Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18,

Diskutieren Sie Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, im Abgrenzung Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Hallo, bin mir nicht sicher und finde auf Anhieb nicht die Lösung, Unterlagen: In welchem Jahr gehört der Aufwand? Eine GmbH zahlt am 29.12.2017 eine...

  1. uwesiegfried
    uwesiegfried Benutzer
    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41006
    Hallo, bin mir nicht sicher und finde auf Anhieb nicht die Lösung, Unterlagen:

    In welchem Jahr gehört der Aufwand?
    Eine GmbH zahlt am 29.12.2017 eine Abstandszahlung an den Vermieter für ein Lagergebäude gem. Aufhebungsvertrag aus 2017, zum 31.12.2017.
    Lt. Mietvertrag wäre das Mietverhältnis noch bis 31.12.2018

    im voraus Danke
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #1 20. Dezember 2017
  2. Anzeige
     
  3. Kontierung
    Kontierung Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2008
    Beiträge:
    4.224
    Zustimmungen:
    900
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    22964 Steinburg
    und wie lautet die Frage hieraus?
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #2 20. Dezember 2017
  4. uwesiegfried
    uwesiegfried Benutzer
    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41006
    In welchem Jahr gehört der Aufwand?
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #3 20. Dezember 2017
  5. wp2015
    wp2015 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.892
    Zustimmungen:
    761
    Seit wann wird Abstand bei Ende des Mietverhältnisses vom Mieter gezahlt?
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #4 20. Dezember 2017
  6. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.823
    Zustimmungen:
    2.023
    Seit der Vermieter sich gegen Entgelt damit einverstanden erklärt, den Mieter vor Vertragsende aus dem Vertrag zu entlassen.

    Jetzt kann man sich auf den Standpunkt stellen, dass der Auslöser die Vertragsbeendigung ist und die Zahlung demzufolge dem Jahr 2017 zuordnen.

    Oder aber man kann die Zahlung als unechten Schadensersatz für die entgangene Miete 2018 ansehen.

    Hier müsste man den Aufhebungsvertrag sehen.

    Aus praktischen und verfahrenstechnischen Gründen würde ich es 2017 zuordnen. Im Fall einer Bp kann man sich dann immer noch darum streiten, was richtig ist. Im schlimmsten Falle würde es dann nach 2018 gezogen werden und man hat dasselbe, als wenn man es gleich in 2018 gebucht hätte.

    Umgekehrt kann man aber genauso argumentieren. Man muss nur aufpassen, dass die Festsetzung 2017 dann noch angreifbar ist.
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #5 20. Dezember 2017
  7. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    16.006
    Zustimmungen:
    1.491
    Hallo Uwesiegfried,

    ich habe mal - auch hier im Forum - einen Beitrag (ich meine von Christian24) gelesen, dass man da eine Drohverlustrückstellung draus machen könnte, denn der Aufwand entsteht durch die Entscheidung, das Ding vorzeitig aufzugeben. Das ist aber keine Pflicht. Man kann auch die Mietzahlung bis zu ihrem regulären Ende laufen lassen, obwohl kein adäquater Gegenwert für die Zahlung mehr da ist bzw. die Einmalzahlung buchen, wenn sie angefordert wird..

    In der Steuerbilanz ist aber nur die 2. Variante zulässig - und somit auch in der Einheitsbilanz.

    Gruß
    Rainer
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #6 20. Dezember 2017
  8. uwesiegfried
    uwesiegfried Benutzer
    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41006
    OK, Abstandszahlung leistet man natürlich damit man vorzeitig aus einem Vertrag heraus kommt ohne weitere Mietzahlungen.
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #7 21. Dezember 2017
  9. uwesiegfried
    uwesiegfried Benutzer
    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    41006
    OK, vielen Dank, der Steuerberater sagt auf Anhieb: Handelsrechtlich Aufwand in 2017, aber ich bin mir nicht sicher. Den Vertrag hierzu habe ich noch nicht vorliegen, aber gehe mal davon aus das hier keine Fallstricke oder Fehler entstanden sind.
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #8 21. Dezember 2017
  10. Roland21
    Roland21 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    27. März 2013
    Beiträge:
    7.823
    Zustimmungen:
    2.023
    Also meine präferierte Variante.
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #9 21. Dezember 2017
  11. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    16.006
    Zustimmungen:
    1.491
    Hallo Uwesiegfried,

    Bescheid 2017, Zahlung 2017. Zuordnung zu 2017 auf jeden Fall rechtmäßig. Nur wenn man den Aufwand unbedingt nach 2018 hinübernehmen möchte, kann man sich auch auf den Standpunkt stellen, es sei eine vorweggenommene Mietzahlung für 2018. Dann RAP. Eine RS würde ja voraussetzen, dass die Zahlung erst in 2018 erfolgt.

    Gruß
    Rainer
     
    Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, Beitrag #10 21. Dezember 2017
  12. Anzeige
     
Thema:

Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18,

Die Seite wird geladen...
Abstandszahlung an Vermieter am 29.12.2017, für Mietverpflichtung bis 31.12.18, - Ähnliche Themen
  1. Buchung der Betriebskosten (Mieter/Vermieter) beim Vermieterkonto vom Jahreswechsel 2016/17

    Buchung der Betriebskosten (Mieter/Vermieter) beim Vermieterkonto vom Jahreswechsel 2016/17: Hallo in die Runde, ich hätte eine Frage zu den korrekten Buchungssätzen beim SKR03 im Rahmen der Betriebskostennebenabrechnung, die Mieter werden als einzelne Debitoren geführt. a) BK-Abrechnung ergibt gegenüber einem Mieter eine Gutschrift,...
  2. Als Vermieter Nebenkosten buchen

    Als Vermieter Nebenkosten buchen: [FONT=Verdana]Wir sind ein gemeinnütziger Verein, Einnahmeüberschussrechner, verwenden Lexware, SKR49 und besitzen ein Haus, das vermietet wird. Wie mit den Nebenkosten buchhalterisch in der doppelten Buchführung umzugehen ist, ist mir klar....
  3. Dauerrechnung vom Vermieter

    Dauerrechnung vom Vermieter: Hallo Ihr Lieben, wieder habe ich eine Frage und hoffe, dass Ihr mir noch einmal helfen könnt. Wie verbuche ich mit Skr 03 und EÜR folgende Eingangs-Dauerrechnung für angemietete Büroräume: Kaltmiete z.B. 490,00 €...
  4. Vermieter: Kautionszinsen buchen

    Vermieter: Kautionszinsen buchen: Hallo zusammen. Wir sind eine Bürogemeinschaft, die untervermietet. Der Untermieter zahlt eine Kaution, die erhält er später verzinst zurück. Ich habe diese Konten (B=Bestandskonto, A=Aufwandskonto) [LIST] [*]B 0780 Kautionen - Verbindlichkeit...
  5. Abstandszahlung mit od. ohne Umsatzsteuer?

    Abstandszahlung mit od. ohne Umsatzsteuer?: Guten Tag, ich hoffe mal, dass mir jemand weiterhelfen kann. Werden die Erlöse von Abstandszahlungen (Kto. 8541 bei SKR 03) mit oder ohne Umsatzsteuer gebucht?:confused: LG