Wie lautet der Buchungssatz?

Der Buchungssatz ist ein Bestandteil der doppelten Buchführung. Im Buchungssatz wird festgehalten was auf welches Konto gebucht wird. Hier könnt ihr Soll- und Habenkonto zu einem Geschäftsvorfall finden.

Sortiert nach:
Titel
Antworten Aufrufe
Letzter Beitrag ↓
  1. Izzymaus
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    230
  2. Wurstsalat
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    277
  3. Wurstsalat
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    382
  4. Izzymaus
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    138
  5. Izzymaus
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    208
  6. Izzymaus
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    398
  7. Izzymaus
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    402
  8. Izzymaus
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    180
  9. MayB
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    195
  10. 3Keys
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    344
  11. BuchhaltungsN00B
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    392
  12. ThomasHL
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    217
  13. Jacoto80
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    456
  14. Lexy15
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    169
  15. Georg70374
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    142
  16. fastclose
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    656
    Christian24
    Christian24
    11. August 2018
  17. roman
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    615
  18. lola
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    583
    Kassandra
    Kassandra
    17. Juli 2018
  19. Izzymaus
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    331
  20. Izzymaus
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    309

Optionen für die Themenanzeige

Die Seite wird geladen...
Hallo,

wie bucht ihr die Gebühren für das Lexware Buchhaltungsprogramm (21,30 € brutto):

1.) Buchführungskosten oder
2.) Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten (Lizenzen, Konzessionen)

Ich fühle mich mit 2.) wohler, wobei beides im Aufwand landet.

Danke!
Hallo miteinander.
Ich hab folgende Frage(n):
Der GF der UG erhält von der Gesellschaft eine betriebliche Altersvorsorge, die monatlich mit 260,- per Banküberweisung an die Versicherungsgesellschaft bezahlt wird.
Aber 30,-€ dieser Versicherung muss der GF aus seinem Gehalt selbst bezahlen.

Jetzt die Frage:
Ich würde das so buchen
4165 Betriebliche Altersvorsorge 230,-
an
1200 Bank (Betrag 230,-)

UND
4127 GF Gehalt 1470,-
4140 freiwillige soz. Aufwendungen 30,-
an
1200 1500,-

Denke ich da richtig oder liege ich falsch?