Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt

Diskutieren Sie Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen - beimanderen Forum hat es ja nicht geklappt. Nun mein Problem: Ich habe eine Schlußrechnung nach 13 b UStG....

  1. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich hoffe Ihr könnt mir helfen - beimanderen Forum hat es ja nicht geklappt.
    Nun mein Problem:
    Ich habe eine Schlußrechnung nach 13 b UStG. Die Schlußrechnung wurde gekürzt um die Anzahlungen, die bereits getätigt wurden. Diese Anzahlungen betreffen aber noch 2003, sind also noch mit USt ausgewiesen. Lt. Neufang darf die Schlußrechnung nur um die Netto-Anzahlungen gekürzt werden (was ja auch logisch ist!) Meine Frage ist jetzt: Was mache ich mit der bereits abgeführten USt? Ich muß ja die Anzahlungen von dem Kto 1717 SKR 03 abbuchen. Wenn ich dies aber mache wird ja automatisch die USt, die in 2003 abgeführt wurde, wieder zurückgeholt (was ja nicht geschehen darf, da der Debitor ja die Vorsteuer schon geltend gemacht hat), also müsste ich doch die Automatik aufheben und den Betrag netto gegen den Debitor buchen. Aber so stimmt mir ja meine USt-Abstimmung überhaupt nicht mehr, da in diesem Fall die USt auf dem Kto. 1775 verbleiben würde. Wie muß ich dies den verbuchen?
    Für eine Antwort wäre ich wirklich dankbar.
     
    Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt Beitrag #1 13. September 2004
  2. Anzeige
     
  3. Bibi
    Bibi Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    also ersteinmal hoffe ich, dass die Rechnung in der Weise ausgestellt wurde, dass die volle Leistung abgerechnet wird. Beispiel : Kosten Bau 100.000,-- + 16% USt 16.000,-- = 116.000,--. Buchung dieses Vorgangs per Debitor an Umsatzerlöse an USt.
    Angenommen, die Anzahlung war die Hälfte, dann muss auf der Rechnung stehen:Abzüglich Anzahlung 50.000,-- + 8.000,--= 58.000,--
    Und dann kommt es darauf an, wie die Anzahlungen des Vorjahres gebucht wurden, denn der Debitor muss ja entlastet werden. Ich gehe mal davon aus, dass ihr im Vorjahr die Anzahlungen auf "erhaltene Anzahlungen" gebucht habt?
    Dann ist jetzt die Buchung per erhaltene Anzahlungen 50,0000,-- per Umsatzsteuer 8.000,-- an Debitor 58.000,--.
    Du musst Dir vor Allem die Buchungen des Vorjahres ansehen, dann kannst Du das bestimmt klären. Ggf. musst Du mit demjenigen sprechen, der die Bilanz aufgestellt hat oder auch mit Eurem Steuerberater.
     
    Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt Beitrag #2 22. September 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    Zuerst hallo Bibi!

    Sorry, aber ich denke, Du hast die Frage von Cordula nicht korrekt verstanden...

    Hallo Cordula!
    Also, für den von Dir geschilderten Fall würde ich auf jeden Fall den Gesamtbetrag der Schlussrechnung Debitor / Erlöse § 13 b UStG (z. B. 8337 im SKR 03) buchen und die Abschlagszahlung mit Sperrschlüssel gegen erhaltene Abschlagszahlungen (1717 im SKR 03) erfassen.

    Zumindest für Deinen Fall dürfte es dabei allerdings keine Probleme mit der USt-Abstimmung ergeben, da es sich bei dem Betrag, den Du mit Sperrschlüssel auf 1717 buchst um die Auflösung (bzw. Teilauflösung des EB-Wertes) des EB-Wertes handelt und sich die USt schon ursprünglich nicht im selben Jahr ausgewirkt hat wie die Schlussrechnung.

