1. Hallo Gast,

    wir werden demnächst unsere Nutzungsbedingungen aktualisieren.

    Spätestens ab dem 25.05.2018 wird eine Nutzung des Forums auf Grund gesetzlicher Vorgaben erst ab dem vollendeten 16. Lebensjahr möglich sein.

    Konten von Nutzern die nicht mindestens 16 Jahre alt sind werden wir ab diesem Zeitpunkt löschen.

    Falls Du ein Geburtsdatum eingetragen hast (die Angabe ist optional) und dieses ist nicht korrekt, so würden wir dich bitten dieses zu korrigieren.
    Information ausblenden

Buchung von Krankenkassenbeiträgen

Diskutieren Sie Buchung von Krankenkassenbeiträgen im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Hallo, hab mal ne kurze Frage, wie buche ich Gehälter und Krankenkassenbeiträge richtig? Bzw. ist die Buchung mit dem Buchungsatz Gehälter u....

  1. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hab mal ne kurze Frage, wie buche ich Gehälter und Krankenkassenbeiträge richtig? Bzw. ist die Buchung mit dem Buchungsatz Gehälter u. Sozialvers. (als Splittbuchung) an Bank erledigt, oder erfolgt da noch ne andere Buchung?
    Vielen Dank mal für ne Antwort.
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #1 8. Juli 2004
  2. Anzeige
     
  3. sina
    sina Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ich gehe mal davon aus, du meinst eine Nettolohnverbuchung und keine Bruttolohnverbuchung?
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #2 8. Juli 2004
  4. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    0
    mal ne dumme Frage, was meinst Du mit Nettolohnverbuchung? Gehe her und buche die Gehälter sowie die Sozialbeiträge als Splittbuchung. Wollte die Krankenkassen als Kreditoren anlegen und dann mit dem Tag der Bezahlung diese widerum als OP ausbuchen.
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #3 9. Juli 2004
  5. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    0
    Hallo "Gast",
    der Gedanke, die Krankenkassen als Kreditoren anzulegen, hört sich bis zum Jahresabschluss ganz gut an. Dann muss Du buchen: SV-Beiträge AG-Anteil + SV-Beiträge AN-Anteil an Krankenkassenkreditor.

    Deine Probleme werden aber spätestens mit Deinem ersten Jahresabschluss kommen, wenn Du dann Deine Krankenkassenkreditoren umgliedern musst, denn in der Regel wird die Kreditorenbuchhaltung auf das Hauptbuchkonto "Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen" abgeschlossen. Die SV-Beiträge müssen aber als Verbindlichkeiten Sozialversicherungen in einer anderen Bilanzposition ausgewiesen werden.

    Warum buchst Du nicht:
    SV-Beiträge AN-Anteil an Verb. SV
    +SV-Beiträge AG-Anteil


    Stay Grey
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #4 9. Juli 2004
  6. sina
    sina Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Gast,
    bei der Nettolohnverbuchung buchst Du von der Bank direkt auf die Gehaltsaufwandskonten bei Abbuchung.

    Bei der Bruttolohnverbuchung buchst du einmal
    Aufwand an Verbindlichkeiten aus Lohn und Gehalt
    Aufwand an Verbindlichkeiten aus SV
    Aufwand an Verbindlichkeiten aus Lohnsteuer

    wenn dann die Zahlungen vom Bankkonto abgehen gleichst Du nur noch die Verbindlichkeiten aus
    Verbindlichkeiten an Bank.

    Einen Kreditor für die Krankenkassen würde ich auf keinen Fall anlegen, da die Grey schon sagte bei den meisten Systemen die Kreditorenbuchhaltung auf das Sammelkonto "Verbindlichkeiten aus Lieferung und Leistung" geschlüsselt ist.

    Schau doch mal ob die Verbindlichkeiten schon irgendwo (vielleicht von der Personalbuchhaltung eingestellt worden sind) dann weisst Du ja ganz sicher wo du hinbuchen musst.

    Liebe Grüsse
    Sina
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #5 12. Juli 2004
  7. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    0
    danke mal für eure Antworten. Werde so buchen wie ihr mir vorgeschlagen habt.

    Grüße und noch mal Dank...
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #6 12. Juli 2004
  8. Bibi
    Bibi Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    je nach dem wei kompfortabel das Buchhaltungsprogramm ist, kann bei der Anlage des Kreditorenkontos auch das Abschlusskonto (Hauptbuch) eingegeben werden. Der Vorteil des eigenen Kreditorenkontos liegt doch darin, dass die Zahlungsvorgänge im automatischen Zahlungsverkehr abgewickelt werden können. Das ist bei der Buchung auf einem Hauptkonto in der Regel nicht möglich. Die Umgliederung beim Jahresabschluss halte ich für das geringere Problem. Im Übrigen ist der richtige Bilanzausweis "Sonstige Verbindlichkeiten", ergänzend wird entweder in einer Unterposition ein sogenannter "Davon Vermerk" angefügt bzw. im Anhang erwähnt, wie hoch die Verbindlichkeiten "... im Rahmen der sozialen Sicherheit" sind.
    Das mit der Brutto- und Nettolohnbuchung ist mir nicht bekannt, denn normalerweise buchen die Arbeitnehmer doch nicht bei der Bank ab, oder? Bei einem unterstellten Bruttogehalt von 1000,-- Euro lauten die ordnungsgemäßen Buchungssätze per Löhne/Gehälter (Aufwand) 1000,--per Soziale Abgaben und Aufwendungen 133,-- Euro (Arbeitgeberanteil z. Sozialversicherung) an Verbindlichkeiten Lohn-und Gehalt 667,-- an Verbindlichkeiten Krankenkasse (2x 133,-- AG u. AN-Anteil) 266,-- an Verbindlichkeiten Finanzamt (einbehaltene Lohnsteuer angenommener Betrag) 200,--. Wir haben in unserem großen Konzern sowohl Kreditorenkonten für die Krankenkassen als auch für Finanzämter etc. Die Konten müssen natürlich regelmäßig abgestimmt werden und der Hauptbuchhaltung für die Abschlüsse mitgeteilt werden. Dann klappt das in der Praxis.
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #7 13. Juli 2004
  9. sina
    sina Benutzer
    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nettolohnverbuchung

