Rechnungswesen, Buchhaltung, Buchführung: Ausgewähltes von Rechnungswesenforum.de

  • Magazin Tipps & Tricks

    Fahrtkosten absetzen

    Insbesondere Selbstständige müssen immer ihre Einnahmen und Ausgaben im Blick haben. Zu diesen Ausgaben gehören beispielsweise auch Fahrtkosten. Diese können spätestens mit Blick auf die...

  • Magazin Wissen

    Fahrzeuge im Unternehmen und deren private Nutzung

    „Das Auto – des Deutschen liebstes Kind“ Fahrzeuge im Unternehmen und deren betriebliche und private Nutzung. Unbeachtet des VW-Skandals trügt die Überschrift nicht. Die Automobilindustrie gilt...

  • Magazin Tipps & Tricks

    Das Insolvenzverfahren für Unternehmen

    Ist ein Unternehmen zahlungsunfähig und kann seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen, hat es die Pflicht, ein Insolvenzverfahren zu beantragen. Doch auch die Gläubiger des...

Hallo zusammen,

wie buche ich denn eine Rechnung von einem Dienstleister der im EU-Ausland sitzt und uns in der Rechnung die niederländische MwSt. in Höhe von 21% berechnet hat?
im Forum Umsatzsteuer
Wenn wir eine Zahlung an Finanzamt leisten müßen buche ich es
1780 / Bank
und bei einer Erstattung
Bank / 1780


12/2017 Dez. wird ja erst im Februrar abgebucht
1790/Bank
und bei einer Erstattung
Bank/ 1790

Was sind dass für welche Konten 1736 und 1545 ?
Wer kann mir helfen ?
im Forum Kontenrahmen
Hallo zusammen,

wir haben einen Teilzeitangestellten bei dem in Lohn und Gehalt immer die Lohnsteuerklasse 6 ausgespuckt wird. Bei uns soll aber die Hauptbeschäftigung sein da er davon leben muss. Er ist aber noch geringfügig bei jemanden angestellt der ihn nur sporadisch mal abruft. Ich nehme an der andere Arbeitgeber hat ihn als Hauptbeschäftigten angemeldet? Ist natürlich doof wenn wir den Mitarbeiter mit Lst-Klasse 6 abrechnen müssten, da bleibt ja nix übrig. Wer muss den nun aktiv werden ? Der Arbeitnehmer und seinen anderen Arbeitgeber bitten, dies zu ändern?
im Forum Lohn und Gehalt
Guten Tag,

ich unterstütze eine neue Wohnbaugenossenschaft bei der Buchführung. Der Vorstand möcht die Anlaufverluste möglichst klein halten und daher die Finanzierungskosten während der Bauphase aktivieren. Dies müsste ja gemäß § 255 Abs. 3 Satz 2 HGB auch gehen. Ich habe nun verschiedene Kosten aus dem Bereich der Finanzierung und möchte wissen ob alle aktivierbar sind und wenn ja welche. Im Einzelenen geht es um folgende Kosten:

Bereitstellungszinsen eines Bankdarlehens
Bauzeitzinsen eines Darlehens
Provision für einen Darlehensvermittler
Grundschuldeintragung Kosten Notar
Grundschuldeintragung Kosten Eintragung

Zusätzlich müsste ich noch wissen ob der Erbpachtzins für das Grundstück auf dem das Gebäude entsteht ebenfalls während der Bauphase aktiviert werden kann.

Vielen Dank
Hallo...

Meine Software verfügt über keine Anlagenverwaltung.
Hat jemand eine gescheite Excel-Vorlage?

Tausend dank...
im Forum Jahresabschluss
Bei einer Reise im EU-Ausland haben wir diversen Betriebsbedarf gekauft und nach Deutschland mitgenommen.

es ist doch korrekt dass ich diese Ausgaben inklusive der ausländischen MwSt. als Aufwand buche (unter 100€ je Artikel). Vorsteuerabzug ist nicht möglich nehme ich an, oder?
Hallo zusammen,

wir haben ja seit kurzen einen Imbiss. Ist es tatsächlich so, dass ich jede einzelne Bewegung buchen muss? Da kommt nämlich jeden Tag viel zusammen, wie Einnahmen, Entnahmen, Einlagen usw.

Oder ist es ausreichend ein Kassenbuch zu führen in dem alle Bewegungen dokumentiert sind und man bucht monatsweise die Veränderung?

Ich befürchte das ist nicht erlaubt :-(
Im Rahmen des Jahresabschlusses (skr03):

Auf dem Konto 1740 (vbl. Lohn Gehalt) wurden an einigen Monaten Löhne/Gehälter zu viel überwiesen als das was vom Lohn (1755) gemeldet worden war und einigen Monaten zu wenig gezahlt. Die Summe der viel und wenig gezahlten Gehälter ergibt ein zu wenig gezahlten Betrag ihv. ca. 500€. Wie geht man hier eigentlich vor? Fragt man den Mandanten warum hier zu wenig Gehälter gezahlt wurden? Und wenn der Mandant sagt dass er wohl nicht genügend Geld hatte und er es auch in Zukunft nicht zahlen wird bzw. kann. Die zu wenig gezahlten und damit haben Saldo auf Konto 1740 müssen ja ausgebucht werden. Dann per 1740 an ? sicher ist das ein gängiges Problem beim Jahresabschluss.
Danke im Voraus.
im Forum Jahresabschluss
Hallo ;)

Ein Mandant will wissen, was für ihn günstiger ist und
ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich das mit dem IAB
alles richtig verstanden hab.

Jahr 1
der IAB wird gebildet und mindert außerhalb der Bilanz
den Gewinn bei ESt und GewSt.
Der IAB mindert außerdem die Anschaffungskosten
bzw. Herstellungskosten.

Jahr 2:
Das Kfz wird gekauft und wegen des Kaufs wird jetzt
der IAB auf den Gewinn außerhalb der Bilanz wieder
draufgerechnet, also was man in Jahr 1 als Ersparnis
hatte, muss man jetzt quasi "nachzahlen".
Außerdem ist die Afa reduziert, weil man die 40% vorher
schon den AK abgezogen hat.

Vorteil:
man versteuert in 1 weniger und kann investieren.
ein Teil der Steuern aus Jahr 1 muss man erst in Jahr 2
zahlen (vereinfacht gesagt).

Nachteil:
die Afa für die Folgejahre ist viel niedriger, d.h. man muss
also mehr Steuern zahlen, sofern der Gewinn nicht runtergeht.

Ich habe gelesen, das man diese Minderung der HK bzw. AK
nicht zwingend machen muss - kann das stimmen?
Finde den Text leider nicht mehr wieder...
im Forum Jahresabschluss
Wir haben kurzfristig einen neuen Mandanten bekommen und nun soll der Abschluss
erstellt werden.
Mir liegen die Sachen vom Vorjahr vor, neben dem Abschluss auch Berechnungen
wie zb Privatanteil Kfz.

Die Berechnung aus dem Vorjahr für den Privatanteil Kfz irritiert mich, denn da steht:
"Kosten ohne VSt:
Kfz-Steuer
Kfz-Versicherung

Kosten mit VSt:
Afa
Tanken
Reparaturen"

Warum denn VSt auf die Abschreibung?
Mein Kollege und ich halten das für einen Fehler, aber ich wollte hier nochmal in die
Runde fragen, was ihr dazu meint.

Vielen Dank im Voraus :)
im Forum Jahresabschluss