Rechnungswesen, Buchhaltung, Buchführung: Ausgewähltes von Rechnungswesenforum.de

  • Magazin Tipps & Tricks

    Fahrtkosten absetzen

    Insbesondere Selbstständige müssen immer ihre Einnahmen und Ausgaben im Blick haben. Zu diesen Ausgaben gehören beispielsweise auch Fahrtkosten. Diese können spätestens mit Blick auf die...

  • Magazin Wissen

    Fahrzeuge im Unternehmen und deren private Nutzung

    „Das Auto – des Deutschen liebstes Kind“ Fahrzeuge im Unternehmen und deren betriebliche und private Nutzung. Unbeachtet des VW-Skandals trügt die Überschrift nicht. Die Automobilindustrie gilt...

  • Magazin Tipps & Tricks

    Das Insolvenzverfahren für Unternehmen

    Ist ein Unternehmen zahlungsunfähig und kann seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen, hat es die Pflicht, ein Insolvenzverfahren zu beantragen. Doch auch die Gläubiger des...

Werkstudent (m/w) im Bereich Grafikdesign
am Standort München

Wer sind wir?
Die windeln.de SE gehört zu den führenden Onlinehändlern für Baby- und Kinderprodukte in Europa und China. Wir fokussieren uns auf die Bedürfnisse von Familien mit jungen Kindern und bieten ein breites Produktsortiment an, das unsere Kunden bequem online bestellen können. Das Sortiment reicht von Windeln und Babynahrung über Kindermöbel, Spielzeug und Kleidung bis hin zu Kinderwagen und Autokindersitzen. Als börsennotiertes E-Commerce Unternehmen sind wir in 9 europäischen Ländern und in China aktiv und bauen unser Geschäft in den bestehenden Märkten kontinuierlich aus.

Was werden Deine Aufgaben sein?
• Unterstützung unserer Grafikdesigner beim Tagesgeschäft
• Eigenständige Gestaltung und Umsetzung von Newslettern und Promotions
• Erstellen von Webbannern und Anzeigen
• Gestaltung von Werbemitteln für Displaymarketing
• Enge Zusammenarbeit mit der Marketingabteilung und CRM

Was zeichnet Dich aus?
• Studium im Bereich Grafikdesign, Kommunikationsdesign oder Vergleichbares
• Sehr gute Kenntnisse in Photoshop und Illustrator
• Kommunikativer Teamplayer mit Hands-On Mentalität
• Kreativität und Eigeninitiative sowie Freude an präzisem Arbeiten
• Hohes Engagement, Flexibilität und Selbstständigkeit

Was bieten wir Dir?
• Raum für Eigeninitiative, Verantwortung und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen
• Anspruchsvolle Aufgaben und hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten
• Einblicke in die Prozesse und Strukturen eines wachstumsstarken E-Commerce Unternehmens
• Direkte Kommunikation und flache Hierarchien in einem dynamischen und internationalen Team
• Kaffee satt und täglich frisches Obst

Interessiert?
Dann freuen wir uns auf Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an Sara-Louisa Teyerl unter Angabe Deines möglichen Eintrittsdatums auf unserem Bewerberportal Über uns – Windeln
(Pflicht-) Praktikum im Bereich Finance (m/w) am Standort München

Wer sind wir?
Die windeln.de SE gehört zu den führenden Onlinehändlern für Baby-, Kleinkinder- und Kinderprodukte in Europa und China. Wir fokussieren uns auf die Bedürfnisse von Familien mit jungen Kindern und bieten ein breites Produktsortiment an, das unsere Kunden bequem online bestellen können. Das Sortiment reicht von Windeln und Babynahrung über Kindermöbel, Spielzeug und Kleidung bis hin zu Kinderwagen und Autokindersitzen. Als börsennotiertes E-Commerce Unternehmen sind wir in sechs europäischen Ländern und in China aktiv und bauen unser Geschäft in den bestehenden Märkten kontinuierlich aus.