    Zumindest komme ich zu diesem Ergebnis, wenn ich mir den von Dir geschilderten Sachverhalt an folgendem Beispiel vor Augen führe:

    EB-Werte 1717 € 10.000,00 (Abschlag aus 2003 für die von Dir genannte in 2004 geschriebene Schlussrechnung)
    neuer Abschlag Anfang 2004/ebenfalls noch mit USt geschrieben
    Buchung auf 1717 netto € 5.000,00
    USt auf 1775 € 800,00

    Jetzt buchst Du Deine Schlussrechnung
    € 20.000,00 Debitor / 8337
    € 10.000,0 (Sperrschlüssel)1717 / Debitor

    Saldo 1717 nach dieser Buchung: € 5.000,00 H
    Saldo 1775 € 800,00 H
    Also: Keine Differenz bei Abstimmung der USt für diesen Fall

    Aber Dein Gedankengang mit der Abstimmung der USt ist auf jeden Fall nicht ganz falsch, denke ich, denn es kann ja auch sein, dass ein Unternehmer im Zeitraum 01.01.-30.06.2004 noch Abschlagsrechnungen mit USt geschrieben hat und die Schlussrechnung nach dem 01.07.2004 erstellt wird und somit keine USt ausgewiesen wird.

    Dann müsste man zwar auch die Abschläge, die vorher USt enthielten mit Sperrschlüssel gegen 1717 buchen, aber dann ergäbe sich tatsächlich das von Dir genannte USt-Abstimmungsproblem.
    Das zu lösen - darüber grübel ich gerade noch. Wenn mir dazu etwas einfällt, komme ich nochmal darauf zurück.

    Gruß
    Viviane
     
    Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt Beitrag #3 22. September 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    1
    Viviane,
    erst einmal danke für die Antwort.
    Ich selber habe nun die Lösung dieses Problemes gefunden.
    Das mit dem Sperschlüssel funktioniert so nicht, da das Kto. 1717 in die Umsatzsteuervoranmeldung einfließt und so die Erlöse des entsprechenden Monats schmälert. Buche ich nun mit Sperrschlüssel stimmt die USt-Voranmeldung nicht mehr.
    Meine Lösung:
    1. Buchung: SKR 03:
    Debitor an Kto. 8337 (Erlöse aus Leistungen 13b)
    2. Buchung:
    Kto. 1717 an Kto. 1592
    3. Buchung:
    Netto-Anzahlung Kto. 1592 an Debitor
    4. Buchung:
    USt der Anzahlung Kto. 1592 an USt-Kto. 1782
    In der USt-Voranmeldung sieht es dann wie folgt aus, das die Erlöse und die USt durch die Ausbuchung der Anzahlung zwar geschmälert wird, die USt wird aber wieder in der Zeile 65 der USt-VA wieder abgeführt. Ich denke so müsste es stimmen.
    Danke nochmals.
    Cordula
     
    Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt Beitrag #4 29. September 2004
  6. Anzeige
     
Thema:

Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt

Die Seite wird geladen...
Schlußrechnung 13b UStG mit Anzahlungen mit USt - Ähnliche Themen
  1. § 13b UstG Materialeinkauf

    § 13b UstG Materialeinkauf: Hallo liebe Forenmitglieder, ich habe eine Frage zum §13b UstG. Leider habe ich dazu noch nichts finden können, würde es aber gern verstehen. Ich habe für einen Bauunternehmer einige Stahltüren eingebaut. Dieser möchte nur eine Rechnung nach...
  2. Buchen von Abschlagrechnungen bzw. Schlußrechnung Lieferanten

    Buchen von Abschlagrechnungen bzw. Schlußrechnung Lieferanten: Hallo zusammen, was muss ich beachten. Wie muss ich diese Buchen ? Bitte um Hilfe ?
  3. Schlußrechnung , USt

    Schlußrechnung , USt: Hallo, als Rechnungsempfänger braucht es mich eigentlich nicht kümmern, aber man ist ja kein Unmensch... folgender Sachverhalt: Schlußrechnung (beispielhaft) xyz 1190,- brutto abzgl 595,- brutto Teilzahlung vom.. noch zu zahlen: netto...
  4. Verminderte Zahlung: Rechnung korrigieren/Schlußrechnung

    Verminderte Zahlung: Rechnung korrigieren/Schlußrechnung: Hallo liebes Forum, ich habe eine kleine Frage und hoffe Ihr könnt mir helfen. Ausgangssituation: Einzelgewerbe mit EÜR, also keine doppelte Buchführung, falls das etwas ändert. USt-pflichtig. Ich habe vor ein paar Monaten eine...
  5. Auflösung der Schlußrechnung

    Auflösung der Schlußrechnung: hallo zusammen... ich habe folgendes problem...:confused::confused::confused::confused::confused: mein programm [B]lexware buchhalter [/B].. mit [B]kontenrahmen skr04 ist-versteuerung [/B] habe für den kunden die schlußrechnung geschrieben...