Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an?

Diskutieren Sie Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? im Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Grüße, im Grunde kenne ich mich mittlerweile mit den meisten Buchungen aus (durch Schule, Vorarbeit und dem Forum :D) Allerdings habe ich nun noch ein...

  1. Mochi
    Mochi Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Grüße,

    im Grunde kenne ich mich mittlerweile mit den meisten Buchungen aus (durch Schule, Vorarbeit und dem Forum :D)
    Allerdings habe ich nun noch ein paar Fragen bezüglich der GbR:

    1.) Muss ich bilanziell buchen oder kann der Gewinn und Verlust auch anders (Tabellen etc.) fest gehalten werden? Wenn ja, gibt es Richtlinien, Begrenzungen etc.?

    2.) Wie sehen die ersten Schritte dazu aus, sollte ich bilanziell buchen müssen? Ich habe nie gelernt, wie eine Bilanz zur Unternehmenseröffnung aussehen muss oder angefangen wird. Das Internet hat mir bislang leider auch nicht weiterhelfen können.

    3.) Ich konnte hier erfahren, dass Privateinlagen und -entnahmen bei der GbR keine Rolle für das Finanzamt spielen und nicht versteuert werden, in wiefern trifft das zu und wie muss ich es dennoch in die Buchungen einbinden?

    4.) Bei An- und Verkauf wird keine Vor- bzw. Umsatzsteuer berechnet, da diese für den Artikel bereits entrichtet wurde?

    5.) Und meine letzte Frage: Wie läuft das mit der Vor- und Umsatzsteuer bezüglich des Finanzamtes bzw. bekomme ich von Ihnen noch Post o.ä. dazu?


    Ich habe beim Finanzamt angerufen und gefragt ob ich strikt bilanziell buchen muss und wie die Überweisungen bezüglich der Vor- und Umsatzsteuer geschehen. Die Antwort war "wir sind nicht berechtigt Ihnen hierzu Auskünfte zu geben" Wenn ich jetzt allerdings dennoch was falsch mache, dann können sich die Leute vom Finanzamt plötzlich doch bewegen und ziehen mir wahrscheinlich wer weiß was ab...


    Viele Fragen und wahrscheinlich auch nicht alle so einfach zum beantworten, ich hoffe dennoch dass mir hier jemand helfen kann.
     
    Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? Beitrag #1 4. Januar 2011
  2. Anzeige
     
  3. docb
    docb Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    7.511
    Zustimmungen:
    12
    Hi Mochi,

    deine Fragen lassen große Bedenken aufkommen, ob du schon so weit bist, eine eigene Buchhaltung zu machen. Mein gut gemeinter Tipp: Gehe zu einem StB und lass wenigstens 2 oder 3 Jahre buchen und arbeite parallel mit. Macht es dir Spaß und kommst du gut zurecht, kannst du dann über eine eigene Buchhaltung nachdenken. Bedenke auch dabei, dass du zuerst die Verantwortung hast, die GbR zum Laufen zu bringen und du letztlich mehr verdienen solltest, als die Buchhaltung kostet.

    Am Ende ist es schon so, dass das FA keine Entschuldigung für eine fehlerhafte Buchhaltung anerkennt. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!

    Gruß

    B.
     
    Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? Beitrag #2 4. Januar 2011
  4. ComputerHaus
    ComputerHaus Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Zum Finanzamt sei gesagt: Ämter und Behörden sind grundsätzlich auskunftspflichtig. Zwar können und müssen sie Dich nicht beraten, aber eine Aukunft auf konkrete Fragen sind sie doch schuldig.

    Die Frage nach Umsatz- und Vorsteuer lassen auch bei mir Alarmglocken schrillen. Such Dir jemanden, der sich mit der Buchhaltung auskennt und der das für Dich übernimmt. Ansonsten bringst Du Dich in Teufels Küche!

    Wieviele Leute sind denn an der GbR beteiligt? Und welchen Unternehmenszweck hat sie (Handel, Dienstleistung?)

    Liebe Grüße,
    Manuel
     
    Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? Beitrag #3 4. Januar 2011
  5. Mochi
    Mochi Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Wir sind zwei Gesellschafter und unser Unternehmensziel bezieht sich auf den Handel.

    Es ist nicht so, als könnte ich nicht buchen oder als wüsste ich nicht wie Vor- und Umsatzsteuer berechnet werden etc. - Es bleiben, da ich auch nicht allwissend bin natürlich nach einiger Zeit an Informationssammlung, tatsächlich nurnoch diese Fragen offen, für die es nicht nötig ist, einige Jahre mit einem StB auszukommen.