Was werden Deine Aufgaben sein?
• Du unterstützt unser Team für 3 - 6 Monate im operativen Geschäft
• Du hilfst bei der der Erstellung des Jahresabschlusses nach HGB sowie bei der Erstellung des Konzernabschlusses nach IFRS
• Du wirkst bei der Vorbereitung und Betreuung der Abschlussprüfung mit
• Du arbeitest an aktuellen Projekten im Bereich Accounting und Controlling

Was zeichnet Dich aus?
• Studium der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbarer Studiengänge mit Schwerpunkt Rechnungslegung/Accounting
• Erste praktische Erfahrungen, vorzugsweise im Bereich Wirtschaftsprüfung
• Interesse an Themen aus den Bereichen Bilanzierung, Rechnungslegung und Controlling
• Sehr gute MS-Office Kenntnisse, insbesondere Excel • Eigenständige und proaktive Arbeitsweise, schnelle Auffassungsgabe, gutes Organisationstalent, hohes Verantwortungsbewusstsein, positive Grundeinstellung und Teamgeist

Was bieten wir Dir?
• Raum für Eigeninitiative, Verantwortung und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen
• Anspruchsvolle Aufgaben und hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten
• Direkte Kommunikation und flache Hierarchien in einem dynamischen und internationalen Team

Interessiert?
Dann freuen wir uns auf Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an Sara-Louisa Teyerl unter Angabe Deines möglichen Eintrittsdatums auf unserem Bewerberportal Über uns – Windeln
Systemvoraussetzung: Lexware Premium, Jahresabschluss 2017 UG(haftungsbeschränkt) und Co.KG, Kerntaxonomie 6.0
die vom FA wollen eindeutig zu viel Wissen :rolleyes:

Hallo ich hoffe es kann einer weiterhelfen, denn die Fehlermeldung der E-Bilanz/ Lexware Zentrale ist für mich nicht plausibel.
Evtl. hängt es damit Zusammen, dass ich keinen Anlagespiegel beigefügt habe.
Ich habe den Anlagespiegel in der XML Version abgespeichert und wollte diesen dann in der E-Bilanz/ Anlagespiegel Brutto Importieren. Habe die Datei auch gefunden und geöffnet, jedoch der Anlagespiegel bleibt leer. Da lässt sich auch keine Position bearbeiten.

Vllt. ist es auch ein anderes Problem, ich habe die Fehlermeldung(en) angehängt. Kann einer weiter helfen?
Guten Abend,

folgende Problem habe ich. Wir sind bilanziere SKR03. Es würde einigen Sachen als Büroeinrichtung gebucht, obwohl sie ins GWG gehören.

Wenn ich es im Journal alles storniere und dann neue verbuche, muss ich zuerst Zahlungen stornieren, dann eigentliche
Buchung, dann Rechnung und Zahlung neue buchen, wegen OP. Ist mir viel zu viel Stornierungen, wollte ich vermeiden.
Deswegen habe ich gedacht das ich es über Interimskonto umbuche 1792/420 und dann 480/1792. Nur meine Frage, soll ich Netto oder Brutto Beträge
eingeben, denn die Buchungen selbst liegen schon paar Monaten zurück.

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!
Sie sind erst zufrieden, wenn das auch Ihr Kunde ist? Dann freuen wir uns auf Sie! Bei TPA erwecken Sie Zahlen zum Leben, wachsen an Herausforderungen und haben viel mit Menschen zu tun. Mit rund 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 12 Standorten zählen wir zu den führenden Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen Österreichs. Darüber hinaus sind wir in zehn weiteren Ländern Mittel- und Südosteuropas aktiv. Ideale Voraussetzungen also, um sich im Job zu entfalten.

