Kunde hat vor Wochen einen Auftrag bei uns plaziert (Umrüstung eines Fahrzeugs) und dieser befindet sich in Bearbeitung. Er hat auch schon eine Anzahlung für den Auftrag geleistet. Nun möchte der Kunde den...
  4. Lexware Übertragung der Daten nach DATEV / Wichtigkeit der Umlaute ö ä ü ß

    Lexware Übertragung der Daten nach DATEV / Wichtigkeit der Umlaute ö ä ü ß: EÜR, Einzelunternehmen, SKR03 Wenn ich in Lexware buche, buche ich anstatt z.B. ö (oe) ä (ae), damit keine Probleme bei der Übertragung der Daten gibt. Oder ist es egal. Danke
  5. Übertragung von Grundstücken

    Übertragung von Grundstücken: Eine Tochter hat von ihren Eltern ein Grundstück geschenkt bekommen. Ein Jahr später schenkt die Tochter dieses Grundstück wiederum ihren Sohn. Da die Übergaben alle unentgeltlich sind, kann doch § 23 EStG nicht zum tragen kommen?