    Ich möchte mich lediglich vergewissern, ob ich auch wirklich bilanziell buchen muss, ob Privateinlagen und -entnahmen nichts mit der GuV zu tun haben [als einziges wichtiges Konto leider nie bearbeitet] und ob bei Kauf von Privatleuten auch wirklich keine Vor- und Umsatzsteuer berechnet wird. So habe ich es gelernt und ich möchte nun lediglich auf Nummer sicher gehen, dass dies auch tatsächlich der Wahrheit entspricht.

    Dann habe ich eben noch nie an das Finanzamt überwiesen etc. - Wie gesagt, es wäre kein Thema, alles zu errechnen, nur der letzte Schritt fehlt, bzw. die Frage, wie die Überweisungen gemacht werden- unter Umständen erfahre ich dies auch durch das Finanzamt per Post? (Gleichzeitig mit dem Schreiben zur Steuer am Jahresende, wie ich in der Gemeinde zur Gründung informiert wurde.)

    Und naja, wie wird die erste Buchung gemacht bzw. wie sieht die erste Bilanz aus? Habe ich da einfach eine leere Bilanz, die sich mit der ersten Privateinlage füllt und dann nimmt alles eben seinen lauf?

    Ich glaube leider, dass ich mich ein wenig zu kompliziert ausdrücke...im Grunde suche ich nur Bestätigung zu dem, was ich gelernt habe. Wenn ich dann noch Post vom Finanzamt bekommen sollte, dazu würde ich von euch gerne wissen, ob das üblicherweise der Fall ist, dann ist nur die Frage nach der Startbilanz wichtig und der Rest regelt sich quasi von selbst. (Und mit "von selbst" meine ich "durch das bereits gelernte" :eek:)
     
    Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? Beitrag #4 4. Januar 2011
  6. ComputerHaus
    ComputerHaus Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    Die erste Bilanz (Stichwort: Eröffnungsbilanz) führt alle Werte auf, die in das Unternehmen eingebracht werden. Dazu gehören neben Geld auch Sachen und Rechte.
    Wenn Du von Privatleuten etwas kaufst, ist das tatsächlich ein steuerfreier Umsatz. Wenn du an Privatleute verkaufst, ist das ein steuerpflichtiger Umsatz.
    Ob Du bilanzieren musst, hast Du in Deinem Steuerlichen Erfassungsbogen selbst angegeben, wenn ich mich recht erinnere.
    Sollte eine negative Zahllast ggü. dem Finanzamt bestehen, wird Dir das Geld überwiesen. Ist die Zahllast positiv, wirst Du einen Brief bekommen, in dem die Zahllast nochmal aufgeführt ist und in dem steht, wohin Du überweisen musst. Alternativ gewährst Du dem FA die Lastschrift.

    Privateinlagen und Privatentnahmen werden buchhalterisch erfasst, sind aber nicht erfolgswirksam. Allerdings musst Du sie bei der Gewinnermittlung berücksichtigen.
     
    Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? Beitrag #5 4. Januar 2011
  7. Mochi
    Mochi Neues Mitglied
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay, vielen dank soweit.

    Der steuerliche Erfassungsbogen ist demnach wahrscheinlich bei der Post erhalten, welche ich laut Gemeinde noch vom Finanzamt erhalten muss?

    Und für die Gewinnermittlung bedeutet das flach ausgedrückt, dass mit errechnet werden muss, wo das Geld her kommt und hin fließt etc., dieser Teil (Also einlagen und entnahmen) werden jedoch nicht steuerlich berechnet, da nicht Erfolgswirksam?
     
    Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? Beitrag #6 4. Januar 2011
  8. Aerosoul
    Aerosoul Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    3.017
    Zustimmungen:
    7
    Das mag ja alles richtig sein, aber auf die mündlich erteile Auskunft kannst du dich nicht unbedingt verlassen (es gibt sehr sehr häufig unterschiedliche Sichtweisen eines Sachverhalts zwischen dem, der in der Telefonzentrale sitzt und einem SB/SGL). Und verbindliche Auskünfte sind gebührenpflichtig...

    Aero
     
    Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? Beitrag #7 4. Januar 2011
  9. Anzeige
     
Die Seite wird geladen...
Buchhaltung in einer GbR? Wie fange ich an? - Ähnliche Themen Forum Datum
Zweckgebundene Mittel bei einer Körperschaft Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 16. November 2016
Aufsetzen einer Buchhaltung für eine kleine UG (20k Umsatz): so okay? Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 23. Dezember 2014
Hilfe beim Buchen der Stammeinlage einer GmbH Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 27. Oktober 2014
Fragen zur Auslagerung der Buchhaltung einer kleinen GmbH Allgemeine Fragen zum Rechnungswesen 17. März 2014
Hilfe bei einer Eröffnungsbilanz und bei der Einrichtung meiner Buchhaltung Buchhaltung Stellenanzeigen/ Jobsuche/ Praktikas 20. August 2013