Das erwartet Sie
  • Bei dieser neu geschaffenen Position unterstützen Sie den verantwortlichen Partner bei der Standortleitung.
  • Sie betreuen selbständig und eigenverantwortlich die Ihnen anvertrauten Kunden mit Ihrem zugeordneten Mitarbeiterteam.
  • Bei Ihrer Tätigkeit erstellen Sie Gutachten und arbeiten komplexe Themenstellungen aus.
  • Die Erstellung von Gutachten gehört dabei ebenso zu Ihrem Aufgabengebiet wie die Bearbeitung komplexer Kundenanfragen. Die Fokussierung auf bestimmte Spezialgebiete ist neben der Tätigkeit als Allrounder in der Betreuung von KMUs erwünscht und wird unterstützt.
  • Bei Ihrer Tätigkeit pflegen Sie laufend den umfassenden Kontakt mit Kunden, Ämtern und Behörden.
Das bringen Sie mit
  • Die Prüfung zur Steuerberaterin oder zum Steuerberater haben Sie erfolgreich abgelegt und Sie verfügen über eine mehrjährige praktische Erfahrung. Nun suchen Sie nach einer vielseitigen Position mit Entwicklungspotenzial.
  • Sie haben Erfahrung und Freude bei der Führung von Mitarbeitern.
  • Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten sind Sie gewohnt.
  • Sie verfügen über ausgezeichnetes Fachwissen sowie Erfahrung in der Bearbeitung unterschiedlicher steuerlicher Fragen.
  • Darüber hinaus haben Sie Gespür für die Anliegen Ihrer Kunden. Sie verfügen über eine große Portion Teamgeist und zeigen vollen Einsatz.
  • Gute Englischkenntnisse und ein routinierter Umgang mit MS-Office sowie BMD NTCS machen Ihr Profil komplett.
Das bieten wir Ihnen
  • Bei TPA bringen Sie Ihr Potenzial zur Entfaltung. Sie tragen Verantwortung für die Beratung Ihrer Kunden, befassen sich mit steuerlichen Spezialfragen und werden in Entscheidungsprozesse involviert. Und das in einer Atmosphäre, in der Arbeit Spaß macht. Denn unsere Welt besteht nicht nur aus Rechnern und Tabellen: Wir setzen auf Teamwork und bieten Ihnen Raum für Ihre fachliche und persönliche Entwicklung. Nutzen Sie unser individuelles Weiterbildungsprogramm und profitieren Sie von vielfältigen Karrierechancen im Unternehmen.
Jetzt bewerben: Steuerberater/in für Führungsposition in St. Pölten - Karriere
Hallo zusammen,

weiß jemand zufällig, ob sich der BFH schon einmal zu der Frage geäußert hat, ob bilanzsteuerlich strukturierte Finanzinstrumente (= Kassageschäft inkl. Termingeschäft) als einheitliches Wirtschaftsgut zu bilanzieren sind?

Das soll ja zumindest handelsrechtlich so der Fall sein (vgl.
IDW RS HFA 22, WPg Supplement 4/2015, S. 30 ff.
).

Besten Dank!
im Forum Jahresabschluss
Hallo,

1. Hintergrund
in dem aktuellen BMF-Schreiben zur Privatnutzung eines Kfz durch Personal steht ja unter Tz. 2.4: "Stehen Nutzungsberechtigten in einem Fahrzeugpool mehrere Kraftfahrzeuge zur Verfügung, so ist der pauschale Nutzungswert für Privatfahrten mit 1 % der Listenpreise aller Kraftfahrzeuge zu ermitteln und die Summe entsprechend der Zahl der Nutzungsberechtigten aufzuteilen. Der pauschale Nutzungswert für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte ist grundsätzlich mit 0,03 % der Listenpreise aller Kraftfahrzeuge zu ermitteln und die Summe durch die Zahl der Nutzungsberechtigten zu teilen. Dieser Wert ist beim einzelnen Arbeitnehmer mit der Zahl seiner Entfernungskilometer zu multiplizieren (vgl. BFH-Urteil vom 15. Mai 2002, BStBl 2003 II Seite 311). Dem einzelnen Nutzungsberechtigten bleibt es unbenommen, im Rahmen seiner Einkommensteuerveranlagung zur Einzelbewertung seiner tatsächlichen Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte überzugehen (vgl. Rdnr. 10)."

