Personengesellschaften

Diskutieren Sie Personengesellschaften im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; hi ihr lieben Ich möchte bei einer Personengesellschaft welche zum 1.januar 2018 gegründet ist, den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ans...

  1. amirsa2013
    amirsa2013 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    11. Juni 2016
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    5
    hi ihr lieben

    Ich möchte bei einer Personengesellschaft welche zum 1.januar 2018 gegründet ist, den Fragebogen zur steuerlichen Erfassung ans Finanzamt senden. Ich meine mal gehört zu haben dass beim Antrag auf steuernummer bei Personengesellschaft, für die Anmeldung der Zeitliche Aspekt wichtig wäre also wann man die Personengesellschaft anmelden kann um eine steuernummer zu bekommen. Hat jemand auch hiervon oder ähnliches gehört.
    Danke und Gruß
     
    Personengesellschaften Beitrag #1 6. Juli 2018
  2. Anzeige
     
  3. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.815
    Zustimmungen:
    2.018
    Verstehe ich nicht. Was ist gemeint?
     
    Personengesellschaften Beitrag #2 6. Juli 2018
  4. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.992
    Zustimmungen:
    1.487
    Hallo Amirsa,

    den steuerlichen Erfassungsbogen kriegst Du, sobald die Gesellschaft ins Handelsregister eingetragen wurde (Ausnahme: GbR). Genau wie bei der GmbH stellst Du die Eröffnungsbilanz auf den Notartermin ab.

    Gruß
    Rainer
     
    Personengesellschaften Beitrag #3 13. Juli 2018
  5. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.815
    Zustimmungen:
    2.018
    Nö.

    1. Das Handelsregister meldet nicht an das Finanzamt. Das tut aber das Gewerbeamt.
    2. Man muss nicht auf das tote Holz vom Finanzamt warten, man kann sich die Formulare aus dem Internet holen.
    Nein.

    In aller Regel wird sie nicht ins HR eingetragen, deshlab geht die "Ausnahme" schon mal ins Leere. Im Übrigen wirde vom Gewerbeamt bei einer GbR ebenso verfahren.

    Wenn eine PersGes nicht gewerblich tätig ist, hat sich das unabhängig von der Rechtsform ohnehin erledigt.

    Auch bei der GbR?
     
    Personengesellschaften Beitrag #4 13. Juli 2018
  6. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.992
    Zustimmungen:
    1.487
    Hallo Roland,

    da liegst Du falsch. Sonst würde das FA ja nie von der Existenz einer Komplementärgesellschaft erfahren (die selbst nicht gewerblich tätig wird). Aber auch die kriegt einen steuerlichen Erfassungsbogen...

    Gruß
    Rainer
     
    Personengesellschaften Beitrag #5 16. Juli 2018
  7. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.815
    Zustimmungen:
    2.018
    Aber wir wissen schon, dass deie Komplementärgesellschaft eine KapGes ist und deren Errichtung daher eines Notars bedarf, oder?
     
    Personengesellschaften Beitrag #6 16. Juli 2018
  8. Abradon
    Abradon Neues Mitglied
    Registriert seit:
    16. Juli 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Ich beziehe mich mal auf die ursprüngliche Fragestellung ;-)
    Mir erschließt sich die Frage nicht, würde das aber eher verneinen. Inwiefern soll dies denn relevant sein?
    Das Gründungsdatum ist doch bereits dokumentiert daran kann auch der Erfassungsbogen nichts ändern. Lediglich das Wirtschaftsjahr kann ich im Nachhinein festlegen und die Soll- / Ist-Versteuerung.
     
    Personengesellschaften Beitrag #7 16. Juli 2018
  9. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    758
    Ich beantworte auch gern Fragen, die ich nicht verstehe:eek:
     
    Personengesellschaften Beitrag #8 16. Juli 2018
  10. Abradon
    Abradon Neues Mitglied
    Registriert seit:
    16. Juli 2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Geschlecht:
    männlich
    Pardon! "Nicht erschließen" bedeutet im Grunde doch nur, dass die Frage für mich nicht nachvollziehbar ist von "nicht verstehen" war nicht die Rede. Zudem hatte ich gehofft durch die Erläuterung dem TE dennoch einen Antwort geliefert zu haben.

    Grundsätzliche Frage: Wie wäre denn die richtige Reaktion? Nicht antworten oder erst hinterfragen?
     
    Personengesellschaften Beitrag #9 16. Juli 2018
  11. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.883
    Zustimmungen:
    758
    Welche Frage? Vielleicht kann ich ja helfen.
     
    Personengesellschaften Beitrag #10 16. Juli 2018
  12. Anzeige
     
Thema:

Personengesellschaften

Die Seite wird geladen...
Personengesellschaften - Ähnliche Themen
  1. Hilfe bei Zeile 79 - Ergebnisanteile aus Personengesellschaften

    Hilfe bei Zeile 79 - Ergebnisanteile aus Personengesellschaften: Hallo ich bins nochmal mein erster Versuch das Thema zu erstellen ist gescheitert. Ich habe eine gewerbliche GbR, welche die KU-Regelung nutzt mit meiner Partnerin. Außerdem bin ich noch freiberuflicher Honorardozent und nutze hierfür ebenso die...
  2. Beteiligungserträge bei Personengesellschaften

    Beteiligungserträge bei Personengesellschaften: Hallo zusammen, in der Literatur habe ich gefunden, dass Beteiligungserträge bei Personengesellschaften nach dem HGB nach dem Anschaffungskostenprinzip gebucht werden u.a.. Jedoch wird zumeist auf die Spiegelbildmethode eingegangen. Mein...
  3. Ausstehende Einlagen bei Personengesellschaften

    Ausstehende Einlagen bei Personengesellschaften: Hallo, bei der Bearbeitung eines Jahresabschlusses für eine GmbH & Co. KG (SKR 03) bin ich auf folgendes Problem gestoßen: Im Jahresabschluss sind ausstehende Einlage enthalten, die nicht eingefordert sind (Konto 9940). In der Bilanz 2009...
  4. Personengesellschaften verrechnen

    Personengesellschaften verrechnen: Hallo zusammen! Ich habe ein Problem, bei dem ich überfordert bin und hoffe hier auf Hilfe. Sachverhalt: 2 Personen haben 1 Personengesellschaft (GbR), die mit Produkten handelt, Produkte veredelt und Produkte herstellt. Um eine...
  5. Besteuerung von Personengesellschaften: steuerlicher Ausgleichsposten

    Besteuerung von Personengesellschaften: steuerlicher Ausgleichsposten: Die GmbH A und GmbH B sind an der GmbH & CoKG C jeweils zu 50% beteiligt. Das Finanzkonto der GmbH A weist in der Bilanz zum 31.12.08 der GmbH &CoKG einen Betrag von 250,- Euro aus (davon Festkapital bei Gründung am 01.01.08 = 50,- Euro)....