    @bibi
    Hallo Bibi,
    doch das mit der nettolohnverbuchung gibt es. natürlich nicht in konzernbuchhaltungen , aber bei kleinen buchhaltungen schon.
    und nein die Arbeitnehmer buchen nicht von Bank ab, aber Nettolohnkosten werden von der Bank direkt in den Aufwand gebucht. die gehälter werden ganz normal überwiesen, sammelzahlung oder sonst wie (auch noch per scheck man glaubt es kaum). Das sind die netten kleinen Schuhkartonbuchhaltungen wovon es so unglaublich viele gibt, handwerker, tankstellen, kleine boutiquen etc. . Die freien buchhalter haben so was des öfteren.
    lg
    sina
    und einen schönen urlaub wünsch ich dir!!
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #8 16. Juli 2004
  10. Anonymous
    Anonymous Gesperrt
    Registriert seit:
    30. September 2004
    Beiträge:
    4.766
    Zustimmungen:
    0
    ich lese hier den Begriff Aufwand ist damit brutto oder netto gemeint(bezieht sich nicht auf KK sondern allgemeine Belege z.b. wenn ich in Österreich einkauf und die 20 % Mwst nicht geltend machen darf)
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #9 16. Juli 2004
  11. kmotznik
    kmotznik Neues Mitglied
    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Engelthal, Mfr. / Rosenheim, Obb.
    Hallo,

    wie Bibi schon gesagt hat spricht eigentlich ichts dagegen, KK oder Finanzämter als Kreditor anzulegen, sofern das Programm die Möglichkeit bietet, verschiedene Verbindlichkeitskonten im Hauptbuch einzurichten.

    Die Überweisungen sollten m.E. aber aus dem Lohnprogramm heraus erfolgen und nicht erst in der FIBU im AZV getätigt werden.

    Bei Integration des Lohnprogramms ist es zudem sinnvoll, die einzelnen Lohnarten zu kontieren und die Buchungen dann automatisch zu übernehmen.

    Bei "fremden Lohnprogrammen kann man sich unter Umständen (je nachdem wie groß der Buchungsbeleg ist) viel Arbeit ersparen wenn die Buchungen über Schnittstelle übertragen werden.

    Gruß
    Klaus
     
    Buchung von Krankenkassenbeiträgen Beitrag #10 22. Juli 2004
  12. Anzeige
     
Thema:

Buchung von Krankenkassenbeiträgen

Die Seite wird geladen...
Buchung von Krankenkassenbeiträgen - Ähnliche Themen
  1. L+G Buchung, was steht auf der Abrechnung

    L+G Buchung, was steht auf der Abrechnung: Hallo, wo ich mir nie ganz sicher war, aber jemand bestimmt meine Lücke schließen kann: Ich frage mich immer wenn ich den L+G Buchungsbeleg buche, sind das tatsächlich die Kosten bzw. das Gehalt der Personen oder beinhaltet das noch den Beitrag...
  2. Buchung Amazon-Rechnung

    Buchung Amazon-Rechnung: Hallo! [IMG]https://www.rechnungswesen-portal.de/bitrix/images/main/smiles/5/icon_smile.gif[/IMG] Wie buche ich eine Einkaufsrechnung von Amazon? [IMG]https://www.rechnungswesen-portal.de/bitrix/images/main/smiles/5/smilie_denk_49.gif[/IMG]...
  3. Konten-Buchung Werkstatt Ausbau / Material

    Konten-Buchung Werkstatt Ausbau / Material: Hallo Community, wir (2 Personen) haben vor kurzem eine UG im EDV / IT-Service Bereich gegründet. Jetzt sind wir dabei das Büro selber weiter auszubauen. (Elektriker / Maler waren schon drin). Wir bauen gerade unsere "Werkstatt" im hinteren...
  4. Gewährleistungsaustausch von defektem Notebook - Wie buche ich richtig?

    Gewährleistungsaustausch von defektem Notebook - Wie buche ich richtig?: Hallo alle Zusammen, ich bin neu im Forum, habe schon einige Themen durchgelesen, aber noch nicht die Antwort auf meine Frage gefunden. Mein Mann und ich haben eine GbR, machen eine EÜR, arbeiten noch mit Lexware büro easy und sind jetzt am...
  5. Verbuchung zweckgebundener Spenden / Schenkungen

    Verbuchung zweckgebundener Spenden / Schenkungen: Hallo an Alle, ich habe eine wichtige Frage an euch: Ich muss demnächst die Buchhaltung für einen Verein anfangen. Ich weiß nun nicht genau, wie ich z. B. zweckgebundene Schenkungen bzw. Spenden verbuchen soll. Ich muss ja die verschiedenen...