2. Beispiel

Die Angestellten A, B und C sind Nutzungsberechtigte eines Fahrzeupools mit folgenden Kfz:
- Farhrzeug 1: Listenpreis 10.000 EUR
- Farhrzeug 2: Listenpreis 50.000 EUR
- Farhrzeug 3: Listenpreis 40.000 EUR

A, B und C nutzen die Fahrzeuge 1 bis 2 nicht für Privatfahrten. Die Kfz werden durch A, B und C nur für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte genutzt.

A nutzt die Fahrzeuge an 12 Tagen für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte iHv 30 km, B an 16 Tagen iHv 24 km und C an 5 Tagen iHv 3 km.

3. Fragen

a) Ich wollte nun wissen, ob beim Fahrzeugpool auch eine auf das Kalenderjahr bezogene Einzelbewertung der tatsächlichen Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte mit 0,002 % des Listenpreises je Entfernungskilometer zulässig ist?

b) Und wie würde die Pauschalbesteuerung des Nutzungswerts nach § 40 Absatz 2 Satz 2 EStG für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte erfolgen?

Vlt könnte mir jemand das anhand eines Beispiels erläutern.

In der Literatur habe ich kein Beispiel zu einem Fahrzeugpool im Zusammenhang mit Einzelbewertung und § 40 Abs. 2 Satz 2 EStG gefunden.

Vielen lieben Dank! :)

Grüsse
im Forum Lohn und Gehalt
Hallo zusammen,

A-GmbH, Sitz und Geschäftsleitung in Wien, ist zu 100 % an der B-GmbH, Sitz und Geschäftsleitung in München, beteiligt.

Geschäftsführer der A und B ist die natürliche Person C.

A vermietet an B eine in München gelegende Betriebsimmobilie (= Produktionsgebäude).

Das Finanzamt meint, dass A mit den Mieteinkünfte in Deutschland gewerbesteuerpflichtig ist, indem es eine Betriebsstätte i.S.d. § 12 AO begründet, weil B Vertreter (§ 13 AO) der A ist und B für A in der Betriebsimmobilie gewerblich tätig wird. Die Mieteinkünfte sollen wohl gewerbliche Einkünfte i.S.d. § 15 Abs. 1 EStG darstellen.

Was meint ihr zu dem Fall? Besteht eine GewSt-Pflicht der A?

Ich gehe momentan davon aus, dass eine Betirebsaufspaltung voliegt,

Ich sehe jetzt mit Verweis auf das BFH-Urteil vom 4.7.2012, II R 38/10, Rn. 48 f. aufgrund der Betriebsaufspaltung keine Betriebsstätte i.S.d. § 12 AO der A in Deutschland.

Ich weiß bloß nicht, wie man nun die Thematik zu § 13 AO gewerbesteuerlich einordnen soll?

Ich freue mich über euren Rat und auf eine rege Diskussion.

Besten Dank!
im Forum Gewerbesteuer
mit Arbeitnehmer und Leiharbeiter

wird sind über den Freibetrag von 110 Euro.,

Wie ist das mit den Leiharbeitern zu behandeln

Über den Mehrwert von 110 Euro auch Lohnsteuerpflichtig ?
im Forum Lohn und Gehalt
Hallo, ich bin seit einigen Tagen neu in diesem Forum. Wir möchten eine hochwertige, gut gepflegte Couch verkaufen. Neupreis 5.500,-- €, sie istc8 Jahre alt. Wir sind mit einem VP von 1.500,-€ eingestiegen, sind dann auf 800,- und jetzt auf 600,- € runter. Weiter runter gehe ich nicht. Nun hab ich mich gefragt, mit welchem realistischen VP könnte ich die Couch ansetzen, wie sieht die Wertminderung/Abschreibung einer privat genutzten Couch aus? Kann mir das hier jemand beantworten? Vielen Dank vorab. Gruß Inklynx