Abgrenzung Aufwand BP

Diskutieren Sie Abgrenzung Aufwand BP im Abgrenzung Forum im Bereich Buchführung / Buchhaltung; Guten Tag! Nehmen wir mal an ein Kleinbetrieb bekommt eine BP mit der Prüfungsanordnung Juni 2017 für die Jahre 2011-2015. Die BP ist im September...

  1. USti
    USti Benutzer
    Registriert seit:
    10. Oktober 2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag!

    Nehmen wir mal an ein Kleinbetrieb bekommt eine BP mit der Prüfungsanordnung Juni 2017 für die Jahre 2011-2015.
    Die BP ist im September 2017 abgeschlossen. Die Bilanz 2016 ist noch nicht fertig gestellt.
    Der Steuerberater erstellt eine Rechnung i. H. v. netto 2.500,00 € für die BP 2011 - 2015.

    Könnte man diese Kosten bereits in der G+V 2016 berücksichtigen?

    Mfg, USti
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #1 8. Februar 2018
  2. Anzeige
     
  3. riese
    riese Super-Moderator
    Mitarbeiter
    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    15.584
    Zustimmungen:
    1.334
    Hallo USti,

    die BP war 2017 und der Aufwand diesem Jahr zuzuordnen. Würdest Du ihn rückwirkend dem geprüften Jahr zuordnen wollen, würdest Du damit indirekt zugeben, dass der Prüfer in Deinen Augen Recht hatte und Du ein Steuerhinterzieher (oder zumindest einer, der es versucht hat) warst.

    Der Aufwand war doch durch das Erscheinen des ungebetenen Gastes und der daraus entstandenen Meinungsverschiedenheiten entstanden, oder ?:p

    Gruß
    Rainer
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #2 10. Februar 2018
  4. Kassandra
    Kassandra Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    182
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Seit wann wird man denn zum Steuerhinterzieher, nur weil man einen Steuerberater mit der Betreuung einer BP beauftragt? :eek:
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #3 10. Februar 2018
  5. Neuling50
    Neuling50 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    41
    Rainer meinte damit doch das nachträglich Verändern einer schon abgegeben Bilanz mit höherem Steueraufwand als erklärt.
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #4 11. Februar 2018
  6. Kassandra
    Kassandra Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    182
    Geschlecht:
    weiblich
    Ort:
    Berlin
    Verstehe ich nicht.

    USti wollte nur wissen, wann man eine Stb.-Rechnung über die Betreuung einer BP bucht.
    Da steht nichts von Bilanzänderung und Unstimmigkeiten mit dem Prüfer, geschweige denn von aufgedeckter Steuerhinterziehung :rolleyes:.

    Auch das war nicht gefragt, geprüft wurde 2011-2015.

    Kann ich auch nirgendwo lesen.
    Jeder Stb. stellt die Teilnahme an einer BP in Rechnung, unabhängig vom Ergebnis.
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #5 11. Februar 2018
  7. sebacon
    sebacon Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    43
    Geschlecht:
    männlich
    Hier gehts doch aber um die Frage, ob man das in die noch offene Bilanz 2016 packen kann , auch wenn die Prüfung 2017 war und sich auf die Jahre 2011-2015 ersteckt.
    Normalerweise würden ja Rückstellungen für BP gebildet (jedenfalls für größere Unternehmen) ; für kleinere Unternehmen ist das ausgeschlossen, aufgrund der geringen Wahrscheinlichkeit einer BP (jedefalls mein Wissensstand)

    Jenseits der Frage: der JA 2016 müßte ja schon länger fertig und sein!

    Bei der Antwort würde ich mich Rainer anschließen und den in Aufwand ins Jahr 2017 packen , der Zeitpunkt der Betriebsprüfung. (aber vermutlich kann man das auch anders sehen und ihn ins akuellste noch offene Jahr - hier 2016 - packen als antizipative Abgrenzung, da die wirtschaftliche Verursachung in den Jahren 2011-2015 liegt)

    lg, Siggi
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #6 11. Februar 2018
  8. Neuling50
    Neuling50 Erfahrener Benutzer
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    41
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #7 11. Februar 2018
  9. USti
    USti Benutzer
    Registriert seit:
    10. Oktober 2014
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Erstmal besten Dank für die Antworten!

    Richtig! 2016 ist noch offen.

    Aber da die Prüfungsanordnung aus dem Jahr 2017 ist, ist es eigentlich auch logisch das der Aufwand ins Jahr 2017 gehört.
     
    Abgrenzung Aufwand BP Beitrag #8 13. Februar 2018
  10. Anzeige
     
Thema:

Abgrenzung Aufwand BP

Die Seite wird geladen...
Abgrenzung Aufwand BP - Ähnliche Themen
  1. Grundsätzliche Vorgehensweise

    Grundsätzliche Vorgehensweise: Ich hätte eine Frage, ob ich die Abgrenzung im Rahmen des SKR03 jetzt richtig vornehme: Nehmen wir an, am 27.12.17 kommt eine Rechnung über eine Telefonflat für 2018, die eine Jahrespauschale und alle Kosten für 2018 abdeckt. Ich buche die...
  2. Abgrenzung Amtsgericht

    Abgrenzung Amtsgericht: Hallo Ihr Lieben, wir haben im Dezember 2017 eine Eintragung im Handelsregister vornehmen lassen. Die Rechnung dafür ist auf 2018 ausgestellt. Ich würde diese Rechnung jetzt auf den 31.12.2017 buchen, oder liege ich da falsch? Vielen Dank für...
  3. Abgrenzung Einzahlung und Ertrag an einem Beispiel

    Abgrenzung Einzahlung und Ertrag an einem Beispiel: Hallo ihr lieben, das 2. Semester bereitet doch glatt noch ein bisschen Kopfzerbrechen. Momentan geht es um das große Thema Ertrag, Einzahlung, Aufwand, Auszahlung Folgende Beispiel, an dem ich mir die Zähne ausbeiße: Leeren des...
  4. Abgrenzung von Aufwand und Kosten, aber für was brauch ich das überhaupt? GuV?

    Abgrenzung von Aufwand und Kosten, aber für was brauch ich das überhaupt? GuV?: Guten Abend an alle, habe schon ewig gegoogled und auch hier schon gesucht, aber es steht immer noch nicht das so drinn wie ichs brauch um es zu verstehen kurz zu mir: ich bereite mich gerade auf die IHK Wirtschaftsfachwirt-Prüfung vor und...
  5. Abgrenzung zwischen aktivierungspflichtig und Aufwand

    Abgrenzung zwischen aktivierungspflichtig und Aufwand: Hallo Community, ich schlage mich gerade mit einer ganz grundlegenden Frage herum ... Wann aktiviere ich etwas und wann kann ich es in den Aufwand buchen ? Meine bisherige Auffassung war: Aktivierungspflichtig sind Vermögensgegenstände. Ein...