Wie lautet der Buchungssatz?

Der Buchungssatz ist ein Bestandteil der doppelten Buchführung. Im Buchungssatz wird festgehalten was auf welches Konto gebucht wird. Hier könnt ihr Soll- und Habenkonto zu einem Geschäftsvorfall finden.

Sortiert nach:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. kalium
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    57
  2. Simone P
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    141
  3. Hans im Glück
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    82
  4. 3Keys
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    151
  5. Knöpfchen
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    304
  6. gudi19
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    293
  7. payday
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    166
  8. Welpchen
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    225
  9. Welpchen
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    177
  10. Izzymaus
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    266
  11. Hans im Glück
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    104
    Hans im Glück
    Hans im Glück
    21. August 2017
  12. mhupfauer
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    247
  13. mhupfauer
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    323
  14. Gästchen
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    264
  15. 2xsiv
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    276
    Kontierung
    Kontierung
    8. Juli 2017
  16. CGTomTom
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.180
    Kontierung
    Kontierung
    1. Juli 2017
  17. Latok
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    205
  18. CRL
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    452
  19. Yvonne86
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    589
  20. Sophie84
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    411

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...
Hallo zusammen,

ich buche gerade zum ersten eine Genossenschaft.
Nach der Gründungsversammlung gab es die ersten Beitritte. Jetzt werden die fälligen Einzahlungen angefordert.
Wie verbuche ich die Forderungen richtig?

Mit Google und dem SKR04 habe ich mir schon die folgenden Konten rausgepickt (nach Luschern in der Bilanz einer anderen eG):
- 0090 rückständige fällige Einzahlungen auf Geschäftsanteile
- 2901 Geschäftsguthaben der verbleibenden Mitglieder (Genossenschaftsanteile)
- 2925 Kapitalrücklage durch Ausgabe von Anteilen über Nennbetrag (für das Eintrittsgeld)

Wenn ein Mitglied gleich bezahlt wäre der Buchungssatz doch Bank an 2901.
Die noch fälligen Anteile dürfen aber doch noch nicht auf 2901 erscheinen, oder?
Demzufolge müsste ich erst Debitor an 0090 und dann bei Zahlung Bank an Debitor und 0090 an 2901 buchen?

Danke im Voraus für Eure Unterstützung!
Hallo!

Bin ja noch nicht lange Finanzbuchhalter und habe jetzt einen Fall hier, der mir weder während meiner kurzen Berufslaufbahn noch während meiner Ausbildung unter gekommen ist, so dass ich mal wieder Hilfe benötige.

Ich buche in einem Verein. Wir haben für unsere Mitgliederversammlung einen Bus gemietet um die Mitglieder von A nach B zu transportieren. Die Rechnung des Busunternehmers haben wir erhalten. Wir haben aber von den mitfahrenden Mitgliedern eine Umlage erstattet bekommen (also den Reisepreis durch die Mitfahrer geteilt), den wir dann auf unser Bankkonto eingezahlt haben. Ich habe jetzt keine Ahnung wie ich diesen Geschäftsvorfall insgesamt verbuchen muss. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?

Danke!
Hans