Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten

Diskutieren Sie Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Hallo, wir haben einen Kunden, der aus 2017 und 2018 noch einige Rechnungen nicht bezahlt hat. Telefonisch hatte ich mit ihm abgesprochen, dass er die...

  1. Marco Wiegand
    Marco Wiegand Neues Mitglied
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir haben einen Kunden, der aus 2017 und 2018 noch einige Rechnungen nicht bezahlt hat. Telefonisch
    hatte ich mit ihm abgesprochen, dass er die alten Forderungen step-by-step abbezahlt.
    Alle neuen Aufträge werden nur noch per Vorkasse angenommen.
    Nun sind einige neue Aufträge eingegangen und bezahlt, welche laut Kunden jetzt storniert werden sollen.
    Er möchte das bereits bezahlte Geld wieder zurück haben.
    Gibt es einen rechtlichen Hintergrund, dass wir dazu verpflichtet sind oder können wir diese Summe einfach
    gegen die alten Forderungen anrechnen?

    Gruß Marco
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #1 28. August 2018
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.861
    Zustimmungen:
    1.439
    Hallo Marco,

    §388 BGB. Es reicht, wenn eine Seite die Aufrechnung erklärt.

    Nebenbei gibt es auch noch das Instrument der Kontokorrentabrechnung. Du schickst ihm einen Auszug des Debitorenkontos, der als genehmigt gilt, wenn der Schuldner nicht innerhalb der genannten Frist widerspricht. (Hier nicht unbedingt angebracht - er könnte ja widersprechen :().

    Gruß
    Rainer
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #2 28. August 2018
  4. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    876
    Ort:
    Wiesbaden
    So einfach würde ich mir das nicht machen.
    Wenn die Zahlungen für die neuen Aufträge dafür bestimmt waren (evtl. durch Angabe der Rechnungs-/Auftragsnummer), steht es dem Empfänger nicht frei, diese für andere Rechnung zu verrechnen. Siehe BGB § 366 (1)

    Die Verrechnung ist nur statthaft, wenn es eine Bestimmung des Kunden nicht gegeben hat, dann nach BGB § 366 (2). Das würde dann wohl passen.

    Die angesprochene Aufrechnung ist nach § 387 an Voraussetzungen geknüpft, die hier evtl. nicht erfüllt sind. Da die neuen Aufträge nicht ausgeführt wurden könnten die Zahlungen dazu noch nicht fällig sein, was bedeutet, die Gegenforderung mit der Aufgerechnet werden soll ist nicht fällig.

    Da die vereinbarten Bedingungen teils nicht oder nur schlecht bewiesen werden können (telefonisch) und auch nicht klar ist, welche Bedingungen galten als die Aufträge (alte) erteilt wurden und wann Änderungen (nur noch per Vorkasse) dazu wann vereinbart wurden und ob sie evtl. nachträglich und daher ggf. unwirksam sind, lasse ich mich nicht näher dazu ein.
    Vielleicht sollten wir den StB den steuerlichen Rat zugestehen und den Anwälten den juristischen. :)
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #3 16. September 2018 um 00:29 Uhr
  5. Christian24
    Christian24 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    3.447
    Zustimmungen:
    804
    Rechtliche Seite:
    Vielleicht ist die Aufrechnung zulässig, dann s. #2. Vielleicht ist sie aber auch nicht zulässig – dann wird der Kunde es sich in seiner jetzigen finanziellen Lage trotzdem zweimal überlegen, ob er das u. U. kostenträchtige Risiko einer rechtlichen Auseinandersetzung in Kauf nehmen will.

    Praktische Seite:
    Es ist Euer Kunde. Wollt Ihr Ihr ihn als Kunden behalten oder nicht? Wenn ja, dann könnte das Ergebnis der Aufrechnung lauten: Operation gelungen - Patient tot.

    LG Christian
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #4 16. September 2018 um 19:16 Uhr
  6. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.861
    Zustimmungen:
    1.439
    Hallo Vox,

    wir haben da aber noch den §355 HGB, der besagt, dass alle Forderungen und Verbindlichkeiten, die ins Kontokorrent (ein Debitorenkonto ist ein solches) eingestellt werden, ihre rechtliche Selbständigkeit verlieren und zu einer Gesamtforderung - dem Saldo - verschmelzen. Deshalb ist es ja auch nicht tunlich, jeden einzelnen OP anzumahnen, sondern nur den Debitorensaldo.

    Allerdings könnte man das als Stundungsvereinbarung verstehen - wenn mit "Step by Step" eine Ratenzahlung gemeint sein soll. Dann hätte man aber anders verfahren müssen:

    1. Stundungsgewährung: Zweifelhafte Forderungen *) an Debitor. Die primären Forderungen sind damit ausgeglichen und der Betrag aus dem Kontokorrent raus.

    2. Buchungsvorlage/Dauerbuchung über die einzelnen Raten einrichten - Debitor an zweifelhafte Forderungen.

    Dann käme eine Aufrechnung mit noch nicht fälligen Raten nicht in Betracht. Ausnahme: Es würde sich bereits abzeichnen, dass der Kunde seinen Ratenverpflichtungen nicht nachkommen würde und der Anspruch gefährdet erscheint.

