Geschenke an Mitarbeiter

Diskutieren Sie Geschenke an Mitarbeiter im Wie lautet der Buchungssatz? Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Hallo, auf welches Konto buch ich kleine Geschenke (Wert um die 5,- pro Mitarbeiter) zu Ostern/Weihnachten/Geburtstag etc.? Gruß Kathrin

  1. Kathi
    Kathi Benutzer
    Registriert seit:
    17. Oktober 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, auf welches Konto buch ich kleine Geschenke (Wert um die 5,- pro Mitarbeiter) zu Ostern/Weihnachten/Geburtstag etc.?

    Gruß Kathrin
     
    Geschenke an Mitarbeiter Beitrag #1 29. April 2009
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.133
    Zustimmungen:
    1.144
    Hallo Kathi,

    kopiere Dir das Konto "Geschenke < 35 Euro" zu einem Konto "Streuartikel". Dann verbuchst Du sofort die Rechnung über die Lieferung des Paketes unter "Streuartikel". Dann entfällt jede Kontrolle über die Einzelverwendung und die Artikel werden auch nicht als Vermögen in die Lagerbuchführung aufgenommen. Aus der Rechnung sollte nur hervorgehen, wie hoch der Einzelpreis war.

    Bei Streuaretikeln sollte man ausnahmsweise mal das Buchungstextfeld in Lexware von 69 Stellen in voller Länge nutzen und hinter der 30. Stelle (die ersten 27 erscheinen im DTA-Satz für die Bank) die Artikelbezeichnung und den Einzelpreis angeben (dann freut sich ein Betriebsprüfer und schnüffelt vielleicht nicht soviel in den Papierbelegen rum :D).

    Gruß
    Rainer
     
    Geschenke an Mitarbeiter Beitrag #2 29. April 2009
  4. apollo888
    apollo888 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    das sehe ich etwas anders!
    Geschenke müssen einzeln und getrennt von den sonstigen BA aufgezeichnet werden (§ 4 (7) EStG, sonst sind diese nach EStH H4.11 "Verstoß gegen die besondere Aufzeichnungspflicht" nicht abzugfähig!
    Es gibt somit keine Alternative!

    @Kathi: Warum buchst Du nicht einfach auf ein Konto Geschenke??

    Grüße

    Andre
     
    Geschenke an Mitarbeiter Beitrag #3 30. April 2009
  5. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.133
    Zustimmungen:
    1.144
    Hallo Andre,

    da irrst Du Dich! Es gibt den Begriff des Streuartikels. Kein Mensch muss nachhalten, wem er einen Kugelschreiber schenkt. Erst ab einem Wert von 5,00 € spricht der Gesetzgeber von einem Geschenk, wo die von Dir zitierte Aufzeichnungspflicht besteht.

    Gruß
    Rainer
     
    Geschenke an Mitarbeiter Beitrag #4 30. April 2009
  6. mg
    mg Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    § 4 (7) EStG gilt nur für Geschenke nach § 4 (5) S. 1 Nr.1 EStG und der gilt eben nicht für Arbeitnehmer! Lies ihn mal.

    Das Problem ist doch hier die Lohnsteuer, allerdings nicht bei 5 Euro!
     
    Geschenke an Mitarbeiter Beitrag #5 30. April 2009
  7. lillie
    lillie Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Geschenke an MA kannst du auf 4140 buchen (St.freie soz. Leistungen). Aber bitte die Grenzen beachten, sonst droht die Versteuerung.

    Wie Riese auf "Streuartikel" (dass es den Begriff gibt, steht außer Frage) in diesem Zusammenhang kommt, ist mir schleierhaft.

    :mad: ...weia... :rolleyes:
     
    Geschenke an Mitarbeiter Beitrag #6 30. April 2009
  8. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.133
    Zustimmungen:
    1.144
    Hallo Lillie,

    die Verfahrensweise. Bei Streuartikeln verbuchst Du direkt das ganze Paket an Kugelschreibern o.ä. bei der Lieferung als Aufwand und der Kuchen ist gegessen. Wo sie tatsächlich verbleiben, wird überhaupt nicht verfolgt.

    Geschenke (ab 5,00 € Wert) hingegen werden zunächst als Wareneinkauf verbucht und gehen "auf Lager". Beim Warenabgang wird dann nachgehalten, was damit passiert ist. Entweder kriegt ein Betriebsfremder was davon ab und es wird auf "Geschenke" gebucht und dann muss der Empfänger festgehalten werden oder es wird ein Beschäftigter damit bedacht, dann stellt es für ihn einen Sachbezug dar (da wollte mg wohl drauf hinaus) und der Fall ist unter Berücksichtigung der Freigrenze über die Lohnabrechnung abzuwickeln.

    Gruß
    Rainer
     
    Geschenke an Mitarbeiter Beitrag #7 30. April 2009
  9. Anzeige
     
Die Seite wird geladen...
Geschenke an Mitarbeiter - Ähnliche Themen Forum Datum
Geschenke an Mitarbeiter und Kunden/Geschäftsfreunde Kontenrahmen 30. Juli 2014
Geschenke an Mitarbeiter Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 2. Mai 2013
Geschenke für Mitarbeiter Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 20. Juni 2012
Geschenke an Mitarbeiter Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 15. September 2010
Weihnachtsfeier nur für ein Teil der Mitarbeiter- Geschenke/betriebiche Handys Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 12. Dezember 2009