Kunde bittet um Zahlungsaufschub

Diskutieren Sie Kunde bittet um Zahlungsaufschub im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Hallo, folgende kurze Frage: Unser sehr guter Kunde will eine vorübergehende Verlängerung des Zahlungsziels von 60 auf 90 oder 120 Tage befirstet bis...

Schlagworte:
  1. snowjogg
    snowjogg Benutzer
    Registriert seit:
    26. Juni 2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    folgende kurze Frage:
    Unser sehr guter Kunde will eine vorübergehende Verlängerung des Zahlungsziels von 60 auf 90 oder 120 Tage befirstet bis März 2018.
    Der Kunde ist mit seinem Abschluss 2015 im Unternehmensregister stabil. Geschäftsführer hat vor 2 Jahren gewechselt, es gibt aber keine Anzeichen über irgendwelche Schiwerigkeiten. Ebenso kann man im Internet sehen, dass vor 1-2 Jahren eine Betiligungsgesellschaft eingestiegen ist.
    Wie soll ich jetzt aber am besten mit umgehen ?
    Auch stehen in den kommenden Wochen noch weitere Lieferungen an.
    Wenn ich ihm die Verlängerung gebe, dann würde ich aber gerne irgendwas an Sicherheiten haben - aber wie könnte das aussehen ?

    Liebe Grüsse,

    snowjogg
     
    Kunde bittet um Zahlungsaufschub Beitrag #1 6. Dezember 2017 um 22:53 Uhr
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.486
    Zustimmungen:
    1.291
    Hallo Snowjogg,

    ich würde mich nach dem Grund für den Stundungsantrag erkundigen. Es ist ja gut möglich, dass ein Großauftrag läuft und das Geld dort erst am Ende des Auftrags reinkommt. Natürlich kann es auch sein, dass ihm plötzlich die Umsätze weggebrochen sind.

    Man sollte aber auch bedenken, dass es Dir nicht viel nützt, wenn hochnäsig ablehnst und auf Deinem Kontoauszug befinden sich dann die Rücklastschriften mangels Deckung. Das wäre keine Sicherheit, sondern zusätzlicher Aufwand und Ärger.

    Gruß
    Rainer
     
    Kunde bittet um Zahlungsaufschub Beitrag #2 7. Dezember 2017 um 08:12 Uhr
  4. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    430
    Ohne detailliertere Infos kann man das doch nicht beantworten. 120 Tage sind lang.
     
    Kunde bittet um Zahlungsaufschub Beitrag #3 7. Dezember 2017 um 11:52 Uhr
  5. hansfranz
    hansfranz Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    26. Oktober 2011
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    17
    Solche Geschäfte bleiben so oder so risikobehaftet und zur Absicherung von Forderungen existieren z. B. Warenkreditversicherungen.
     
    Kunde bittet um Zahlungsaufschub Beitrag #4 7. Dezember 2017 um 13:47 Uhr
  6. Aerosoul
    Aerosoul Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    3.087
    Zustimmungen:
    55
    Factoring ist auch eine Möglichkeit.
     
    Kunde bittet um Zahlungsaufschub Beitrag #5 7. Dezember 2017 um 14:11 Uhr
  7. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.486
    Zustimmungen:
    1.291
    Hallo Snowjogg,

    Du bittest ihn, Dir den Ausdruck eines Anlagengitters und einer aktuellen Lagerbestandsliste zwecks Prüfung zu übersenden. :cool::p

    Gruß
    Rainer
     
    Kunde bittet um Zahlungsaufschub Beitrag #6 7. Dezember 2017 um 17:58 Uhr
  8. buendisch
    buendisch Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    161
    Ort:
    Stuttgart
    Die Frage ist ja zunächst mal keine buchhaltärische, sondern ein betriebswirtschaftliche. Auch Du hast ja Ausgaben, die bezahlt werden müssen. Und wenn das ein "so" guter Kunde ist, dass er Dich quasi im Griff hat, wirst Du sowieso kaum Spielraum haben, siehe Zulieferer in der Automobilbranche.

    Absicherungen gibt es einige: Factoring, verlängerter Eigentumsvorbehalt, Teilzahlung, ... - die machen Dir aber alle zusätzliche Arbeit und/oder verringern Deine Einnahmen, vom dennoch erhöhten Ausfallrisiko mal abgesehen.
     
    Kunde bittet um Zahlungsaufschub Beitrag #7 8. Dezember 2017 um 10:06 Uhr
  9. Anzeige
     
Thema:

Kunde bittet um Zahlungsaufschub

Die Seite wird geladen...
Kunde bittet um Zahlungsaufschub - Ähnliche Themen
  1. Kunde zieht von der Rechnung die Hälfte ab

    Kunde zieht von der Rechnung die Hälfte ab: Die Aufgabe lautet: Ein gewerblicher immer wiederkehrender Kunde bekommt eine Rechnung über 600 Euro incl. MWST. Gebucht wird nun Debitor an 8400. Der Kunde klärt telefonisch auf, daß er den Betrag von der Hausverwaltung nicht bezahlt bekommt und...
  2. Kunde zahlt Rechnung doppelt

    Kunde zahlt Rechnung doppelt: Liebe Forumsmitglieder, seit Tagen zerbreche ich mir den Kopf und finde keine Lösung für folgenden Sachverhalt: Ich habe einem Kunden eine Rechnung über 100 Euro gestellt. Der Kunde überweist mir dafür auch Versehen eine alte bereits bezahlte...
  3. Innergemeinschaftlicher Handel: Kunde hat keine Ust-ID

    Innergemeinschaftlicher Handel: Kunde hat keine Ust-ID: Hallo, nur um auf Nummer sicher zu gehen (bisher hatte ich nur EU-Kunden mit Umsatzsteuernummer): Wenn ich aus DE an einen Kunden in einem anderen EU-Land verkaufe, der Kleinunternehmer ist und deswegen keine Ust-ID hat, dann schlage ich wie...
  4. UST bei EU Kunde - Lieferung aber Inland

    UST bei EU Kunde - Lieferung aber Inland: Hallo zusammen, wir haben folgenden - für uns neuen - Fall: Ein neuer Kunde, Sitz in Spanien. Die Warenlieferung soll an dessen deutsche Baustelle erfolgen. Die Rechnung wird an seine Adresse in Spanien gesendet. Da wir keine...
  5. Überzahlung in Sammelzahlung mit Skonto & spätere Korrektur von Kunde

    Überzahlung in Sammelzahlung mit Skonto & spätere Korrektur von Kunde: Hallo ich steh gerade auf dem schlauch, wahrscheinlich ists eh ganz einfach nur komm ich gerade nicht darauf :) Folgender Sachverhalt: Kunde bezahlt am Monatsanfang mehrere Rechnungen in einer Sammelzahlung incl. Skontoabzug mit Angabe von...