    *) Ich würde das Konto allerdings kopieren und "gestundete Forderungen" nennen, denn zweifelhaft sind die Forderungen ja nicht mehr,wei l der Kunde sie durch die Vereinbarung anerkannt hat.

    Gruß
    Rainer
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #5 16. September 2018 um 20:51 Uhr
  7. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    876
    Ort:
    Wiesbaden
    Ob der Kunde unter das HGB fällt wissen wir nicht.
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #6 16. September 2018 um 21:38 Uhr
  8. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.861
    Zustimmungen:
    1.439
    Hallo Vox,

    es reicht, wenn einer von beiden Kaufmann ist. Der Kunde kann also durchaus eine Privatperson sein.:)

    Gruß
    Rainer
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #7 17. September 2018 um 08:44 Uhr
  9. Vox
    Vox Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    4.886
    Zustimmungen:
    876
    Ort:
    Wiesbaden
    Ob eine Kontokorrentabrede überhaupt besteht wissen wir doch auch nicht.
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #8 17. September 2018 um 16:31 Uhr
  10. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.861
    Zustimmungen:
    1.439
    Hallo Vox,

    die kann auch stillschweigend bestehen. Wenn Du einem Kunden seine Kundennummer mitteilst und er protestiert nicht sofort lauthals dagegen, dass er als Debitor geführt wird, reicht das schon - vor allem dann, wenn er sie bereits erstmalig auf einer Überweisung verwendet hat. Eine besondere Form ist nicht vorgeschrieben. Fraglich ist nur, ob er im Nachhinein mit der Einrede durchkäme, er hätte nicht widersprochen, weil er "von Tuten und Blasen keine Ahnung gehabt" hätte und sich als Laie über die Rechtsfolgen nicht im klaren gewesen sei.

    Dann hätte jeder Kaufmann aber generelle Probleme damit, Forderungen als Summe geltend zu machen und nicht einzeln. Spätestens bei einer Kontokorrentabrechnung müsste der Schuldner dann der Saldenbestätigung widersprechen (und sie nicht gleich in den Rundordner schmeißen wie die meisten säumigen Schuldner ;)).

    Gruß
    Rainer
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #9 17. September 2018 um 16:57 Uhr
  11. uwesiegfried
    uwesiegfried Benutzer
    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41006
    OK, vieleicht verstehe ich das nicht ganz, weil zu einfach!? Unser Anwalt macht in solchen fällen alle Rechnungen auf unbezahlt und rechnet die Zahlungseingänge natürlich auf die älteste dann noch offene Forderung. Der Schuldner muss dann erklären warum er die eine oder andere Rg. nicht zahlen will.
    Vorsicht besteht bei Frachtrechnungen, da diese in DE bereits nach einem Jahr nach der Leistung verjähren.
     
    Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten Beitrag #10 18. September 2018 um 09:45 Uhr
  12. Anzeige
     
Thema:

Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten

Die Seite wird geladen...
Geld zurück überweisen trotz alter offener Posten - Ähnliche Themen
  1. UG "Geld geben"?

    UG "Geld geben"?: Hallo, ich bin eigentlich Freiberufler (EÜR) und zusätzlich alleiniger Gesellschafter/Geschäftsführer einer UG, die aber allein deshalb existiert, weil ich nur als Unternehmen an einige Entwicklerlizenzen bzw. zusätzlichen Support kommen kann....
  2. PayPal-Geld auf das Bankkonto senden, wie buchen?

    PayPal-Geld auf das Bankkonto senden, wie buchen?: Hallo Freunde, ich habe seit langem ein Problem. Die Einnahmen kann ich ja einzeln einfach buchen. Aber wie und auf welches Konto soll ich den Vorgang buchen, wenn ich das gesammeltes Geld auf mein Bankkonto sende? Bitte um Hilfe. Mit...
  3. Stundenlohn und trotzdem immer gleiches Geld ??

    Stundenlohn und trotzdem immer gleiches Geld ??: Hallo, ich bin neu hier und über google auf das Forum gestoßen . Auch wenn das Forum wohl eher für Menschen gedacht ist, die beruflich mit dem Thema Buchhaltung zu tun haben, vielleicht kann mir trotzdem jemand bei einer Lohnfrage weiterhelfen...
  4. Gutschein statt Geld zurück. Wie wird gebucht?

    Gutschein statt Geld zurück. Wie wird gebucht?: Hallo liebe Community, bei uns in der Firma, bekommt der Kunde, wenn er Ware zu spät zurück schickt statt Geld einen Gutscheincode, den er beim nächsten Einkauf einlösen kann. Nun bin ich mir unsicher wie ich diesen Vorgang zu buchen habe. :(...
  5. Umsatzsteuer gezahlt Kunde will Geld zurück

    Umsatzsteuer gezahlt Kunde will Geld zurück: Hallo Zusammen, ich hab eine Frage wie man die Umsatzsteuervoranmeldung behandelt, wenn eine Reklamation ansteht und der Kunde sein Geld zurückfordert. bsp.: ich zahle im Juni 2012 aus einem Betrag X die Umsatzsteuer an das Finanzamt. Nun...